William Shakespeare: King Lear

Vortrag und Gespräch zur Neuinszenierung am SchauSpielHaus Hamburg

13.  Nov,  Di,  19:00 Uhr  - 13.  Nov,  Di, 

SchauSpielHaus, Rangfoyer

Shakespeares „King Lear“ ist ein groteskes Stück, das um den titelgebenden Lear und seine drei Töchter kreist. Der alte König möchte ihnen entsprechend ihrer Liebesbeweise die Macht übertragen. Doch dann geht alles schief. Alles bisher Dagewesene wird ver-rückt. Flucht, Exilierung, Versteck, Maskierung und (Selbst-)Täuschung sind an der Tagesordnung. Shakespeare zeigt einen radikalen Zusammenbruch. Wir befragen mit dem Dramaturgen Christian Tschirner und dem Historiker Markus Friedrich die zentralen und aktuellen Themen der Inszenierung: Wie kann eine Gesellschaft mit dem Zusammenbruch von Ordnungen umgehen? Wie kann angesichts tiefgreifender Umwälzungen ein kultureller Zusammenhang, der common sense bewahrt werden?

Aus organisatorischen Gründen läuft der Kartenverkauf für diese Veranstaltung über das SchauSpielHaus Hamburg, entweder online über deren homepage https://www.schauspielhaus.de/de_DE/stuecke/william-shakespeare-king-lear.1200342 oder an der Theaterkasse. 

 

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtSchauSpielHaus, Rangfoyer
Referentin     Christian Tschirner, Dramaturg, Prof. Dr. Markus Friedrich, Historiker
KooperationDeutsches SchauSpielHaus Hamburg
Eintritt9,00 / 6,00 Euro
KartenvorverkaufSchauSpielHaus Hamburg: an der Theaterkasse oder online über die homepage https://www.schauspielhaus.de/de_DE/stuecke/william-shakespeare-king-lear.1200342