Kalender

März

01.

Donnerstag,  18:30 Uhr
Kleiner Michel

Berit – Wüstenbund

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Berit – Wüstenbund

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Berit – Wüstenbund...

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Anmelden

Die Fastenzeit lädt uns ein, einen Bund zu erneuern: den Bund, den Gott mit uns Menschen geschlossen hat und immer wieder schließen will; den Bund, den wir immer wieder gebrochen, aber auch erneuert und zu neuer Blüte gebracht haben. Unser Bund mit Gott befreit und heiligt unser Leben. Er führt uns aus den Verstrickungen von Unrecht und Leid und weist uns den Weg aus dem Land der Sklaverei in das Land der Freiheit. In vier Fastenandachten nähern wir uns – entlang der alttestamentlichen Lesungen der Fastensonntage – dieser Bundesgeschichte Gottes mit den Menschen.

Donnerstag, 1. März 2018:
„Ich bin JHWH, Dein Gott“ – Freiheit
und Verantwortung des Menschen (Ex 20, 1-17) mit Pastorin Annette Reimers-Avenarius, Hamburg

Donnerstag, 8. März 2018:
„Baut dem Herrn ein Haus“ – Der lange Weg ins neue Jerusalem
(2 Chr 36, 14-16. 19-23) mit P. Philipp Görtz SJ

Donnerstag, 15. März 2018:
„Mein Gebot auf ihrem Herzen“ – Der neue Bund in Gott (Jer 31, 31-34) mit Dr. theol. Claudia Kolf-van Melis, Hamburg

Uhrzeit18.30 Uhr
OrtKleiner Michel
Kooperation             Kleiner Michel
VorsteherP. Jan Roser

08.

Donnerstag,  18:30 Uhr
Kleiner Michel

Berit – Wüstenbund

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Berit – Wüstenbund

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Berit – Wüstenbund...

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Anmelden

Die Fastenzeit lädt uns ein, einen Bund zu erneuern: den Bund, den Gott mit uns Menschen geschlossen hat und immer wieder schließen will; den Bund, den wir immer wieder gebrochen, aber auch erneuert und zu neuer Blüte gebracht haben. Unser Bund mit Gott befreit und heiligt unser Leben. Er führt uns aus den Verstrickungen von Unrecht und Leid und weist uns den Weg aus dem Land der Sklaverei in das Land der Freiheit. In vier Fastenandachten nähern wir uns – entlang der alttestamentlichen Lesungen der Fastensonntage – dieser Bundesgeschichte Gottes mit den Menschen.

Donnerstag, 8. März 2018:
„Baut dem Herrn ein Haus“ – Der lange Weg ins neue Jerusalem
(2 Chr 36, 14-16. 19-23) mit P. Philipp Görtz SJ

Donnerstag, 15. März 2018:
„Mein Gebot auf ihrem Herzen“ – Der neue Bund in Gott (Jer 31, 31-34) mit Dr. theol. Claudia Kolf-van Melis, Hamburg

Uhrzeit18.30 Uhr
OrtKleiner Michel
Kooperation             Kleiner Michel
VorsteherP. Jan Roser

15.

Donnerstag,  18:30 Uhr
Kleiner Michel

Berit – Wüstenbund

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Berit – Wüstenbund

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Berit – Wüstenbund...

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Geistliche Andachten in der Fastenzeit

Anmelden

Die Fastenzeit lädt uns ein, einen Bund zu erneuern: den Bund, den Gott mit uns Menschen geschlossen hat und immer wieder schließen will; den Bund, den wir immer wieder gebrochen, aber auch erneuert und zu neuer Blüte gebracht haben. Unser Bund mit Gott befreit und heiligt unser Leben. Er führt uns aus den Verstrickungen von Unrecht und Leid und weist uns den Weg aus dem Land der Sklaverei in das Land der Freiheit. In vier Fastenandachten nähern wir uns – entlang der alttestamentlichen Lesungen der Fastensonntage – dieser Bundesgeschichte Gottes mit den Menschen.

Donnerstag, 15. März 2018:
„Mein Gebot auf ihrem Herzen“ – Der neue Bund in Gott (Jer 31, 31-34) mit Dr. theol. Claudia Kolf-van Melis, Hamburg

Uhrzeit18.30 Uhr
OrtKleiner Michel
Kooperation             Kleiner Michel
VorsteherP. Jan Roser

19.

Montag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Das Gebet in der Bibel

Von der Not und dem Segen des Gebetes II

Von der Not und dem Segen des Gebetes II

Das Gebet in der Bib...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Von der Not und dem Segen des Gebetes II

Das Gebet in der B...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Von der Not und dem Segen des Gebetes II

Anmelden

Beten sei „sprechender Glaube“ (Otto Hermann Pesch), ist vielleicht eine der kürzesten Definitionen des Gebets. Es ist die menschliche Antwort auf den im Menschenwort zu uns sprechenden Gott. Altes und Neues Testament enthalten nicht nur die Offenbarungen Gottes, sondern auch die menschlichen Antworten darauf. Das macht sie nicht nur zu einer Quelle des Gebetslebens, sondern zeigt auch die Höhen und Tiefen des betenden Menschen. In einer biblisch-theologischen Hinführung zum Gebet geht es um den Segen, die Not, aber auch den „Ernstfall“ des Betens, das Bittgebet.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
ReferentProf. Dr. Marianne Schlosser, Wien
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

19.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Start Licht & Dunkel: Das schweigende Klassenzimmer

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Start Licht & Dunkel...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Start Licht & Dunk...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Das schweigende Klassenzimmer
Lars Kraume, Deutschland 2017, 111 Min, dt.F.

Die Abiturienten Theo und Kurt sehen in der Wochenschau in Westberlin Bilder vom niedergeschlagenen Volksaufstand in Budapest. Wieder zurück in der DDR haben sie die Idee, während des Unterrichts eine Schweigeminute für die Opfer einzulegen. Doch im Jahr 1956 erregen sie damit die Aufmerksamkeit des Schuldirektors, der Stasi und sogar des Volksbildungsministers, die versuchen, mit allen Mitteln die Anstifter ausfindig zu machen. Aber die Klasse hält zusammen. (Nach einer wahren Geschichte)

„Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Das komplette Programm der Filmreihe finden Sie hier: FLYER Licht & Dunkel

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
GastDr. Stephan Linck, Historiker, Hamburg
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie, zu Gast im Abaton-Kino

23.

Freitag,  10:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Jüdisches und christliches Beten

Jüdisches und christ...

Fr, 10:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Jüdisches und chri...

Fr, 10:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Im Gespräch mit Juden entdecken Christen immer wieder, dass das, was sie für etwas Eigenes hielten, jüdische Wurzeln hat. Die Trennung der Wege von Juden und Christen barg für die Kirche die Gefahr, sich von diesen Wurzeln abzuschneiden. Aber von Anfang an sind die Psalmen gebetet worden, und die neuen Gebete des Urchristentums sind ohne die Grundgebete des Judentums, mit denen Jesus lebte, nicht zu verstehen; das Vaterunser ist ein Paradebeispiel. Wie lässt sich die Gemeinsamkeit von Juden und Christen im Beten heute neu entdecken? Können Christen und Juden gemeinsam beten? All diesen Fragen gehen wir bei unserem Studientag nach: mit Rabbiner Navon, einem ausgewiesenen Kenner des rabbinischen Hintergrunds des Neuen Testaments, und Professor Söding, der als Experte für die Hermeneutik der Hl. Schrift auch die Bedeutung jüdischer Gebete für den christlichen Gottesdienst erforscht hat.

Uhrzeit10.00 - 17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent Rabbi Dr. Moshe Navon, Prof. Dr. Thomas Söding
KooperationGesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit und Lehrhaus Hamburg
Eintritt40,00 Euro inkl. Getränken und Mittagsimbiss. Anmeldung erforderlich. Bitte fordern Sie ab Ende Januar den detaillierten Tagungsflyer an.

26.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Licht & Dunkel: Arthur und Claire

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Arth...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Ar...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Arthur und Claire
Miguel Alexandre, Deutschland/Österreich/Niederlande 2017, 100 Min, dt. F.

In einem Hotel in Amsterdam begegnen sich zwei Menschen, von denen jeder für sich bereits mit dem Leben abgeschlossen hatte. Doch dann vereitelt Arthur, der nur ein letztes einsames Dinner im Sinn hatte, durch Zufall den Plan der jungen Claire. Aus den beiden Lebensmü den wird eine unerwartete Schicksalsgemeinschaft, die gemeinsam in die Amsterdamer Nacht aufbricht und zwischen Grachten, Coffee Shops, bestem Whiskey und vorsichtiger neuer Freundschaft beginnt, die Pläne des Anderen gehörig zu durchkreuzen. (Text: Verleih)

„Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Das komplette Programm der Filmreihe finden Sie hier: FLYER Licht & Dunkel

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
GastRegisseur Miguel Alexandre
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie, zu Gast im Abaton-Kino

28.

Mittwoch,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Wirkungsvolle Planung freiwilliger Mitarbeit

Baustein 2

Baustein 2

Wirkungsvolle Planun...

Mi, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Baustein 2

Wirkungsvolle Plan...

Mi, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Baustein 2

Anmelden

Ob eine Einrichtung mit Freiwilligen arbeiten möchte, sollte keine Entscheidung eines Einzelnen oder einer kleinen Gruppe sein. Die Organisation selbst sollte eine grundsätzliche Haltung zum Thema Engagement entwickeln. Ist die Entscheidung für den Einsatz von Freiwilligen gefallen, geht es zunächst darum, einen kultursensiblen Blick in die eigene Organisation zu werfen. Wer sind wir? Wie sind wir? Und: Wer passt zu uns? Weiter stellen sich die Fragen: Was wollen wir erreichen? Was soll getan werden? Welche Mittel stehen uns zur Verfügung? Wie wollen wir den Einsatz reflektieren? Es ist zudem sinnvoll, sich im Vorwege zu überlegen, wie die Rahmenbedingungen für den Einsatz von Ehrenamtlichen aussehen können. Wie werden Freiwillige eingearbeitet? Von wem? Welche Arbeitsmittel stehen zur Verfügung? Wie sind sie bei ihrer Tätigkeit versichert? Denn nicht nur von der Aufgabe, auch von den Rahmenbedingungen hängt ab, ob sich jemand in der Einrichtung engagieren möchte.

 

Flyer zur Forbildung

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentGabriele Glandorf-Strotmann
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag92,00 Euro für Hauptamtliche, 52,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Für alle Bausteine: 310,00 / 550,00 Euro. Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

April

09.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Licht & Dunkel: Maria Magdalena

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Mari...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Ma...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Maria Magdalena
Garth Davis, Großbritannien 2018, 120 Min, engl. OmU

Die junge Maria Magdalena lässt ihre Heimat und ihre Familie zurück, um sich dem charismatischen Jesus von Nazareth anzuschließen. Die Welt ist im Wandel, sagt Jesus zu ihr; und das kommt ihr gerade recht. Als einzige weibliche Jüngerin Jesu bricht sie mit dessen Gefolgschaft, in der sich auch Petrus und Judas befinden, zu einer spirituellen Reise nach Jerusalem auf.

„Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Das komplette Programm der Filmreihe finden Sie hier: FLYER Licht & Dunkel

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
GastProf. Dr. Reinhold Zwick
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie, zu Gast im Abaton-Kino

10.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Natur ohne Gott?

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Natur ohne Gott?

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Natur ohne Gott?

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Anmelden

Die intensive Beschäftigung mit der Evolution von Erde, Leben und Kultur, wie sie etwa in dem Buch „Erste Erde. Epos" von Raoul Schrott erfolgt, wirft auch eine Fülle von theologischen Anregungen und Fragen auf. Haben Glaube und Wissen gemeinsame evolutionäre Wurzeln? Müssen sie getrennte Wege gehen, oder gibt es eine gemeinsame Zukunft? Was kann uns die Bibel über unsere Evolution verraten? Ist es sinnvoll, Gott in der Natur wirken zu sehen? Oder sollte man beide strikt trennen? Wenn es um Wissenschaften und ihre technischen Anwendungen geht, ergeben sich auch handfeste ethische Fragen. Diese sollen am Beispiel von Werte-Diskussionen in der Chemie erörtert werden. Wissenschaft und Religion also in evolutionärer, ethischer und existentieller Perspektive.

Wir laden Sie herzlich ein in den Arbeitskreis Naturwissenschaften zu Textlektüre und Gesprächen!

Weitere Termine: jeweils Dienstag, 19.00 Uhr:
 5. Juni, 3. Juli 2018

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
Reihe „Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

12.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Abgesagt: Beten mit dem Leib? Über einen Lieblingsweg der Gnade

Von der Not und dem Segen des Gebetes III

Von der Not und dem Segen des Gebetes III

Abgesagt: Beten mit ...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Von der Not und dem Segen des Gebetes III

Abgesagt: Beten mi...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Von der Not und dem Segen des Gebetes III

Anmelden

Das Gebet ist ein leibliches Geschehen. Es entfaltet sich in Raum und Zeit und kennt eine Vielzahl von Gesten und Haltungen, die im „liturgischen Spiel“ ihren formenreichsten Ausdruck finden. Die sich im Gebet erschließenden heiligen Räume und Zeiten korrespondieren zuinnerst mit der leiblichen Existenz des Menschen und lassen die Frage nach der Leiblichkeit zu einer der spannendsten und derzeit am meisten diskutierten Fragen der Theologie des Gebetes werden.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
ReferentProf. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Erlangen
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

16.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Licht & Dunkel: Drei Tage in Quibéron

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Drei...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Dr...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Drei Tage in Quibéron
Emily Atef, Deutschland 2018, 90 Min, dt.F.

1981 ist Romy Schneider eine der berühmtesten Schauspielerinnen der Welt und gleichzeitig zwischen der Leidenschaft für ihren Beruf, der Liebe zu ihren Kindern und der Sehnsucht nach Selbstbestimmung zerrissen. Im bretonischen Kurort Quibéron gönnt sie sich drei Tage Auszeit vor ihrem nächsten Film. Aber die Ruhe wird gestört durch den Reporter Michael Jürgs und den Fotografen Robert Lebeck, die sie für den STERN interviewen wollen. Die Hauptrolle in diesem Spielfilm spielt Marie Bäumer.

„Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Das komplette Programm der Filmreihe finden Sie hier: FLYER Licht & Dunkel

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
GastMichael Jürgs
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie, zu Gast im Abaton-Kino

17.

Dienstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Gewinnung von Freiwilligen

Baustein 3

Baustein 3

Gewinnung von Freiwi...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Baustein 3

Gewinnung von Frei...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Baustein 3

Anmelden

Wie die Gesellschaft, so wandelt sich auch das Ehrenamt. Dabei geht es nicht nur um das „Was“ und das „Wie“, sondern auch um das „Warum“. Die zeitlichen Möglichkeiten der Menschen verändern sich, die Einsatzdauer reichen von einem Tag bis hin zum Engagement über mehrere Jahre. Die Art und Weise sich zu engagieren verändert sich und auch die Gründe, aus denen heraus sich jemand engagiert, sind vielfältiger geworden. Um Freiwillige zu gewinnen, ist es wichtig zu verstehen, was Menschen motiviert, ein Ehrenamt aufzunehmen, und was sie anspricht. Wie erreichen wir die, die wir erreichen möchten? Wir befassen uns mit guten (und auch mit weniger guten) Beispielen, lernen von den Werbe-Profis, und machen uns Gedanken, wie ein gutes Erstgespräch verlaufen kann.

Flyer zur Forbildung

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentReinhard Förtsch
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag92,00 Euro für Hauptamtliche, 52,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Für alle Bausteine: 550,00 / 310,00 Euro. Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

19.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Nach dem NSU-Prozess - Veranstaltung verschoben, neuer Termin wird bekanntgegeben!

Nach dem NSU-Prozess...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Nach dem NSU-Proze...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...
Anmelden

23.

Montag,  18:45 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Licht & Dunkel: Die Nacht der Nächte

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Die ...

Mo, 18:45 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Di...

Mo, 18:45 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Die Nacht der Nächte
Nesrin Samdereli, Yasemin Samdereli, Deutschland 2018, 97 Min, dt. F.

Die Regisseurinnen Yasemin und Nesrin ?amdereli stellen vier Paare vor, die mehr als 55 Jahre zusammen sind: ein indisches Ehepaar, das die Regeln des Kastensystems durchbrach, ein zwangsverheiratetes japanisches Ehepaar, ein Nachkriegspaar aus dem Ruhrgebiet und zwei schwule Männer aus den USA, die nach jahrzehntelanger Beziehung endlich heiraten durften. Alle Paare erklären, was sie zusammenführte und wie man es schafft, so lange zusammenzubleiben. (Text: filmstarts.de)

„Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Das komplette Programm der Filmreihe finden Sie hier: FLYER Licht & Dunkel

Uhrzeit18.45 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
GastRegisseurin Yasemin Samdereli, Berlin
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie, zu Gast im Abaton-Kino

24.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Schweigend vor dem Unaussprechlichen

Von der Not und dem Segen des Gebetes IV

Von der Not und dem Segen des Gebetes IV

Schweigend vor dem U...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Von der Not und dem Segen des Gebetes IV

Schweigend vor dem...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Von der Not und dem Segen des Gebetes IV

Anmelden

In der Nähe der ehemaligen Hinrichtungsstätte Plötzensee in Berlin befindet sich der Karmel „Regina Martyrum“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, als betende Gemeinschaft dem Trend des Vergessens entgegenzutreten, die Erinnerung an eine dunkle Vergangenheit wachzuhalten und sensibel zu werden für Erscheinungsformen von Intoleranz und Diskriminierung in der Gegenwart. Für die Ordensfrauen in der Tradition der großen Mystikerin Teresa von Ávila ist dies nur möglich in der kontemplativen Öffnung zu Gott, die auch den Überstieg des Gebets ins Schweigen bedeutet.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
ReferentSr. Mirjam Fuchs OCD, Berlin
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

25.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Israelkritik und Antisemitismus

Israelkritik und Ant...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Israelkritik und A...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Das gesellschaftliche Klima in Israel tendiert nach rechts. Wie in Europa, den USA und weltweit nehmen auch in Israel nationalistische und rassistische Einstellungen zu und die Befürwortung demokratischer Rechte ab. Der israelisch-palästinensische Konflikt verschärft sich dabei zusehends. Die Kritik an Israel im Ausland sieht sich regelmäßig mit dem Vorwurf konfrontiert, antisemitisch zu sein. Was aber ist eindeutig antisemitisch: die Bezeichnung Israels als Apartheidstaat, der Aufruf, keine Waren aus Israel zu kaufen, der Vergleich israelischer Politik mit Nazimethoden? Oder liegen die Dinge komplizierter? Kaum ein Wissenschaftler analysiert das Thema gleichzeitig so sachlich und so engagiert wie Moshe Zimmermann. Der Historiker tritt ebenso nachdrücklich für Menschenund Völkerrecht ein wie er pauschale Vereinfachungen zurückweist. Er diskutiert mit Dr. Miriam Rürup.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentDr. Miriam Rürup, Direktorin des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden, Hamburg; Prof. Dr. Moshe Zimmermann, Jerusalem
KooperationZentrum für Mission und Ökumene (ZMÖ)
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

30.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Licht & Dunkel: Lady Bird

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Lady...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: La...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Lady Bird
Greta Gerwig, USA 2017, 94 Min, engl. OmU

Ein Jahr im Leben der achtzehnjährigen Schülerin Christine „Lady Bird“ McPherson in Kaliforniens Hauptstadt Sacramento, das geprägt ist von den Umbruchstimmungen im Jahr 2002 nach den Anschlägen des 11. September. Der beständig zwischen Ernst und Komik alternierende Film entwirft ein feinfühliges, unprätentiöses Porträt einer Generation, die auf der Suche nach Selbstsicherheit und Selbstverwirklichung ist. (Text: filmdienst.de)

„Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Das komplette Programm der Filmreihe finden Sie hier: FLYER Licht & Dunkel

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
GastDr. Friedrich Brandi-Hinnrichs, Hamburg
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie, zu Gast im Abaton-Kino

Mai

03.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Kath. Propsteikirche Herz Jesu, Parade 4, 23552...

… bis es wehtut. Gehört der Schmerz zum Menschsein?

Reihe: „Was ist der Mensch?“

Reihe: „Was ist der Mensch?“

… bis es wehtut. Geh...

Do, 19:00 Uhr - Kath. Propsteikirche Herz Jesu, Parade 4, 23552 Lübeck

Reihe: „Was ist der Mensch?“

… bis es wehtut. G...

Do, 19:00 Uhr - Kath. Propsteikirche Herz...

Reihe: „Was ist der Mensch?“

Anmelden

Jeder Mensch kennt die Erfahrung des Schmerzes: Zahnweh und Liebeskummer, das Leiden eines Krebspatienten, den Schmerz über den Tod eines geliebten Menschen. Die meisten fürchten den Schmerz, andere hingegen suchen ihn. Der Fortschritt der Medizin lässt die Utopie eines schmerzfreien Lebens und Sterbens immer näher rücken. Schmerz ist eine intensive Erfahrung der eigenen Körperlichkeit. Ist ein Leben ohne jeglichen Schmerz vorstellbar, wünschenswert? Was lernen wir im Schmerz über die Grenzen und die Möglichkeiten unserer körperlichen Existenz?

Diese Veranstaltung war ursprünglich für den 5.10.2017 geplant. Sie fiel damals dem Sturmtief XAVIER zum Opfer.

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Kath. Propsteikirche Herz Jesu, Parade 6, 23552 Lübeck
GesprächspartnerProf. Dr. Cornelius Borck, Direktor des Instituts für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck; Prof. Dr. Eckhard Frick SJ, Professor für Anthropologische Psychologie, Hochschule für Philosophie München; Nadja Saidakova, Erste Solotänzerin Staatsballett Berlin
KooperationKatholische Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern, Evangelische Akademie der Nordkirche, Ev.-luth. Dom-Kirchengemeinde zu Lübeck
Eintrittfrei, im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu Brot und Wein.

07.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Licht & Dunkel: In den Gängen

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: In d...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: In...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

In den Gängen
Thomas Stuber, Deutschland 2018, 125 Min, dt.F.

Nachdem Christian den Job auf dem Bau wegen einer Unbeherrschtheit verloren hat, fängt er in einem Großmarkt an. Er taucht in eine ihm unbekannte Welt ein: die langen Gänge, das Gewusel um die Kassen, die Gabelstapler. Er lernt Rudi, Paletten-Klaus, Fernseh-Jürgen und den Bruno von den Getränken kennen. Bruno weist ihn in die Arbeit ein, unterrichtet ihn im Staplerfahren, wird ein väterlicher Freund. In den Gängen trifft Christian auf die Kollegin Süßwaren-Marion. Der Kaffeeautomat wird ihr Treffpunkt, sie kommen sich näher. Bald ist Christian anerkanntes Mitglied der schräg-herzlichen Großmarktfamilie. (Text: Departures Film)

„Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Das komplette Programm der Filmreihe finden Sie hier: FLYER Licht & Dunkel

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
GastProf. Dr. Henning Lohmann, Universität Hamburg
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie, zu Gast im Abaton-Kino

14.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Licht & Dunkel: Was werden die Leute sagen?

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Was ...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Wa...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Was werden die Leute sagen?
Iram Haq, Norwegen / Deutschland /Schweden 2017, 106 Min, dt.F.

Die fünfzehnjährige Nisha lebt ein Doppelleben. Zuhause gehorcht sie strikt den Traditionen und Werten ihrer pakistanischen Familie. Draußen mit ihren Freunden verhält sie sich wie ein ganz normaler norwegischer Teenager. Doch als ihr Vater sie mit ihrem Freund erwischt, kollidieren ihre beiden Welten. Nisha wird von ihren Eltern gekidnappt und nach Pakistan gebracht. Sie hat Angst und fühlt sich allein in der Fremde. Aber Stück für Stück entdeckt sie das Land und die Kultur ihrer Familie. (Text: Verleih)
Die Regisseurin Iram Haq reflektiert in diesem Film ihre eigene Geschichte.

„Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Das komplette Programm der Filmreihe finden Sie hier: FLYER Licht & Dunkel

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie, zu Gast im Abaton-Kino

16.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Beginn bei Sautter+Lackmann, Admiralitätstr. 71

3 Orte, 1 Frage: ... und die Politik?

Philosophischer Abendspaziergang

Philosophischer Abendspaziergang

3 Orte, 1 Frage: ......

Mi, 19:00 Uhr - Beginn bei Sautter+Lackmann, Admiralitätstr. 71

Philosophischer Abendspaziergang

3 Orte, 1 Frage: ....

Mi, 19:00 Uhr - Beginn bei...

Philosophischer Abendspaziergang

Anmelden

Wie hältst Du es - nein, nicht mit der Religion, sondern: mit der Politik? Diese abgeänderte Gretchen-Frage stellen wir beim vierten philosophischen Abendspaziergang Vertretern und Vertreterinnen von Kunst, Kirche und Zivilgesellschaft.

Wir beginnen in der Kunstbuchhandlung Sautter+Lackmann mit einem Impuls der Künstlergruppe LIGNA, die, so schreibt das Goethe-Institut, in Shows, performativen Interventionen und Installationen die Handlungsmöglichkeiten von Kollektiven erforscht. In der Katholischen Akademie befragen wir die stellvertretende Landesvorsitzende Inka Damerau zu „Kirche und Politik“. Schließlich sprechen wir mit Ewald Hauck als Vertreter der Bürgerplattform Impuls Mitte über deren Ziele und ihr lokalpolitisches Engagement.

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Beginn bei Sautter+Lackmann, Admiralitätstr. 71
Gesprächspartner LIGNA (Ole Frahm, Michael Hueners, Torsten Michaelsen), Inka Damerau, Ewald Hauck
Kooperation Sautter+Lackmann, Ros e.V.
Eintrittfrei, Spenden erbeten

23.

Mittwoch,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen

Baustein 4

Baustein 4

Kooperation von Haup...

Mi, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Baustein 4

Kooperation von Ha...

Mi, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Baustein 4

Anmelden

Wie können Hauptamtliche und Freiwillige gut zusammenarbeiten und Aufgaben gemeinsam oder auch getrennt voneinander erfüllen? Egal, ob in einer Einrichtung eher Hauptamtliche oder überwiegend Ehrenamtliche tätig sind: Es lohnt, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie Kooperation und Delegation gelingen kann. Wie sehen sich Freiwillige selbst? Wie sehen sie Hauptamtliche? Und wie ist es andersherum? Besteht ein gemeinsames Verständnis über die Ziele? Und über die Rolle der Einzelnen? Gründe für Konflikte in der gemeinsamen Arbeit sind vielfältig. Oft hängen sie zusammen mit unterschiedlichen Wahrnehmungen und daraus entstehenden Erwartungen, die das Gegenüber nicht erfüllt. Es ist hilfreich, Absprachen zu treffen: Zur Art und Weise des Engagements und der Begleitung, aber auch zu Fragen von Verantwortung und Zuständigkeit.

Flyer zur Forbildung

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentReinhard Förtsch
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag92,00 Euro für Hauptamtliche, 52,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Für alle Bausteine: 550,00 / 310,00 Euro. Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

27.

Sonntag,  12:00 Uhr
in sechs Hamburger Innenstadtkirchen

HINSEHEN. REINHÖREN. Die Kunst ist in den Kirchen

Ausstellungsreihe

Ausstellungsreihe

HINSEHEN. REINHÖREN....

So, 12:00 Uhr - in sechs Hamburger Innenstadtkirchen

Ausstellungsreihe

HINSEHEN. REINHÖRE...

So, 12:00 Uhr - in sechs Hamburger...

Ausstellungsreihe

Anmelden

Ab dem 27. Mai sind in sechs Hamburger Kirchen und Kapellen Kunstwerke von 23 Künstlerinnen und Künstlern aus Europa, Asien und Afrika zu sehen, von denen einige bereits auf der documenta in Kassel oder der Biennale in Venedig ausgestellt haben. Bis zum 22. Juli währt die außergewöhnliche Ausstellungsreihe „Hinsehen. Reinhören. Die Kunst ist in den Kirchen“, für die neue Arbeiten geschaffen oder zur Verfügung gestellt werden. Die beteiligten evangelischen und katholischen Kirchen St. Marien-Dom, St. Katharinen, St. Ansgar (Kleiner Michel), St. Jacobi, Ökumenisches Forum HafenCity und St. Georgskirche am Hauptbahnhof werden während des Ausstellungszeitraums täglich außer montags von 12 bis 17 Uhr geöffnet sein – und darüber hinaus zu ihren regulären Öffnungszeiten.

Die temporäre Ausstellung will Kommentar und Ergänzung der jeweiligen Kirche sein und auf den Raum reagieren. Die alten, bereits vorhandenen Werke treten mit den zeitgenössischen in einen Dialog und erzählen neue Geschichten.

Eine Predigtreihe und ein Begleitprogramm mit Künstlergesprächen, Diskussionen und Vorträgen laden zur weiteren Auseinandersetzung ein. Weitere Infos unter www.hinsehen-reinhoeren.de

„Hinsehen. Reinhören“ ist ein ökumenisches Projekt der beteiligten Gemeinden, der Katholischen Akademie Hamburg und CIRCLES - Kunst + Kultur im Dialog mit den Religionen.

Ermöglicht wird es durch die großzügige Förderung von: Dorit & Alexander Otto Stiftung, Verein Ausstellungshaus für christliche Kunst e.V.

Wir danken für die Unterstützung: Andere Zeiten e.V., Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., Behörde für Kultur und Medien Hamburg, NDR 90,3 und NDR Hamburg Journal

KooperationHauptkirche St. Katharinen, CIRCLE S Kunst +
Kultur im Dialog mit den Religionen gGmbH, Berlin

29.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Reform und Religion

200 Jahre Reformjudentum in Hamburg

200 Jahre Reformjudentum in Hamburg

Reform und Religion

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

200 Jahre Reformjudentum in Hamburg

Reform und Religio...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

200 Jahre Reformjudentum in Hamburg

Anmelden

In Hamburg steht die Wiege des Reformjudentums. Hier wurde im Dezember 1817 der Neue Israelitische Tempel eingeweiht, die erste Synagoge dieser großen Strömung des Judentums. Das 200-jährige Jubiläum feiern die großen Kirchen in Hamburg mit. Vor dem Hintergrund der Frage, wie sich das Judentum „in der Reform“ verändert hat, diskutieren wir mit jüdischen und christlichen Theolog*innen darüber, was Reform für Religion überhaupt bedeutet: Gehört sie dazu und wie wird sie bewertet? Bringt sie das Wesentliche einer Religion neu ans Licht oder rückt sie von ihm ab? Was bedeutet es für eine Religion, mit Reform zu rechnen, sich ihr zu öffnen oder ihr kritisch gegenüber zu stehen? Sind die liberalen Juden die „Protestanten“ des Judentums und sind die Katholiken die „Orthodoxen“
des Christentums?

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentenRabbiner Zsolt Balla, Leipzig; Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt, Tübingen; Rabbiner Dr. Gábor Lengyel, Hannover; Prof. Dr. Johanna Rahner, Tübingen
KooperationZentrum für Mission und Ökumene (ZMÖ)
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

Juni

05.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Natur ohne Gott?

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Natur ohne Gott?

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Natur ohne Gott?

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Anmelden

Die intensive Beschäftigung mit der Evolution von Erde, Leben und Kultur, wie sie etwa in dem Buch „Erste Erde. Epos" von Raoul Schrott erfolgt, wirft auch eine Fülle von theologischen Anregungen und Fragen auf. Haben Glaube und Wissen gemeinsame evolutionäre Wurzeln? Müssen sie getrennte Wege gehen, oder gibt es eine gemeinsame Zukunft? Was kann uns die Bibel über unsere Evolution verraten? Ist es sinnvoll, Gott in der Natur wirken zu sehen? Oder sollte man beide strikt trennen? Wenn es um Wissenschaften und ihre technischen Anwendungen geht, ergeben sich auch handfeste ethische Fragen. Diese sollen am Beispiel von Werte-Diskussionen in der Chemie erörtert werden. Wissenschaft und Religion also in evolutionärer, ethischer und existentieller Perspektive.

Wir laden Sie herzlich ein in den Arbeitskreis Naturwissenschaften zu Textlektüre und Gesprächen!

Nächster Termin:
 3. Juli 2018

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
Reihe „Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

07.

Donnerstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Freiwilliges Engagement anerkennen und wertschätzen

Baustein 5

Baustein 5

Freiwilliges Engagem...

Do, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Baustein 5

Freiwilliges Engag...

Do, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Baustein 5

Anmelden

Wer etwas leistet oder etwas gibt, wünscht sich, dass es wertgeschätzt wird. In der Arbeitswelt wird das in Geld ausgedrückt. Aber jeder Arbeitnehmer weiß auch: Geld ist nicht alles. Im ehrenamtlichen Engagement kann man sogar sagen: Geld ist es nicht. Aber was ist es dann? Anerkennung von freiwilligem Engagement sollte nicht zufällig geschehen, aber auch nicht nach „Schema F“, denn was dem einen gefällt, ist für den Anderen im schlimmsten Fall ärgerlich und Zeichen dafür, nicht als Person mit seiner individuellen Biografie wahrgenommen zu werden. In diesem Baustein befassen wir uns mit der Planung von Anerkennung. Dabei behandeln wir auch Fragen nach Stolpersteinen und Fallen und kommen dabei auch auf die Frage: Was ist denn eigentlich eine gute Anerkennungskultur?

Flyer zur Forbildung

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentReinhard Förtsch
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag92,00 Euro für Hauptamtliche, 52,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Für alle Bausteine: 550,00 / 310,00 Euro. Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

11.

Montag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Mädchenkram und Männersache

Mädchenkram und Männ...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Mädchenkram und Mä...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Mädchen spielen mit Puppen und Jungs mit Autos. Mädchen schreiben schöner und Jungs rechnen besser. Die Frau kocht und der Mann verdient das Geld. Geschlechterklischees sind überall, auch wenn die Wirklichkeit längst eine andere ist. Was für einen Einfluss haben die Sozialen Medien bei dem Thema und was passiert, wenn wir nichts gegen diese veralteten Festschreibungen tun? Bzw. was können wir dagegen tun? Wie können wir über Geschlechterverhältnisse reden, ohne in Klischees zu verfallen? Im Zuge der Veranstaltung von Fabia van Melis (FSJ-Kultur) wollen wir diese Fragen beantworten und testen, wie unser Handeln, Wahrnehmen und Denken von traditionelleren Geschlechterbildern beeinflusst wird. Danach wird es einen Impuls zum Thema Gender geben und anschließend die Möglichkeit zum Austausch bei selbstgemachter Bowle.

Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentinAnne Wizorek, Autorin
KooperationHeinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.
Eintritt6,00 Euro

21.

Donnerstag,  10:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Mit Büchern zur Sprache kommen

Fortbildungstag für pädagogische Fachkräfte in Kitas

Fortbildungstag für pädagogische Fachkräfte in Kitas

Mit Büchern zur Spra...

Do, 10:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Fortbildungstag für pädagogische Fachkräfte in Kitas

Mit Büchern zur Sp...

Do, 10:00 Uhr - Katholische Akademie...

Fortbildungstag für pädagogische Fachkräfte in Kitas

Anmelden

Oft kommt es zu Erstaunen, Ausgrenzung oder Streit, wenn Kinder nicht verstehen, warum jemand anders aussieht, eine andere Sprache spricht oder sich anders verhält. Bilderbücher können mit ihren Geschichten vom Aufbrechen, Ankommen und Fremdsein Erlebnisse von Kindern aufgreifen und sensibel zum Thema machen. Gleichzeitig sind Bilderbücher ein wichtiges Medium zur Unterstützung der Sprachentwicklung. Der Fortbildungstag möchte das Buch im pädagogischen Alltag stärken und in Workshops neue Impulse für den Einsatz von Bilderbüchern zum Thema »Anders sein« und Inklusion geben. Eine Vorstellung von neuen und für die Förderung der Sprachentwicklung geeigneten Titeln rundet das Angebot ab.

Uhrzeit10.00 – 17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentProf. Dr. Timm Albers, Professor für Inklusive Pädagogik an der Universität Paderborn
KooperationReferat Religionspädagogik in Kindertageseinrichtungen
im Erzbistum Hamburg
Eintritt50,00 Euro (inkl. Mittagessen)
Tel. 040/36 95 2 - 0, programm@kahh.de
Bitte fordern Sie den detaillierten Flyer an.

29.

Freitag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Nacht der langen Tische

Nacht der langen Tis...

Fr, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Nacht der langen T...

Fr, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Am 29. Juni, einem der wenigen fußballfreien Abende des Frühsommers, ist es soweit: Die Katholische Akademie Hamburg lädt herzlich ein zur ersten „Nacht der langen Tische“. Die Idee dahinter: Sie bringen mit, was für Sie zu einem gelungenen Abendessen unter freiem Himmel dazugehört. Zum Beispiel gute Laune, beste Freunde, – für alle Zugezogenen auch warme Pullover –, spannende Gesprächsthemen – und natürlich leckeres Essen! Für Getränke und Hintergrundmusik sorgen wir. Seien Sie neugierig auf Ihre Sitznachbarn. Und was ihnen wohl schmeckt?

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Eintrittfrei

Juli

03.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Natur ohne Gott?

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Natur ohne Gott?

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Natur ohne Gott? ...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Anmelden

Die intensive Beschäftigung mit der Evolution von Erde, Leben und Kultur, wie sie etwa in dem Buch „Erste Erde. Epos" von Raoul Schrott erfolgt, wirft auch eine Fülle von theologischen Anregungen und Fragen auf. Haben Glaube und Wissen gemeinsame evolutionäre Wurzeln? Müssen sie getrennte Wege gehen, oder gibt es eine gemeinsame Zukunft? Was kann uns die Bibel über unsere Evolution verraten? Ist es sinnvoll, Gott in der Natur wirken zu sehen? Oder sollte man beide strikt trennen? Wenn es um Wissenschaften und ihre technischen Anwendungen geht, ergeben sich auch handfeste ethische Fragen. Diese sollen am Beispiel von Werte-Diskussionen in der Chemie erörtert werden. Wissenschaft und Religion also in evolutionärer, ethischer und existentieller Perspektive.

Wir laden Sie herzlich ein in den Arbeitskreis Naturwissenschaften zu Textlektüre und Gesprächen!

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
Reihe „Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

August

28.

Dienstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Freiwillige zu kompetenter Mitarbeit befähigen

Baustein 6

Baustein 6

Freiwillige zu kompe...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Baustein 6

Freiwillige zu kom...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Baustein 6

Anmelden

Wenn Freiwillige Aufgaben übernehmen sollen, ist es wichtig, dass sie dafür kompetent sind. Je nach Aufgabe sind mehr oder weniger Vorkenntnisse, Erfahrungen, Ausstattung, Vorbereitung, Schulung und Anleitung erforderlich. Es hilft, wenn geplant wird, wie Freiwillige eingeführt werden, was sie wissen müssen und an wen sie sich wenden können, um Informationen, Unterstützung und Begleitung zu bekommen. Hierfür bietet es sich zum Beispiel an, einen Leitfaden oder auch ein Handbuch zu entwickeln. Wie können sich Freiwillige innerhalb der Organisation verändern, weiterentwickeln, neue Aufgaben übernehmen? Ist vielleicht eine Fort- oder Weiterbildung sinnvoll, damit ein engagierter Freiwilliger oder eine engagierte Freiwillige sich noch besser einbringenkann? Fragen, die sich gut in einem Reflexionsgespräch besprechen lassen!

Flyer zur Forbildung

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentReinhard Förtsch
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag92,00 Euro für Hauptamtliche, 52,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Für alle Bausteine: 550,00 / 310,00 Euro). Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

September

18.

Dienstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Praxistag: Kollegiale Beratung

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Praxistag: Kollegial...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Praxistag: Kollegi...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Anmelden

Kollegiale Beratung ist eine Methode, mit der Lösungen für fachliche Fragen gefunden werden können. Dabei geht es darum, dass Menschen aus einem ähnlichen Arbeits- oder Erfahrungsfeld („Kollegen“) einander gegenseitig beraten. Wir lernen die einzelnen Prozessschritte kennen und üben die Methode in größerer und kleinerer Gruppe ein. Bringen Sie gern eigene fachliche Fragen und Probleme mit!

Flyer zur Forbildung

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentinAnneliese Kron
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag92,00 Euro für Hauptamtliche, 52,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Für alle Bausteine: 550,00 / 310,00 Euro. Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

Oktober

30.

Dienstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Freiwillige verabschieden

Baustein 7

Baustein 7

Freiwillige verabsch...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Baustein 7

Freiwillige verabs...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Baustein 7

Anmelden

Plant eine Einrichtung mit Freiwilligen zu arbeiten, ist meist das letzte, über das sie nachdenkt, wie es mit dem Ende der freiwilligen Tätigkeit aussehen soll. Sogar bei Projekten, denen das Thema „Abschied“ ja per Definition innewohnt, wird oft nicht über das Engagement-Ende nachgedacht. Im Leben wird immer wieder Abschied genommen, das ist normal. Daher ist es gut, sich auf Abschiede vorzubereiten und auch Freiwillige gleich von Beginn an wissen zu lassen, dass Abschied möglich und auch manchmal nötig ist. Beide Seiten können Gründe haben, einen Abschied herbeiführen zu wollen. Auch wenn sich ein Abschied nach einem Konflikt anders anfühlt, als nach einer erfreulichen biografischen Veränderung oder ein Abschied nach langer Zeit des Engagements anders verläuft als nach wenigen Wochen: Eine Einrichtung sollte eine Abschiedskultur entwickeln, die bereits damit beginnt, „Abschied“ bei der Planung ehrenamtlichen Engagements mitzudenken.

Flyer zur Forbildung

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentinGabriele Glandorf-Strotmann
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag92,00 Euro für Hauptamtliche, 52,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Für alle Bausteine: 550,00 / 310,00 Euro. Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).