Kalender

Scharia

Über die Alltagsmacht von Religion

24.  Apr,  Mi,  19:00 Uhr

Katholische Akademie Hamburg

 

Scharia – für viele Menschen ist das ein Schreckenswort: gesteinigte Frauen, drakonische Strafen, eine Rechtsordnung, die die Herrschaft von Menschen über Menschen göttlich begründet. Scharia – das ist von ihrem Ursprung her, ebenso wie in anderen Religionen, der „gebahnte Weg“ aus dem Glauben in den Alltag der Menschen, der Anspruch, Zusammenleben aus dem Glauben heraus zu gestalten. Immer scheidet Religion das Profane vom Heiligen ab, aber gleichzeitig heiligt sie das Profane: indem sie ihm Regeln gibt, indem sie das Zusammenleben formt – zum Wohl der Menschen im besten Falle und nur in diesem besten Falle legitim.

Im Gespräch zwischen islamischer und katholischer Theologie über die Alltagsmacht von Religion diskutieren wir die heikle Spannung zwischen einer Vergöttlichung des Rechts und einer Humanisierung der Gesellschaft. 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent*innen     Prof. Dr. Serdar Kurnaz, Islamische Theologie; Universität Hamburg; Dr. Nora Kalbarczyk, Referatsleiterin Naher und Mittlerer Osten 
Eintritt9,00 / 6,00 Euro