Nabucco

Zur Neuinszenierung an der Staatsoper Hamburg

19.  Mär,  Di,  19:00 Uhr

Katholische Akademie Hamburg

 

 

Nabucco, die biblische Figur des Nebukadnezar, besiegt die Israeliten und wirft sich zum einzigen König und Gott auf. Seine Tochter liebt einen der „Feinde“ und bekehrt sich schließlich zum Judentum, während das zweite Kind des Königs, eine angenommene Tochter, die Macht übernehmen will … Die große Verdi-Oper wird an der Staatsoper Hamburg nun von dem russischen Regisseur Kirill Serebrennikov, der sich in Hausarrest befindet, neu inszeniert. Er zeigt eine politische Sichtweise auf den Stoff. Wir wollen über die religiösen Dimensionen des Werkes und der enthaltenen Konflikte nachdenken und uns von Janina Zell, Dramaturgin von Nabucco, die Inszenierung näherbringen lassen.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referentinnen    Dr. Veronika Schlör, Katholische Akademie Hamburg; Janina Zell, Staatsoper Hamburg
KooperationStaatsoper Hamburg
Eintritt9,00 / 6,00 Euro, ermäßigte Eintrittskarten für die Aufführung am 13.3., 19.30 Uhr auf Anfrage unter 040 / 36 95 2-0