Kalender

Abgesagt! Licht & Dunkel: Narziss und Goldmund

Gespräche über Film und Religion

14.  Apr,  Di,  19:30 Uhr

Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Stefan Ruzowitzky, D 2020, 110 Min.

Zwei konträre Lebensentwürfe und Charaktere bilden den Kern der Geschichte von Narziss und Goldmund. Da ist auf der einen Seite der asketische und tiefreligiöse Klosterschüler Narziss (Sabin Tambrea), auf der anderen Seite der junge, ungestüme Goldmund (Jannis Niewöhner), der von seinem Vater ins mittelalterliche Kloster Mariabronn gebracht wird. Schnell entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden so unterschiedlichen Jungen. Doch Narziss erkennt, dass Goldmund einen anderen Weg gehen muss: So begibt sich Goldmund auf eine rastlose Wanderschaft. Doch dann kommt es unter dramatischen Umständen zu einem erneuten Treffen der beiden, das ihre Freundschaft auf die Probe stellen wird… (epd film)

 „Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Den Halbjahresflyer "Licht & Dunkel" finden Sie hier.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtZeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Gäste

Prof. em. Dr. Hans-Jürgen Benedict

ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Zeise Kinos