„Schrei der Erde – Schrei der Armen“

Papst Franziskus und der Kampf gegen Armut und Klimawandel

24.  Nov,  So,  13:00 Uhr

Katholische Akademie Hamburg

Politisch und spirituell, ermutigend und anklagend – so wendet sich Papst Franziskus in seiner ersten Enzyklika „Laudato si“ an „jeden Menschen auf dem Planeten“.  Auch danach benennt er sehr realistisch ökologische  und soziale Misstände, die für die prekäre Lage der Erde verantwortlich sind, analysiert die Ursachen und fordert entschieden zur Bewahrung der Schöpfung auf. Kein anderer Papst hat bislang das Verhältnis von Natur und Mensch so in den Mittelpunkt gestellt. Stefan Einsiedel, Doktorand und Geschäftsführer Umweltethik und Umweltbildung am Zentrum für Globale Fragen der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München spricht darüber, wie die Spiritualität von Papst Franziskus und konkrete Reformvorschläge für den Kampf gegen Armut und Klimawandel ineinandergreifen sollten. Die Matinee am Sonntag lädt ein, im Anschluss an das Hochamt  um 11.30 Uhr und nach einem kleinen Imbiss für eine Stunde mit Gästen über aktuelle Themen zu sprechen.

Uhrzeit13.00 - 14.00 Uhr
OrtFoyer der Katholischen Akademie Hamburg
Referent     Stefan Einsiedel, München
KooperationKleiner Michel
Eintrittfrei