Kalender

September

07.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Ist wirtschaftliches Wachstum alles?

Die Parteien der Hamburger Bürgerschaft im Gespräch vor der Wahl

Die Parteien der Hamburger Bürgerschaft im Gespräch vor der Wahl

Ist wirtschaftliches...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Die Parteien der Hamburger Bürgerschaft im Gespräch vor der Wahl

Ist wirtschaftlich...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Die Parteien der Hamburger Bürgerschaft im Gespräch vor der Wahl

Anmelden

Wirtschaftliches Wachstum hat unserer Gesellschaft eine Lebensqualität ermöglicht, die wir heute in vielen Bereichen ganz selbstverständlich genießen. Die aktuellen Daten zum Klimawandel machen jedoch deutlich, dass ein unbegrenztes Wachstum in einer begrenzten Welt auf Dauer kaum möglich sein wird. An dieser Stelle bietet die Gemeinwohlökonomie (GWÖ) ein Konzept an, das ein wirtschaftliches Handeln begünstigt, welches soziale, ökologische und Gerechtigkeitsaspekte integriert. Kurz vor der Bundestagswahl sollen die Positionen der politischen Parteien zum Konzept der GWÖ und die eigenen wirtschaftspolitischen Vorstellungen erfragt werden.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
GesprächspartnerFabio De Masi, Die LINKE; Manuel Sarrazin, Bündis 90/ Die Grünen; Prof. Dr. Christian Bernzen, SPD; Rüdiger Kruse, CDU; Wieland Schinnenburg, FDP
Moderation Jens Meyer-Wellmann (Politikredakteur Hamburger Abendblatt)
KooperationGemeinwohl-Ökonomie, Regionalgruppe Hamburg, GLS Bank, UmweltHaus am Schüberg, Zukunftsrat Hamburg
Eintrittfrei

13.

Mittwoch,  16:30 Uhr
Galerie Holger Priess

Doppelblick 13

Galerienrundgang in Kooperation mit der Galerie Holger Priess

Galerienrundgang in Kooperation mit der Galerie Holger Priess

Doppelblick 13

Mi, 16:30 Uhr - Galerie Holger Priess

Galerienrundgang in Kooperation mit der Galerie Holger Priess

Doppelblick 13

Mi, 16:30 Uhr - Galerie Holger Priess

Galerienrundgang in Kooperation mit der Galerie Holger Priess

Anmelden

Auch diesen Herbst führen wir wieder durch etwa fünf Galerien auf der Fleetinsel in einem der bekanntesten Kunst-Orte Hamburgs. Mit den Galeristinnen und Galeristen betrachten wir die ausgestellten Werke und lassen uns ihre Hintergründe erläutern. Ein breites Spektrum an zeitgenössischen Positionen ist dabei garantiert. Ein zweiter – der „doppelte“ – Blick auf die Kunst wird dann gewagt, wenn sich theologische und philosophische Fragen aufdrängen.

Uhrzeit16.30 Uhr
OrtAdmiralitätstr. 71, Treffpunkt Galerie Holger Priess, Vorderhaus, 1.OG
KooperationGalerie Holger Priess
Eintrittfrei, begrenzte Teilnehmerzahl!

21.

Donnerstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Freiwillige zu kompetenter Mitarbeit befähigen

Baustein 6

Baustein 6

Freiwillige zu kompe...

Do, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Baustein 6

Freiwillige zu kom...

Do, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Baustein 6

Anmelden

Wenn Freiwillige Aufgaben übernehmen sollen, ist es wichtig, dass sie dafür kompetent sind. Je nach Aufgabe sind mehr oder weniger Vorkenntnisse, Erfahrungen, Ausstattung, Vorbereitung, Schulung und Anleitung erforderlich. Es hilft, wenn geplant wird, wie Freiwillige eingeführt werden, was sie wissen müssen und an wen sie sich wenden können, um Informationen, Unterstützung und Begleitung zu bekommen. Hierfür bietet es sich zum Beispiel an, einen Leitfaden oder auch ein Handbuch zu entwickeln. Wie können sich Freiwillige innerhalb der Organisation verändern, weiterentwickeln, neue Aufgaben übernehmen? Ist vielleicht eine Fort- oder Weiterbildung sinnvoll, damit ein engagierter Freiwilliger oder eine engagierte Freiwillige sich noch besser einbringenkann? Fragen, die sich gut in einem Reflexionsgespräch besprechen lassen!

Flyer zur Forbildung

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentReinhard Förtsch
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag80,00 Euro für Hauptamtliche, 42,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

26.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Arbeitskreis Naturwi...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Natur...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

In der Beschäftigung mit dem Buch „Erste Erde“ von Raoul Schrott haben wir Einblicke in die Naturgeschichte der Erde gewonnen. Der Autor beschreibt sie wissenschaftlich, aber auch poetisch erzählend. Anhand der letzten Kapitel des Buches werden wir die Entwicklung des Menschen einschließlich seiner kulturellen Evolution genauer betrachten. Daneben sollen auch aktuelle Themen des Jahres aus Naturwissenschaft und Ethik zur Sprache kommen.

Weitere Termine, jeweils Dienstag, 19.00 Uhr:

24. Oktober 2017
21. November 2017

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
Reihe"Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

26.

Dienstag,  19:00 Uhr
Staatsoper Hamburg

Parsifal

Gespräch zur Neuinszenierung an der Staatsoper

Gespräch zur Neuinszenierung an der Staatsoper

Parsifal

Di, 19:00 Uhr - Staatsoper Hamburg

Gespräch zur Neuinszenierung an der Staatsoper

Parsifal

Di, 19:00 Uhr - Staatsoper Hamburg

Gespräch zur Neuinszenierung an der Staatsoper

Anmelden

Richard Wagner verarbeitet in seinem letzten Werk, Parsifal, den mittelhochdeutschen Versroman „Parzival“ von Wolfram v. Eschenbach, der um die Tugend des Mitleids kreist. Das musikalische „Bühnenweihspiel“ soll nach Wagners Vorstellung den Kern der Religion sinnbildlich erfassen. Formal spielen sakrale Elemente in Klang und Wort eine große Rolle. Gibt die religiöse Lesart auch heute den einen Schlüssel zum Werk indie Hand? Darüber und über ähnliche Fragen sprechen wir mit Johannes Blum, dem Leitenden Dramaturgen der Oper, anlässlich der Neuinszenierung.

Bild: (c) Achim Freyer

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentJohannes Blum, Chefdramaturg
KooperationStaatsoper Hamburg
Eintritt9,00 / 6,00 Euro; vergünstigte Opernkarten
für So, 24.9.2017, 17 Uhr, auf Anfrage: Tel. 040 / 36 95 2-0

27.

Mittwoch,  17:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Leinen los! Vielfalt und Toleranz im Kinder- und Jugendbuch

Workshops für Lehrer*innen und öffentliche Podiumsdiskussion

Workshops für Lehrer*innen und öffentliche Podiumsdiskussion

Leinen los! Vielfalt...

Mi, 17:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Workshops für Lehrer*innen und öffentliche Podiumsdiskussion

Leinen los! Vielfa...

Mi, 17:00 Uhr - Katholische Akademie...

Workshops für Lehrer*innen und öffentliche Podiumsdiskussion

Anmelden

Eine Schule für alle. Was so einfach klingt, ist seit der gesetzlichen Verankerung von Inklusion im Bildungsbereich eine große Herausforderung. Dabei geht es nicht nur um Behinderung, sondern auch um soziale und kulturelle Vielfalt. Während Lehrkräfte vor neuen Aufgaben stehen, reagiert auch der Buchmarkt auf diese Entwicklung. Der Anspruch: Kinder- und Jugendliteratur soll die vielfältige Lebenswirklichkeit der eigenen Zielgruppe abbilden. Im Gespräch mit Expert*innen aus Theorie und Praxis gehen wir der Frage nach, ob der Markt diesem Anspruch tatsächlich gerecht werden kann und welche Kriterien ein Buch erfüllen muss, damit es ihm genügt.

Die Veranstaltung eröffnet das Literaturprojekt „Leinen los“ in Kooperation mit dem Kulturforum 21: Ein Jahr lang tauschen Schüler*innen katholischer Schulen Bücher zum Thema „Vielfalt und Toleranz“ aus. In den Workshops für Lehrer*innen werden inhaltliche und methodische Ideen für die Umsetzung im Unterricht angeboten.

Die Workshops können als Fortbildung anerkannt werden. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Den Flyer mit weiteren Informationen zu den Workshops finden Sie hier:  Leinen los! 

Programm17.00 Uhr: Eröffnung
17.15 Uhr: Workshops
18.45 Uhr: Imbiss
19.30 Uhr : Öffentliche Podiumsdiskussion
OrtKatholische Akademie Hamburg
Gesprächspartner Diskussion:Jutta Bauer, Illustratorin und Autorin, Hamburg; Prof. Bernd Mölck-Tassel, HAW Hamburg; Dr. Mareile Oetken, Koordinatorin Kinder- und Jugendliteraturforschung, Universität Oldenburg
KooperationKulturforum 21
Eintrittfrei

Oktober

04.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Stammelnd vor dem Unbegreiflichen

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen l

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen l

Stammelnd vor dem Un...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen l

Stammelnd vor dem ...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen l

Anmelden

Fällt es uns schwer, von Gott zu sprechen, weil wir aufgehört haben, zu Ihm zu sprechen? Haben wir aufgehört zu Ihm zu sprechen, weil Er aufgehört hat zu uns zu sprechen? Der Geschichte einer wachsenden Entfremdung zu dem, was wir Gott nennen, geht die Geistliche Herbstreihe in drei Abenden nach.

Wie kann in einer Gesellschaft von Gott gesprochen werden, in der die einen die Bedeutung der Religion (wieder) entdecken, während die anderen im Sinne eines „Neuen Atheismus“ eine Deutung der Welt ohne Gott und Religion vorantreiben? Das religiöse Stimmengewirr der Postmoderne ist nur die Kehrseite einer gegenwärtigen Sprachlosigkeit des Menschen vor Gott. Der Theologe Hans-Joachim Höhn zeigt Wege, wie Gott in unserer Welt wieder zur Sprache kommen kann.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
ReferentProf. Dr. Hans-Joachim Höhn, Köln
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

05.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Kath. Propsteikirche Herz Jesu, Parade 6, 23552...

… bis es wehtut. Gehört der Schmerz zum Menschsein?

Reihe: „Was ist der Mensch?“

Reihe: „Was ist der Mensch?“

… bis es wehtut. Geh...

Do, 19:00 Uhr - Kath. Propsteikirche Herz Jesu, Parade 6, 23552 Lübeck

Reihe: „Was ist der Mensch?“

… bis es wehtut. G...

Do, 19:00 Uhr - Kath. Propsteikirche Herz...

Reihe: „Was ist der Mensch?“

Anmelden

Jeder Mensch kennt die Erfahrung des Schmerzes: Zahnweh und Liebeskummer, das Leiden eines Krebspatienten, den Schmerz über den Tod eines geliebten Menschen. Die meisten fürchten den Schmerz, andere hingegen suchen ihn. Der Fortschritt der Medizin lässt die Utopie eines schmerzfreien Lebens und Sterbens immer näher rücken. Schmerz ist eine intensive Erfahrung der eigenen Körperlichkeit. Ist ein Leben ohne jeglichen Schmerz vorstellbar, wünschenswert? Was lernen wir im Schmerz über die Grenzen und die Möglichkeiten unserer körperlichen Existenz?

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Kath. Propsteikirche Herz Jesu, Parade 6, 23552 Lübeck
GesprächspartnerProf. Dr. Cornelius Borck, Direktor des Instituts für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität zu Lübeck; Prof. Dr. Eckhard Frick SJ, Professor für Anthropologische Psychologie, Hochschule für Philosophie München; Nadja Saidakova, Erste Solotänzerin Staatsballett Berlin
KooperationKatholische Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern, Evangelische Akademie der Nordkirche, Ev.-luth. Dom-Kirchengemeinde zu Lübeck
Eintrittfrei, im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu Brot und Wein.

09.

Montag,  15:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Deutsch hoch 3

Fortbildung für Lehrer*innen mit Willkommensklassen

Fortbildung für Lehrer*innen mit Willkommensklassen

Deutsch hoch 3

Mo, 15:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Fortbildung für Lehrer*innen mit Willkommensklassen

Deutsch hoch 3

Mo, 15:30 Uhr - Katholische Akademie...

Fortbildung für Lehrer*innen mit Willkommensklassen

Anmelden

Die Autoren Irene Margil und Andreas Schlüter geben Praxis-Tipps rund um ihre neue, lebensnahe Buchreihe zum Arbeiten mit Jugendlichen in Willkommensklassen. In ihrer Lektüre-Reihe „Deutsch hoch 3“ greifen sie Alltagserfahrungen (zugewanderter) Jugendlicher auf: Freundschaft, Streit, Orientierung in Deutschland mit seinen Regeln und Werten sowie den Einstieg ins Berufsleben. Erzählt wird die Geschichte aus der persönlichen Perspektive von jeweils drei Figuren. Das Besondere dabei: Die Lesenden können sich ihr Sprachniveau aussuchen, wodurch der aktive Austausch sowie das kooperative Lernen gefördert werden. In dem Workshop werden kreative Einsatzmöglichkeiten vorgestellt und Unterrichtskonzepte erarbeitet.

Bei Interesse bitte ab Mitte August den gesonderten Flyer anfordern.

Uhrzeit15.30 – 17.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referenten      Irene Margil, Andreas Schlüter
Kooperation Seiteneinsteiger e.V.
Eintritt8,00 Euro
Karteninfo@seiteneinsteiger-hamburg.de

10.

Dienstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Praxistag: Kollegiale Beratung

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Praxistag: Kollegial...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Praxistag: Kollegi...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Anmelden

Kollegiale Beratung ist eine Methode, mit der Lösungen für fachliche Fragen gefunden werden können. Dabei geht es darum, dass Menschen aus einem ähnlichen Arbeits- oder Erfahrungsfeld („Kollegen“) einander gegenseitig beraten. Wir lernen die einzelnen Prozessschritte kennen und üben die Methode in größerer und kleinerer Gruppe ein. Bringen Sie gern eigene fachliche Fragen und Probleme mit!

Flyer zur Forbildung

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentinAnneliese Kron
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag80,00 Euro für Hauptamtliche, 42,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

12.

Donnerstag,  09:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Thementag Digitalisierung

Lesungen und Workshops für Schüler*innen und Lehrer*innen

Lesungen und Workshops für Schüler*innen und Lehrer*innen

Thementag Digitalisi...

Do, 09:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Lesungen und Workshops für Schüler*innen und Lehrer*innen

Thementag Digitali...

Do, 09:00 Uhr - Katholische Akademie...

Lesungen und Workshops für Schüler*innen und Lehrer*innen

Anmelden

Schöne neue Lesewelt: In aktuellen Buchtiteln, in der öffentlichen Diskussion und vor allem im Leben der Kinder und Jugendlichen selbst nimmt die Digitalisierung einen immer größeren Stellenwert ein. Apps, E-Books, Games und Online-Magazine ermöglichen neue Formen des Geschichtenerzählens und können auch im Bereich der Leseförderung kreative Impulse geben. Der Thementag bietet Lesungen und Workshops rund um den virtuellen Spiel- und Lesespaß: Wir zeigen, wie man mit Bilderbuchapps reimen kann. Zwei Hamburger Jungs erklären, wie man eine Webseite bauen, einen Youtube-Kanal erstellen oder Programmieren kann. Aber wir thematisieren auch, was passiert, wenn das Online-Spiel zur Sucht wird. Eine Fortbildung für Lehrer*innen zum Thema „Digitale Lesewelten“ rundet das Angebot ab.

Bei Interesse bitte ab Mitte August den gesonderten Flyer anfordern.

Uhrzeitab 9.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Kooperation Seiteneinsteiger e.V., NDR Info, Redaktion Mikado
Eintritt3,00 Euro pro Schülerveranstaltung / 8,00 für die Lehrerfortbildung
Karteninfo@seiteneinsteiger-hamburg.de

12.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Töchter ohne Väter

Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur

Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur

Töchter ohne Väter

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur

Töchter ohne Väter

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur

Anmelden

In dem Dokumentarfilm „Töchter ohne Väter“ sprechen neun durch den 2. Weltkrieg vaterlos aufgewachsene Frauen über ihre Gedanken, Gefühle und Erfahrungen. Aus 60 Stunden Interviewmaterial gestaltete Andreas Fischer einen Film von 90 Minuten, der eine gemeinschaftliche Erfahrung der Kriegskindergeneration vermittelt. Die Leben der Frauen, die kurz vor oder während des Krieges geboren wurden, sind deutlich vom Verlust des Vaters geprägt. Die Töchter fragen sich, was er im Krieg getan hat. War er möglicherweise in Verbrechen verstrickt? Andererseits sprechen viele Töchter bis heute von einer unstillbaren Sehnsucht nach diesem Mann, den sie kaum oder nie gekannt haben. In einigen katholischen Schulen haben sich Jugendliche in Workshops mit ihrer Familiengeschichte befasst. Seien Sie gespannt auf einen Austausch innerhalb und zwischen den Generationen.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent Andreas Fischer, Regisseur
KooperationKulturforum 21
Eintritt13,00 Euro inklusive Imbiss/ Schüler*innen: 5,00 Euro

22.

Sonntag, 
Von Loyola nach Manresa

Auf den Spuren des Ignatius von Loyola

Flug- und Wanderreise vom 22. – 29.10.2017

Flug- und Wanderreise vom 22. – 29.10.2017

Auf den Spuren des I...

So, Uhr - Von Loyola nach Manresa

Flug- und Wanderreise vom 22. – 29.10.2017

Auf den Spuren des...

So, Uhr - Von Loyola nach Manresa

Flug- und Wanderreise vom 22. – 29.10.2017

Anmelden

1521 zerschmetterte in der Schlacht um Pamplona eine Kanonenkugel das Bein des Ignatius von Loyola. Mehrere Monate ans Bett gefesselt war der Ritter und Lebemann unausweichlich mit sich und seinem Leben konfrontiert. Wie lebe ich? Was macht mich glücklich und zufrieden? Nach welchen Kriterien treffe ich Lebensentscheidungen? Was führt mich langfristig zu einem Mehr an Leben? Fragen über Fragen. 1522 machte sich Ignatius auf den Weg. Ein Weg der Gottsuche und im Fall des Ignatius des Gottfindens. Eine spirituelle Suche mit Höhen und Tiefen, Buße und Umkehr, dem Gefühl der Verzweiflung und Befreiung, und letztlich des Angenommenseins und der Gnade.

Es erwartet Sie eine spirituelle Reise auf den Spuren des Ignatius von Loyola, dem Camino Ignaciano. Begeben Sie sich mit uns auf diesen Weg! Die Reise beginnt in Loyola, dem Geburtsort des Ignatius, und führt sodann über den Montserrat nach Manresa. Neben dem Besuch der für Ignatius zentralen Stätten werden auch immer wieder spirituelle Impulse die Reise durchziehen. Beim Wandern treten Sie sprichwörtlich in die Fußstapfen des Ignatius und haben Gelegenheit, die Impulse mit Ihrem eigenen Leben in Verbindung zu bringen. Die Reise wird professionell und kompetent durch Martina Altendorf und die Patres Jan Roser SJ, Klaus Schatz SJ und Philipp Görtz SJ begleitet.

Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Flyer zur Reise: PDF-Download  

Die Katholische Akademie freut sich auf Ihre Anmeldung: PDF-Download

Zeitraum22.-29. Oktober 2017
OrtVon Loyola nach Manresa
ReisebegleitungMartina Altendorf, Jan Roser SJ, Klaus Schatz SJ und Philipp Görtz SJ
KooperationTobit-Reisen
Kosten 1595,- Euro p. P. im DZ, Einzelzimmerzuschlag: 200,- Euro

24.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Arbeitskreis Naturwi...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Natur...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

In der Beschäftigung mit dem Buch „Erste Erde“ von Raoul Schrott haben wir Einblicke in die Naturgeschichte der Erde gewonnen. Der Autor beschreibt sie wissenschaftlich, aber auch poetisch erzählend. Anhand der letzten Kapitel des Buches werden wir die Entwicklung des Menschen einschließlich seiner kulturellen Evolution genauer betrachten. Daneben sollen auch aktuelle Themen des Jahres aus Naturwissenschaft und Ethik zur Sprache kommen.

Nächster Termin um 19.00 Uhr:
21. November 2017

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
Reihe"Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

30.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Start Licht & Dunkel

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Start Licht & Dunkel

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Start Licht & Dunk...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

„Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Über das Programm der Filmreihe können Sie sich ab September 2017 hier informieren.

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
Reihe Licht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie, zu Gast im Abaton-Kino

November

02.

Donnerstag,  10:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Seele

Facetten eines Begriffs

Facetten eines Begriffs

Seele

Do, 10:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Facetten eines Begriffs

Seele

Do, 10:00 Uhr - Katholische Akademie...

Facetten eines Begriffs

Anmelden

Die Seele war lange Zeit ein belächelter Begriff aus der frommen Mottenkiste. Doch in den Diskussionen über das Verhältnis von Geist und Gehirn bzw. Körper, über die Person und ihre Würde, über „Sakralität“ und über ein Leben nach dem Tod spielt die „Seele“ immer noch eine Rolle. Dem Potenzial des Begriffes wollen wir in unterschiedlichen Zugängen auf die Spur kommen. Wie die Dichtung heute von „Seele“ spricht und welche Bilder sich die Künste von der Seele machten, soll genauso betrachtet werden wie religionsphilosophische Forschung, die sich den Anfragen der Naturwissenschaft stellt. Ebenso widmen wir uns der Frage nach der Seele in den Hauptschriften der Weltreligionen.

Für das ausführliche Programm fordern Sie bitte ab September den gesonderten Flyer an.

Bild: Rohan-Stundenbuch, um 1430, Paris Bibliothèque nationale

Uhrzeit10.00 - 18.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
GesprächspartnerProf. Dr. P. Godehard Brüntrup SJ; Petra Coronato, Lyrikerin; Prof. Dr. Wolfgang Kemp; Rabbi Dr. Moshe Navon; Dr. Carola Roloff; Imam Abu Ahmed Yakobi
KooperationReferat Personalentwicklung und Fortbildung im Erzbistum Hamburg
Eintritt40 Euro inklusive Mittagessen und Getränke

08.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Salon Licht & Dunkel: Andres Veiel

Gespräche mit Kinoleuten

Gespräche mit Kinoleuten

Salon Licht & Dunkel...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Gespräche mit Kinoleuten

Salon Licht & Dunk...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Gespräche mit Kinoleuten

Anmelden

Der Autor und Regisseur Andres Veiel hat sich in seinen Filmen, Theaterstücken und Büchern vor allem für gesellschaftliche Problemlagen und Konflikte interessiert. Einem größeren Publikum bekannt geworden ist er durch seinen Dokumentarfilm „Black Box BRD“ (2001), der die Biographien des Bankmanagers Alfred Herrhausen und des RAF-Terroristen Wolfgang Grams gegenüberstellt. Für seinen ersten Spielfilm „Wer, wenn nicht wir“, der die Vorgeschichte des RAF-Terrorismus erzählt, erhielt Veiel 2011 den Alfred-Bauer-Preis. Über den Weg von seinen Anfängen bis zu „Beuys“ (2017) spricht der studierte Psychologe und Schüler des Regisseurs Krzysztof Kieslowski mit Matthias Elwardt, Jörg Herrmann und Hans-Gerd Schwandt.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
GastAndres Veiel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkiche; Abaton-Kino
Eintritt9,00 / 6,00 €

13.

Montag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Die Juden und die Reformation

Die Juden und die Re...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Die Juden und die ...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Trotz des Antisemitismus der „Judenschriften“ Martin Luthers ist der jüdische Blick auf den Reformator nicht ausschließlich negativ. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert gab es eine zum Teil sehr positive Lutherrezeption im Judentum. Idealisierend wurde der Reformator als Vordenker von Aufklärung und Freiheitsdenken gedeutet. Auch im Zusammenhang mit dem Reformationsjubiläum befassen sich jüdische Gemeinden wieder verstärkt mit der Bedeutung Luthers und der Reformation für das Judentum und das jüdisch-christliche Gespräch der Gegenwart. In welchem Zusammenhang stehen Judentum und Reform? Gibt es dabei erkennbare Impulse aus der Reformation? Lässt sich das Reformjudentum als „Protestantismus der Juden“ verstehen oder führen solche Parallelisierungen in die Irre? Über die Frage, welche Bedeutung ein „anderer Blick" auf Luther und die Reformation für jüdisches Selbstverständnis heute haben könnte, sprechen wir mit Prof. Dr. Christian Wiese, Inhaber der Martin-Buber-Professur an der Universität Frankfurt.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentProf. Dr. Christian Wiese, Universität Frankfurt
KooperationGesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

14.

Dienstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Freiwillige verabschieden

Baustein 7

Baustein 7

Freiwillige verabsch...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Baustein 7

Freiwillige verabs...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Baustein 7

Anmelden

Plant eine Einrichtung mit Freiwilligen zu arbeiten, ist meist das letzte, über das sie nachdenkt, wie es mit dem Ende der freiwilligen Tätigkeit aussehen soll. Sogar bei Projekten, denen das Thema „Abschied“ ja per Definition innewohnt, wird oft nicht über das Engagement-Ende nachgedacht. Im Leben wird immer wieder Abschied genommen, das ist normal. Daher ist es gut, sich auf Abschiede vorzubereiten und auch Freiwillige gleich von Beginn an wissen zu lassen, dass Abschied möglich und auch manchmal nötig ist. Beide Seiten können Gründe haben, einen Abschied herbeiführen zu wollen. Auch wenn sich ein Abschied nach einem Konflikt anders anfühlt, als nach einer erfreulichen biografischen Veränderung oder ein Abschied nach langer Zeit des Engagements anders verläuft als nach wenigen Wochen: Eine Einrichtung sollte eine Abschiedskultur entwickeln, die bereits damit beginnt, „Abschied“ bei der Planung ehrenamtlichen Engagements mitzudenken.

Flyer zur Forbildung

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentinGabriele Glandorf-Strotmann
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag80,00 Euro für Hauptamtliche, 42,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

16.

Donnerstag,  18:00 Uhr
Ökumenisches Forum Hafencity

Wer dient, streitet nicht?

Ein Abend im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade 2017

Ein Abend im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade 2017

Wer dient, streitet ...

Do, 18:00 Uhr - Ökumenisches Forum Hafencity

Ein Abend im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade 2017

Wer dient, streite...

Do, 18:00 Uhr - Ökumenisches Forum...

Ein Abend im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade 2017

Anmelden

Zwei Gäste geben aus unterschiedlichen Perspektiven Impulse zum Thema „Dienen und Streiten“. Die Neutestamentlerin Prof. Dr. Silke Petersen hinterfragt anhand eines Bibeltextes (Mt 20, 20-28) das Konzept des Dienens für Frauen. Bedeutet „dienen“ für Frauen und Männer dasselbe? Der Geistliche Rektor der Katholischen Akademie Hamburg und Jesuit P. Jan Roser SJ präsentiert Elemente der Streitkultur in seinem Orden. Sie prägen das Ziel und die Sendung dieser geistlichen Gemeinschaft: den Menschen in Kirche und Gesellschaft zu dienen. Anschließend gibt es bei einem Imbiss Gelegenheit zum Austausch.

Uhrzeit18.00 Uhr
OrtÖkumenisches Forum Hafencity, Shanghaiallee 12
GesprächspartnerProf. Dr. Silke Petersen, Hamburg; P. Jan Roser SJ, Hamburg
KooperationÖkumenisches Forum Hafencity
Eintrittfrei

21.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Naturwissenschaften

Arbeitskreis Naturwi...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Natur...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

In der Beschäftigung mit dem Buch „Erste Erde“ von Raoul Schrott haben wir Einblicke in die Naturgeschichte der Erde gewonnen. Der Autor beschreibt sie wissenschaftlich, aber auch poetisch erzählend. Anhand der letzten Kapitel des Buches werden wir die Entwicklung des Menschen einschließlich seiner kulturellen Evolution genauer betrachten. Daneben sollen auch aktuelle Themen des Jahres aus Naturwissenschaft und Ethik zur Sprache kommen.

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
Reihe"Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

22.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Christen in Mossul - Erinnerung und Zukunft

Diskussionsveranstaltung und Ausstellungseröffnung

Diskussionsveranstaltung und Ausstellungseröffnung

Christen in Mossul -...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Diskussionsveranstaltung und Ausstellungseröffnung

Christen in Mossul...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Diskussionsveranstaltung und Ausstellungseröffnung

Anmelden

Nach der Befreiung weiter Teile der Stadt Mossul aus der Gewalt des „Islamischen Staats“ zeigt sich das Elend der Christen in seinem ganzen katastrophalen Ausmaß. Viele von ihnen sind vor dem Terror geflohen. Die wenigen, die zurückkehren können, stehen vor den Trümmern ihrer Häuser, ihrer Kirchen – vor den Trümmern einer christlichen Kultur, die die Region beinahe 2000 Jahre lang geprägt hat. Das christliche Erbe Mossuls ist geraubt und zerstört, nur Weniges konnte gerettet werden.

Die Ausstellung „Mossul – Christliches Erbe“ mit Bildern aus den Archiven der Dominikaner 1880 –1980, die Pater Najeeb Michaeel OP aus der Stadt gerettet hat, nehmen wir zum Anlass, auf die Lage der Christen hinzuweisen: über die Konfessionen hinweg und mit der Frage, wie christliches Leben im Irak überhaupt noch vorstellbar ist.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentenErzbischof Nicodemus Daoud Matti Sharaf, Metropolit der Syrisch-Orthodoxen Kirche, Mossul; Prof. Dr. Karl Pinggéra, Professor für Kirchengeschichte an der Universität Marburg; Jan Jessen, Redaktionsleiter Politik, NRZ, Essen
KooperationDominikanisches Institut für christlich-islamische Geschichte, Mar-Gabriel-Verein
Eintrittfrei

23.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Zwischenzeit

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen II

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen II

Zwischenzeit

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen II

Zwischenzeit

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen II

Anmelden

Über Jahrhunderte prägten christliche Vorstellungen die Interpretation des Kosmos, die Ordnung der Gesellschaft und das Selbstverständnis des Menschen bis in die jüngste Zeit. Rasante kulturelle Veränderungen beschleunigten in den letzten Jahren den Zerfall ihrer öffentlichen Relevanz. Ein massiver Plausibilitätsverlust alter Interpretationsmodelle drängt zu einer erneuerten Spiritualität und Sprache. Elmar Salmann schöpft aus dem tiefen Fundus jahrtausendealter philosophisch-theologischer Traditionen die Elemente einer erneuerten Spiritualität und ihrer Sprache.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
ReferentP. Prof. Dr. Elmar Salmann OSB, Gerleve
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

27.

Montag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Nach der Klimakonferenz in Bonn - was bedeuten die Vereinbarungen für Deutschland und Hamburg?

Klimapolitik auf dem Prüfstand

Klimapolitik auf dem Prüfstand

Nach der Klimakonfer...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Klimapolitik auf dem Prüfstand

Nach der Klimakonf...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Klimapolitik auf dem Prüfstand

Anmelden

Diplomaten, Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft aus aller Welt kommen vom 7. bis 17. November zur Weltklimakonferenz unter dem Vorsitz der Fidschi-Inseln in Bonn zusammen. Wir nutzen diesen Anlass um die Klimapolitik in Deutschland und der Welt auf den Prüfstand zu stellen. Mit Experten aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft  diskutieren wir die Umsetzung des Pariser Abkommens und der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.
Welche Maßnahmen wurden ergriffen? Welche Kontrollmechanismen gibt es? Wird die Weltgemeinschaft das Zweigrad-Ziel einhalten? Und: Welche konkreten Folgen haben die Beschlüsse für Deutschland und die Stadt Hamburg?

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Gesprächspartner Dr. Philip Bedall, Fachreferent Energie in der ROBIN WOOD-Bundesgeschäftsstelle; Prof. Dr. Mojib Latif, Leiter des Forschungsbereiches Ozeanzirkulation und Klimadynamik und der Forschungseinheit Maritime Meteorologie im GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel; Klaus Milke, Vorstandsvorsitzender von Germanwatch e.V.;
ModerationAnke Butscher, abcconsult, Nachhaltigkeitsexpertin
Kooperation UmweltHaus am Schüberg, Gut Karlshöhe – Klimaschutzstiftung Hamburg, Hamburger Energietisch (HET)
Eintrittfrei, Anmeldung nicht erforderlich

29.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Beginn bei Sautter+Lackmann, Admiralitätstr. 71

Drei Fragen, drei Orte: Gemeinschaft

Drei Fragen, drei Or...

Mi, 19:00 Uhr - Beginn bei Sautter+Lackmann, Admiralitätstr. 71

Drei Fragen, drei ...

Mi, 19:00 Uhr - Beginn bei...

Anmelden

In einer Zeit, die darum ringt, gesellschaftlichen Zusammenhalt zu bewahren beziehungsweise wieder herzustellen, widmen wir uns der Frage, wie Individuum und Gemeinschaft zu einander stehen. Beim dritten philosophischen Gang von Sautter+Lackmann zur Katholischen Akademie und zum Ledigenheim buchstabieren wir das Thema „Gemeinschaft“ in den drei Feldern, für die unsere Häuser stehen, aus: in der Kunst, der Religion, dem Sozialen. Gelingt es Künstlerkollektiven, den Mechanismen des Kunstmarktes echte Alternativen entgegenzusetzen? Was hält eine religiöse Ordensgemeinschaft heute noch zusammen? Und welche Formen von Gemeinschaft sind im alltäglichen Zusammenleben möglich?

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Beginn bei Sautter+Lackmann, Admiralitätstr. 71
GesprächspartnerMonika Grunwald, Domina des Damenstiftes St. Johannis; Prof. Michaela Meliàn (angefragt); P. Dr. Karl Meyer OP, Prior des Hamburger Dominikanerkonventes
Kooperation Sautter+Lackmann, Ros e.V.
Eintrittfrei, Spenden erbeten

30.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Gott ist nicht nett

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen III

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen III

Gott ist nicht nett

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen III

Gott ist nicht net...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Von der Schwierigkeit, von Gott zu sprechen III

Anmelden

Wie tragfähig ist der christliche Glaube angesichts von Leiden und Schuld, von Einsamkeit und unerfüllten Wünschen, vom Grau des Alltags und zerbrechenden Idealen? Nach dreißig Jahren Christusnachfolge stellt Heiner Wilmer fest, dass die weichgespülten Jesus-Bilder und die gut gemeinten Ratschläge anderer nicht ausreichen, um dem eingeschlagenen Weg treu zu bleiben. Radikal und sehr persönlich ringt er mit Gott in seiner Unbegreiflichkeit und macht sich auf die Suche nach neuen Antworten.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
ReferentP. Dr. Heiner Wilmer SCJ, Rom
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

Dezember

06.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Wer begleitet den Patienten?

Fachgespräch zur Patientenorientierung im Krankenhaus

Fachgespräch zur Patientenorientierung im Krankenhaus

Wer begleitet den Pa...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Fachgespräch zur Patientenorientierung im Krankenhaus

Wer begleitet den ...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Fachgespräch zur Patientenorientierung im Krankenhaus

Anmelden

Geschlossene Veranstaltung

In vielen Abläufen, die den Alltag im Krankenhaus prägen, wird der Patient nicht mehr als Ganzheit wahrgenommen. Die zunehmende Differenzierung und Spezialisierung der Medizin führt zu einer Aufteilung der Zuständigkeiten, die vom Patienten und seinen Angehörigen als belastend erlebt wird. Ärzte und Pflegende scheinen mit unterschiedlichem Selbstverständnis und ohne kommunikativen Austausch nebeneinander her zu arbeiten. Brauchen wir das Berufsbild eines „Mentors“, der den Patienten während des gesamten Aufenthalts im Krankenhaus begleitet, seine Interessen vertritt und alle Abläufe mit ihm bespricht? Mit Leitungsverantwortlichen aus norddeutschen Krankenhäusern diskutieren wir, welche Ansätze es in ihrer Praxis für eine persönliche, verantwortliche Begleitung von Patienten gibt und wie sie sich bewähren.

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Referentin Dr. Simone Gurlit, Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin, St. Franziskus-Hospital Münster
Gastgeber Erzbischof Dr. Stefan Heße
Kooperation

Kommission des Erzbistums Hamburg für Medizin- und Gesundheitsethik

07.

Donnerstag,  18:30 Uhr
Kleiner Michel

Rorate

Dem Advent Raum geben

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Anmelden

"Der Advent ist eine Zeit der Erschütterung, in der der Mensch wach werden soll zu sich selbst." (Alfred Delp)

Sehnsuchtszeiten wie der Advent laden uns ein, im Spiegel ihrer Symbolik die Glut unserer Sehnsucht neu zu entfachen. In drei Abendandachten öffnet sich im Kleinen Michel der Raum dafür.

 Weitere Termine:
 14. und 21. Dezember 207

Uhrzeit            18.30 Uhr
Ort            Kleiner Michel
Vorsteher            P. Jan Roser SJ                     
Kooperation            Kleiner Michel

07.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Hamburger Kunsthalle

„Wunder" in Kunst und Religion

„Wunder" in Kunst un...

Do, 19:00 Uhr - Hamburger Kunsthalle

„Wunder" in Kunst ...

Do, 19:00 Uhr - Hamburger Kunsthalle

Anmelden

Wunder spielen in den Religionen eine große Rolle. Sie durchbrechen innerweltliche Plausibilitäten und machen deutlich, dass das Göttliche sich in der Menschenwelt machtvoll offenbaren kann. Wie aber verhalten sich Wunder zu den Naturgesetzen, die für Gläubige schließlich auch zur göttlichen Schöpfung gehören? Sind Wunder lediglich eine Art von göttlicher Machtdemonstration, die die Vernunft des Menschen überfordern soll? Oder sind sie Zeichen, die über die erwartbare Banalität des Alltags hinausdeuten wollen? Kann von Kunstwerken eine Wirkmacht ausgehen, die über die Objekte, über die Kunst hinausweist? Das Gemälde „Die Hochzeit zu Kana“ von Julius Schnorr von Carolsfeld (1819) gibt einen Anlass, über das Verständnis von Wundern in Judentum, Christentum und Islam zu sprechen.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtHamburger Kunsthalle
ReferentenDr. Hans-Gerd Schwandt, Katholische Akademie, Rabbi Dr. Moshe Navon, Liberale Jüdische Gemeinde Hamburg, Imam Abu Ahmed Yakobi, Fachrat Islamische Studien; Moderation: Marion Koch,freie Kunstvermittlerin, Hamburger Kunsthalle
ReiheKunst im interreligiösen Dialog
KooperationHamburger Kunsthalle, Akademie der Weltreligionen
Eintritt3,00 Euro zzgl. Ausstellungseintritt

14.

Donnerstag,  18:30 Uhr
Kleiner Michel

Rorate

Dem Advent Raum geben

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Anmelden

"Der Advent ist eine Zeit der Erschütterung, in der der Mensch wach werden soll zu sich selbst." (Alfred Delp)

Sehnsuchtszeiten wie der Advent laden uns ein, im Spiegel ihrer Symbolik die Glut unserer Sehnsucht neu zu entfachen. In drei Abendandachten öffnet sich im Kleinen Michel der Raum dafür.

NächsterTermin:
21. Dezember 2017

Uhrzeit          18.30 Uhr
Ort          Kleiner Michel
Vorsteher          P. Jan Roser SJ                  
Kooperation          Kleiner Michel

21.

Donnerstag,  18:30 Uhr
Kleiner Michel

Rorate

Dem Advent Raum geben

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Anmelden

"Der Advent ist eine Zeit der Erschütterung, in der der Mensch wach werden soll zu sich selbst." (Alfred Delp)

Sehnsuchtszeiten wie der Advent laden uns ein, im Spiegel ihrer Symbolik die Glut unserer Sehnsucht neu zu entfachen. In drei Abendandachten öffnet sich im Kleinen Michel der Raum dafür.

Uhrzeit          18.30 Uhr
Ort          Kleiner Michel
Vorsteherin          P. Jan Roser SJ                 
Kooperation          Kleiner Michel