Kalender

Mai

02.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Licht & Dunkel: Mustang

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Must...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Mu...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

An der türkischen Schwarzmeerküste leben fünf Schwestern bei ihrer Großmutter. Die Eltern sind schon lange tot, was den Zusammenhalt der zwischen 11- und 17-jährigen Mädchen noch stärker macht. Bislang hat das Quintett ein freies, unbeschwertes Leben geführt, doch langsam werden sie erwachsen, langsam werden sie zu Frauen und so werden die unbeschwerten Spiele mit den Jungs des Dorfes zunehmend zum Problem. Zumindest für die meist erzkonservative Dorfgemeinschaft und vor allem den Onkel der Mädchen… (Text: programmkino.de)

Deniz Gamze Ergüven, Türkei/Frankreich/Katar/Deutschland 2015, 94 Min., dt.F.

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie zu Gast im Abaton-Kino

04.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Schwerkraft des Geistes

Geistliche Reihe

Geistliche Reihe

Schwerkraft des Geis...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Geistliche Reihe

Schwerkraft des Ge...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Geistliche Reihe

Anmelden

„Die Schwerkraft des Geistes lässt uns nach oben fallen.“

Das Leben der französischen Philosophin und Mystikerin Simone Weil (1909-1943) folgt einer ruhelosen inneren und äußeren Bewegung, die auf faszinierende Weise strenge Intellektualität und geistliche Intuition mit sozial-politischem Engagement verbindet. Leidenschaftlich erörtert sie die soziale Frage aus der Mitte christlicher Existenz, aus der sie Auswege aus den großen Krisen unserer Zeit sucht. Oftmals Grenzen überschreitend, überschreitet sie die Grenze in die Gemeinschaft der Kirche nicht – aus Solidarität mit denen, die ihrerseits ausgegrenzt bleiben.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referentin Dr. Thérèse Winter
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt7,50/ 5,00 Euro

09.

Montag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Quellen buddhistischer Spiritualität

Seminarreihe

Seminarreihe

Quellen buddhistisch...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Seminarreihe

Quellen buddhistis...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Seminarreihe

Anmelden

Der Buddhismus hat seinen Schwerpunkt nicht im Glauben, sondern in der Geistesschulung. Der Weg zum Glück und zur Überwindung des Leidens besteht somit vor allem in der Entwicklung positiver Emotionen wie Mitgefühl, Genügsamkeit und Geduld. Das Seminar wird Gelegenheit geben, einen ersten Einblick in die Quellen buddhistischer Spiritualität und in die Praxis der Meditation zu erhalten.

Der buddhistische Lehrer am Tibetischen Zentrum Oliver Petersen wird uns diese spirituellen Quellen an drei Abenden unter den Überschriften näherbringen:

Geistesschulung – Das Wesen des Buddhismus

Positive Emotionen schulen – Liebe und Geduld

Weisheit – Einsicht in das Selbst

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Referentin Oliver Petersen, Tibetisches Zentrum e.V., Hamburg
OrtKatholische Akademie Hamburg
Eintritt 7,50/ 5,00 €
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung.

09.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Licht & Dunkel: Gestrandet

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Gest...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Ge...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

In einem kleinen ostfriesischen Dorf „stranden“ fünf Männer aus Eritrea, die auf den Ausgang ihres Asylverfahrens warten. Die kleine Gruppe von Flüchtlingen ebenso wie die Dorfbewohner versuchen, gemeinsam ihren Alltag zu bestreiten.

Lisei Caspers, Deutschland 2016, 78 Min.

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
GastFlüchtlingspastorin Dietlind Jochims
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie zu Gast im Abaton-Kino

10.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Natur als Geheimnis und Schöpfung

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Natur als Geheimnis ...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Natur als Geheimni...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Anmelden

 

Naturwissenschaften gelten als schwer zu verstehen, nüchtern und zumindest in den technischen Folgen als risikoreich. Ernst Peter Fischer skizziert dagegen in seinem Buch "Die Verzauberung der Welt“, wie gerade die Naturwissenschaften uns die Geheimnisse der Welt in ihrer eigenen Sprache neu verdeutlichen können.Mit der Wahrnehmung der Welt als Schöpfung eröffnet sich auch ein Raum für ethisches Handeln. Die 2015 veröffentlichte Umweltenzyklika von Papst Franziskus behandelt in schöpfungstheologischer Sicht Ausmaß und Ursachen der ökologischen Krise. Sie ruft – auch angesichts des UN-Klimagipfels in Paris – zu einem umfassenden Dialog über eine ganzheitliche Ökologie auf.

Nächster Termin:  21. Juni 2016

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
ReiheAK Naturwissenschaften – "Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt5,00 Euro

12.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Antisemitismus in der Mitte der Gesellschaft

Antisemitismus in de...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Antisemitismus in ...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Die Vorstellung, Antisemitismus gebe es in Deutschland nur in Neonazi-Kreisen, erweist sich zunehmend als naiv. In vielen Bereichen der Gesellschaft werden Stereotype laut, die sich aus dem anscheinend unerschöpflichen Vorrat des Antisemitismus speisen. „Du Jude“ ist auf manchen Schulhöfen zum verbreiteten Schimpfwort geworden. Kritik an der Politik der israelischen Regierung wird häufig in Formulierungen geäußert, die das Existenzrecht Israels mit antisemitischem Unterton in Frage stellen. Dies wahrzunehmen und dagegen aufzustehen, ist eine Forderung, der die deutsche Gesellschaft sich stellen muss.

Wo Antisemitismus in der Mitte der Gesellschaft existiert, wie er sich zeigt und wie er sich verbirgt, wie wir mit ihm umgehen und gegen ihn vorgehen können, das diskutieren wir mit der Politologin Anne Goldenbogen, dem Sozialethiker Thomas Hoppe und dem Historiker Moshe Zimmermann.

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Gesprächspartner Anne Goldenbogen, Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA), Berlin; Prof. Dr. Thomas Hoppe, Sozialethiker, Hamburg; Prof. Dr. Moshe Zimmermann, Historiker, Jerusalem
OrtKatholische Akademie Hamburg
Eintritt7,50/ 5,00 Euro

19.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Soziale Sicherheit in Zeiten von Degrowth: Neue Chancen für Europa?

Vorträge und Podium mit Fishbowl (dt./engl.)

Vorträge und Podium mit Fishbowl (dt./engl.)

Soziale Sicherheit i...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Vorträge und Podium mit Fishbowl (dt./engl.)

Soziale Sicherheit...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Vorträge und Podium mit Fishbowl (dt./engl.)

Anmelden

Die Fokussierung auf wirtschaftliches Wachstum hat in Europa ihren Zenit erreicht und zerbrechliche oder sich auflösende Sozialsysteme zurückgelassen. Jetzt muss Europa sich auf ein Wirtschaftssystem vorbereiten, in dem Wachstum kein Ziel mehr ist. Soziale Sicherheit jedoch benötigen die Menschen in Europa in jedem wirtschaftlichen Modell. Wie kann Europa ein Sozialsystem (neu) entwickeln, das in einer Postwachstumsgesellschaft gut funktioniert? Welche ökonomischen Ideen der Degrowth-Bewegung könnten eine neue Basis für alltägliche soziale Sicherung darstellen? Welche Rolle kann die Europäische Grundeinkommensbewegung für den Aufbau einer Postwachstumsgesellschaft spielen?

Uhrzeit19.00 Uhr - 21.30 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Referenten Edward Skidelsky, Universität Exeter (Keynote)
Ulrike Guérot, European Democracy Lab, Berlin
Ulrich Brand, Universität Wien
Moderation Elena Hofferberth, Konzeptwerk Neue Ökonomie
OrtKatholische Akademie Hamburg
Kooperation
Netzwerk Grundeinkommen, Hamburger Netzwerk Grundeinkommen, attac, Konzeptwerk Neue Ökonomie und weiteren Partner*innen
Eintritt

Eintritt frei, Spende und Anmeldung erbeten:

https://ubi-degrowth.eu/de/anmelden

20.

Freitag,  10:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Europäische Konferenz "Bedingungsloses Grundeinkommen und Degrowth"

Einführungen, Referate und Diskussion, Open Space

Einführungen, Referate und Diskussion, Open Space

Europäische Konferen...

Fr, 10:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Einführungen, Referate und Diskussion, Open Space

Europäische Konfer...

Fr, 10:00 Uhr - Katholische Akademie...

Einführungen, Referate und Diskussion, Open Space

Anmelden

Die europäische Konferenz am 19./20. Mai bietet ein gemeinsames Forum für Menschen, die der Idee des Bedingungslosen Grundeinkommen anhängen, oder sich in der Degrowth-Bewegung engagieren bzw. die in beiden Ideen wegweisende Alternativen zur gegenwärtigen ökonomischen Wachstumsorientierung sehen. Gemeinsame Herausforderungen und wirksame Schnittmengen beider Ideen werden beleuchtet, insbesondere in den Bereichen soziale Sicherheit, solidarische bzw. alternative Ökonomie und Zeitsouveränität.

Programm

  • Grundlagen kennenlernen: Parallele Einführungsvorträge zu Bedingungslosem Grundeinkommen und Degrowth
    (vorauss. dt./engl.)
  • Werte und Chancen erkunden: Referate und Diskussion zu Schnittmengen in den Bereichen Zeitsouveränität und Solidarische Ökonomie / Alternative Ökonomie
    (teils nur in Englisch oder Deutsch, teils dt./engl. gedolmetscht)
  • Verknüpfungen und Projekte entwickeln: Open Space
    (teils nur in Englisch oder Deutsch, teils dt./engl. gedolmetscht)
  • Evaluation und Ausblick (vorauss. dt./engl.)

Referierende, Themen und aktueller Zeitplan:

https://ubi-degrowth.eu/de/tag2

Uhrzeit10.00 Uhr - 21.00 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Kooperation
Netzwerk Grundeinkommen, Hamburger Netzwerk Grundeinkommen, attac, Konzeptwerk Neue Ökonomie und weiteren Partner*innen
Eintritt

Eintritt frei, Spende und Anmeldung erbeten:

https://ubi-degrowth.eu/de/anmelden

23.

Montag,  12:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Mittagstischlesung

Abu Ahmed Yakobi, Schura Hamburg

Abu Ahmed Yakobi, Schura Hamburg

Mittagstischlesung

Mo, 12:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Abu Ahmed Yakobi, Schura Hamburg

Mittagstischlesung...

Mo, 12:30 Uhr - Katholische Akademie...

Abu Ahmed Yakobi, Schura Hamburg

Anmelden

Bei der „Mittagstischlesung“ lesen besondere Gäste vor, was ihnen wichtig ist. Sie bietet Speise für den Leib und Nahrung für den Geist, denn während des Vorlesens gibt es ein einfaches Essen. Im Unterschied zur klösterlichen Tradition, an die wir uns anlehnen, suchen die vorlesenden Gäste jeweils etwas aus, das für sie eine besondere Bedeutung hat. Sie können also gespannt sein auf die Lektüren, die Sie aus dem Alltag entführen und zu neuen Gedanken anregen können.

Uhrzeit12.30 Uhr bis ca. 13.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Gast Abu Ahmed Yakobi, Schura Hamburg
EintrittMittagstisch 7,50 Euro
AnmeldungTel. 040 / 36 95 2-0

25.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Salon Licht & Dunkel: Andreas Dresen

Gespräche mit Kinoleuten

Gespräche mit Kinoleuten

Salon Licht & Dunkel...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Gespräche mit Kinoleuten

Salon Licht & Dunk...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Gespräche mit Kinoleuten

Anmelden

Großes Kino lebt von denen, die es machen. Was hat sie geprägt und was treibt sie an? Was haben sie gesehen und was wollen sie zeigen? Woraus entsteht ein Film oder ein Charakter und wie stecken Regisseure und Schauspieler in dem, was sie entwickeln? Darüber sprechen wir in unserem neuen „Salon Licht & Dunkel“ mit Filmemachern und Schauspielern.  

Zweiter Gast ist der Filmregisseur Andreas Dresen (u.a. bekannt durch Filme wie "Sommer vorm Balkon", "Als wir träumten").

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkiche; Abaton-Kino
Eintritt7,50 / 5,00 €

30.

Montag,  18:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Religion im Exil

Religion im Exil

Mo, 18:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Religion im Exil

Mo, 18:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Religion, so die Migrationsforschung, spielt eine große Rolle für das Leben in einem neuen Land, einer neuen Kultur. Für manche religiöse Menschen ist sie wie ein Anker im Meer des Unbekannten, an dem man sich festmachen kann; für andere ist sie eine Neuentdeckung in der neuen Umgebung.

Das Exil der Jahre 1933-45 war durch die Besonderheit gekennzeichnet, dass viele Exilanten erst von den Verfolgern auf ihr Jüdischsein festgelegt wurden. War dies zwar eine rassistische, keine religiöse Definition, so hatte es doch bei manchen eine Auseinandersetzung mit Religion zur Folge. Aber auch nicht-jüdische Exil-Autoren wie Thomas Mann entdeckten Religion auf neue Weise.

Die Literaturwissenschaftlerin und Exilforscherin Doerte Bischoff wird die Frage aufgreifen, wie einige Schriftsteller es im Exil mit der Religion hielten.

Die Autorin Barbara Honigmann, Kind von Exilanten und selbst im freiwillig gewählten „Exil“ Frankreich lebend, wird aus ihrem aktuellen Buch „Chronik meiner Straße“ lesen und über ihre eigene (Familien-)Geschichte mit der Religion sprechen.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Hamburger Woche des Exils

Uhrzeit18.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referentinnen Prof. Dr. Doerte Bischoff, Barbara Honigmann
KooperationWalter A. Berendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur
Eintritt8,00 Euro

Juni

07.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Arabische Literaturen

Eine Einführung

Eine Einführung

Arabische Literature...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Eine Einführung

Arabische Literatu...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Eine Einführung

Anmelden

Außer dem Nobelpreisträger Nagib Mahfus und einigen wenigen mehr sind die Schriftsteller und Schriftstellerinnen des arabischen Raumes bei uns weitgehend unbekannt. Zu Unrecht, denn hier gibt es auf hohem literarischen Niveau eine Welt zu entdecken. Die Literatur der arabischen Länder gewährt einen Einblick in die Geschichte und Lebensweisen der Menschen. So können ihre Werke ein Weg des Kennenlernens der anderen Kultur sein.

Dr. Mohammed Khalifa, Lektor am Asien-Afrika-Institut/Vorderer Orient der Universität Hamburg und Gründer der Arabischen Kulturwochen Hamburg, führt am ersten Abend allgemein in die arabische Literatur ein, an den folgenden stellt er die Literaturen einzelner Länder vor. Im Anschluss an einen Vortragsteil kommt die Literatur jeweils selbst zu Wort – als Rezitation und beim gemeinsamen Lesen. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Innenhof der Akademie statt.

Weitere Termine: 
Mittwoch, 15. Juni: Ägypten, Syrien, Sudan
Dienstag, 28. Juni: Irak, Jemen

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent Dr. Mohammed Khalifa
Eintritt7,00 Euro (inklusive Minztee)

15.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Arabische Literaturen

Ägypten, Syrien, Sudan

Ägypten, Syrien, Sudan

Arabische Literature...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Ägypten, Syrien, Sudan

Arabische Literatu...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Ägypten, Syrien, Sudan

Anmelden

Außer dem Nobelpreisträger Nagib Mahfus und einigen wenigen mehr sind die Schriftsteller und Schriftstellerinnen des arabischen Raumes bei uns weitgehend unbekannt. Zu Unrecht, denn hier gibt es auf hohem literarischen Niveau eine Welt zu entdecken. Die Literatur der arabischen Länder gewährt einen Einblick in die Geschichte und Lebensweisen der Menschen. So können ihre Werke ein Weg des Kennenlernens der anderen Kultur sein.

Dr. Mohammed Khalifa, Lektor am Asien-Afrika-Institut/Vorderer Orient der Universität Hamburg und Gründer der Arabischen Kulturwochen Hamburg, führt am ersten Abend allgemein in die arabische Literatur ein, an den folgenden stellt er die Literaturen einzelner Länder vor. Im Anschluss an einen Vortragsteil kommt die Literatur jeweils selbst zu Wort – als Rezitation und beim gemeinsamen Lesen. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Innenhof der Akademie statt.

Nächster Termin:
Dienstag, 28. Juni: Irak, Jemen

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent Dr. Mohammed Khalifa
Eintritt7,00 Euro (inklusive Minztee)

21.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Natur als Geheimnis und Schöpfung

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Natur als Geheimnis ...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Natur als Geheimni...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Anmelden

 

Naturwissenschaften gelten als schwer zu verstehen, nüchtern und zumindest in den technischen Folgen als risikoreich. Ernst Peter Fischer skizziert dagegen in seinem Buch "Die Verzauberung der Welt“, wie gerade die Naturwissenschaften uns die Geheimnisse der Welt in ihrer eigenen Sprache neu verdeutlichen können.Mit der Wahrnehmung der Welt als Schöpfung eröffnet sich auch ein Raum für ethisches Handeln. Die 2015 veröffentlichte Umweltenzyklika von Papst Franziskus behandelt in schöpfungstheologischer Sicht Ausmaß und Ursachen der ökologischen Krise. Sie ruft – auch angesichts des UN-Klimagipfels in Paris – zu einem umfassenden Dialog über eine ganzheitliche Ökologie auf.

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
ReiheAK Naturwissenschaften – "Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt5,00 Euro

22.

Mittwoch,  12:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Mittagstischlesung

Wolfgang Rose, MdHB (SPD), ehemaliger Landesbezirksleiter der Gewerkschaft ver.di in Hamburg

Wolfgang Rose, MdHB (SPD), ehemaliger Landesbezirksleiter der Gewerkschaft ver.di in Hamburg

Mittagstischlesung

Mi, 12:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Wolfgang Rose, MdHB (SPD), ehemaliger Landesbezirksleiter der Gewerkschaft ver.di in Hamburg

Mittagstischlesung...

Mi, 12:30 Uhr - Katholische Akademie...

Wolfgang Rose, MdHB (SPD), ehemaliger Landesbezirksleiter der Gewerkschaft ver.di in Hamburg

Anmelden

Bei der „Mittagstischlesung“ lesen besondere Gäste vor, was ihnen wichtig ist. Sie bietet Speise für den Leib und Nahrung für den Geist, denn während des Vorlesens gibt es ein einfaches Essen. Im Unterschied zur klösterlichen Tradition, an die wir uns anlehnen, suchen die vorlesenden Gäste jeweils etwas aus, das für sie eine besondere Bedeutung hat. Sie können also gespannt sein auf die Lektüren, die Sie aus dem Alltag entführen und zu neuen Gedanken anregen können.

Uhrzeit12.30 Uhr bis ca. 13.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Gast Wolfgang Rose, MdHB (SPD), ehemaliger Landesbezirksleiter der Gewerkschaft ver.di in Hamburg
EintrittMittagstisch 7,50 Euro
AnmeldungTel. 040 / 36 95 2-0

28.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Arabische Literaturen

Irak, Jemen

Irak, Jemen

Arabische Literature...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Irak, Jemen

Arabische Literatu...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Irak, Jemen

Anmelden

Außer dem Nobelpreisträger Nagib Mahfus und einigen wenigen mehr sind die Schriftsteller und Schriftstellerinnen des arabischen Raumes bei uns weitgehend unbekannt. Zu Unrecht, denn hier gibt es auf hohem literarischen Niveau eine Welt zu entdecken. Die Literatur der arabischen Länder gewährt einen Einblick in die Geschichte und Lebensweisen der Menschen. So können ihre Werke ein Weg des Kennenlernens der anderen Kultur sein.

Dr. Mohammed Khalifa, Lektor am Asien-Afrika-Institut/Vorderer Orient der Universität Hamburg und Gründer der Arabischen Kulturwochen Hamburg, führt am ersten Abend allgemein in die arabische Literatur ein, an den folgenden stellt er die Literaturen einzelner Länder vor. Im Anschluss an einen Vortragsteil kommt die Literatur jeweils selbst zu Wort – als Rezitation und beim gemeinsamen Lesen. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Innenhof der Akademie statt.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent Dr. Mohammed Khalifa
Eintritt7,00 Euro (inklusive Minztee)

Juli

05.

Dienstag,  18:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Aus dem Giftschrank

Vom Umgang mit antisemitischem Erbe

Vom Umgang mit antisemitischem Erbe

Aus dem Giftschrank

Di, 18:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Vom Umgang mit antisemitischem Erbe

Aus dem Giftschran...

Di, 18:00 Uhr - Katholische Akademie...

Vom Umgang mit antisemitischem Erbe

Anmelden

Antisemitische Stereotype scheinen unsterblich zu sein. Sie sind der hässliche Teil auch unseres geistesgeschichtlichen Erbes. „Jud Süß“, den propagandistischen Spielfilm des Regisseurs Veit Harlan aus dem Jahr 1939/40, lobte Reichspropagandaminister Goebbels als „ersten wirklich antisemitischen Film“. Er zeigt mit deutlich antisemitischem Programm das Geschehen um die historische Gestalt des Joseph Süß Oppenheimer (1692-1738), der als Wirtschaftsberater des Herzogs Carl Alexander von Württemberg tätig war.

Der Film war kommerziell äußerst erfolgreich und entfaltete große Wirkung. Wie gehen wir heute mit einem solchen Erbe um? Gehört es weiter in den Giftschrank? Ist es mit dem Etikett eines „antisemitischen Machwerks“ hinreichend interpretiert? Oder könnte die Auseinandersetzung mit seinem ästhetischen Programm, das einen Justizmord als Unterhaltungsfilm inszeniert und die von ihm nicht erfundene, wohl aber radikalisierte antisemitische Tradition in eine Mischung aus Staatsaffäre und melodramatischer Familientragödie einbettet, auch erhellend sein?

Uhrzeit18.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent Dr. Hans Gerhold, Filmhistoriker, Münster; Prof. Dr. Frank Stern, Professor für Zeitgeschichte, Universität Wien
KooperationInstitut für die Geschichte der deutschen Juden
Eintritt7,50/ 5,00 Euro