Wer begleitet den Patienten?

Fachgespräch zur Patientenorientierung im Krankenhaus

06.  Dez,  Mi,  19:00 Uhr

Katholische Akademie Hamburg

Geschlossene Veranstaltung

In vielen Abläufen, die den Alltag im Krankenhaus prägen, wird der Patient nicht mehr als Ganzheit wahrgenommen. Die zunehmende Differenzierung und Spezialisierung der Medizin führt zu einer Aufteilung der Zuständigkeiten, die vom Patienten und seinen Angehörigen als belastend erlebt wird. Ärzte und Pflegende scheinen mit unterschiedlichem Selbstverständnis und ohne kommunikativen Austausch nebeneinander her zu arbeiten. Brauchen wir das Berufsbild eines „Mentors“, der den Patienten während des gesamten Aufenthalts im Krankenhaus begleitet, seine Interessen vertritt und alle Abläufe mit ihm bespricht? Mit Leitungsverantwortlichen aus norddeutschen Krankenhäusern diskutieren wir, welche Ansätze es in ihrer Praxis für eine persönliche, verantwortliche Begleitung von Patienten gibt und wie sie sich bewähren.

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Referentin Dr. Simone Gurlit, Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin, St. Franziskus-Hospital Münster
Gastgeber Erzbischof Dr. Stefan Heße
Kooperation

Kommission des Erzbistums Hamburg für Medizin- und Gesundheitsethik