Gender, nicht Wahn!

28.  Mär,  Do,  16:00 Uhr

Katholische Akademie Hamburg

 

Was heißt Gender? – Zur Klärung des Begriffs

Der Begriff Gender ist so vielschichtig wie er simplifiziert wird. Gerade in kirchlichen Kreisen ist eine Klärung dessen, was damit gemeint ist, notwendig. Denn das, was sich dahinter verbirgt, wird verschleiert und diffamiert mit Begriffen wie „Ideologie“ und „Wahn“. Bei diesem Thema gehen kirchliche Kreise „unheilige Allianzen“ ein mit Gruppierungen, die politisch am äußersten rechten Rand zu verorten sind. Wir möchten dagegen „Aufklärungsarbeit“ leisten. Die Alttestamentlerin Marie-Theres Wacker, langjährige Leiterin der Arbeitsstelle Feministische Theologie und Genderforschung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster, wird die Grundfragen der v.a. katholischen Debatte aufgreifen.

Macht und Gender in Organisationen

In Organisationen, sei es die Katholische Kirche, seien es Konzerne, haben mehrheitlich immer noch Männer das Sagen. Wir fragen bei unserer  Abendveranstaltung die Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard und Dr. Kirsten Soyke, Regionalvorstand von FidAR (Frauen in die Aufsichtsräte), wie sich Gender und Macht zueinander verhalten, wie sich Ungleichbehandlung verändern lässt und welche Auswirkungen eine gendergerechte Machtstruktur haben kann. 

Die Veranstaltung ist als Fortbildungsveranstaltung für Mitarbeiter*innen des Erzbistums anerkannt.

Uhrzeit16.00 /19.00 Uhr, dazwischen Imbiss
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent*innen     Dr. Thomas Kroll, Erzbistum Hamburg; Dr. Melanie Leonhard, Sozialsenatorin Hamburg; Dr. Kirsten Soyke, Regionalvorstand FidAR; Prof. em. Dr. Marie-Theres Wacker, ehem. Leiterin der Arbeitsstelle Feministische Theologie und Genderforschung, Universität Münster
KooperationReferat Personalentwicklung und Fortbildung im Erzbistum Hamburg
EintrittNachmittag und Abend mit Imbiss und Getränken 25,00 / 17,00 Euro; nur Abendveranstaltung 9,00 Euro