Nach der Klimakonferenz in Polen

14.  Jan,  Mo,  19:00 Uhr

Katholische Akademie Hamburg

 

Was müssen Deutschland und Hamburg jetzt tun? Seit der UN Klimakonferenz 2015 in Paris beobachten, analysieren und diskutieren wir einmal im Jahr mit Teilnehmer*innen der Konferenz, Wissenschaftler*innen, Politiker*innen und Expert*innen lokaler und überregionaler NGO’s die Entwicklungen im Klimaschutz sowie die Ergebnisse der Klimakonferenzen nach Paris. So wird es auch nach der UN-Klimakonferenz in Katowice 2018 (COP 24) um die zentrale Frage gehen, ob die Vereinbarungen ausreichen, um den Klimawandel wirksam zu begrenzen. Was muss die Bundesrepublik jetzt politisch tun? Und: Was sind die Folgen für die Stadtpolitik in Hamburg? 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent     

Umweltsenator Jens Kerstan; Dr. Georg Feulner, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung; Wiebke Hansen, Tschüss Kohle; Klaus Milke, Germanwatch; Gilbert Siegler, Hamburger Energietisch

ModerationDr. Anke Butscher
Kooperation

Hamburger Energietisch, Gut Karlshöhe, Kirchenkreis Hamburg-Ost, UmweltHaus am Schüberg

Eintrittfrei