Trauern (verschoben vom 3.6.) - jetzt als Online-Veranstaltung

Ausstellungsführung und Vortrag

23.  Jun,  Di,  19:00 Uhr

Online Veranstaltung

Jeder Mensch lernt im Laufe seines Lebens ein Gefühl von Trauer kennen – sei es beim Abschied von Hoffnungen, sei es in anderer Weise angesichts des Verlustes von nahestehenden Menschen. Die Ausstellung „Trauern. Von Verlust und Veränderung“ in der Kunsthalle Hamburg nehmen wir zum Anlass, über dieses Phänomen tiefer nachzudenken. In einem Videovortrag spricht der Philosoph und Theologe Jean-Pierre Wils, der vor kurzem „Das Nachleben der Toten“ veröffentlicht hat, über Tod und Trauer. In einer Videokonferenz werden der Kunsthistoriker Jochen Schröder und Jean-Pierre Wils über verschiedene Werke der Kunsthallen-Ausstellung sprechen.

 

Beide Teile der ursprünglich geplanten Veranstaltung finden im Netz statt:

Teil 1:

Den Videovortrag von Prof. Dr. Jean-Pierre Wils zum Thema „Trauern“ finden Sie hier. 

Teil 2:

Das Gespräch am 23. Juni von 19.00 – 20.30 Uhr findet als Videokonferenz zwischen Dr. Jochen Schröder und Prof. Jean-Pierre Wils zu Werken der Kunsthallen-Ausstellung „Trauern“ statt.

Dieser Teil ist live mit Publikumsbeteiligung. Bei Anmeldung bis zum 22. Juni an rittscher@kahh.de bekommen Sie den Link rechtzeitig an Ihre Mailadresse zugeschickt.

 

 

Uhrzeit19 - 20.30 Uhr
OrtOnline Veranstaltung
ReferentenDr. Jochen Schröder, Kunsthistoriker, kunstforum matthäus Hamburg; Dr. Jean-Pierre Wils, Professor für „Kulturtheorie der Moral, im besonderen Hinblick auf die Religion“ an der Fakultät für Religionswissenschaft, Universität Nijmegen
Kooperationkunstforum matthäus
Eintritt

frei

Anmeldung

an rittscher@kahh.de, der Link zur Verastaltungsteilnahme wird Ihnen dann rechtzeitig an Ihre Mailadresse zugeschickt.