Kalender

Juni

07.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Arabische Literaturen

Eine Einführung

Eine Einführung

Arabische Literature...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Eine Einführung

Arabische Literatu...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Eine Einführung

Anmelden

Außer dem Nobelpreisträger Nagib Mahfus und einigen wenigen mehr sind die Schriftsteller und Schriftstellerinnen des arabischen Raumes bei uns weitgehend unbekannt. Zu Unrecht, denn hier gibt es auf hohem literarischen Niveau eine Welt zu entdecken. Die Literatur der arabischen Länder gewährt einen Einblick in die Geschichte und Lebensweisen der Menschen. So können ihre Werke ein Weg des Kennenlernens der anderen Kultur sein.

Dr. Mohammed Khalifa, Lektor am Asien-Afrika-Institut/Vorderer Orient der Universität Hamburg und Gründer der Arabischen Kulturwochen Hamburg, führt am ersten Abend allgemein in die arabische Literatur ein, an den folgenden stellt er die Literaturen einzelner Länder vor. Im Anschluss an einen Vortragsteil kommt die Literatur jeweils selbst zu Wort – als Rezitation und beim gemeinsamen Lesen. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Innenhof der Akademie statt.

Weitere Termine: 
Mittwoch, 15. Juni: Ägypten, Syrien, Sudan
Dienstag, 28. Juni: Irak, Jemen

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent Dr. Mohammed Khalifa
Eintritt7,00 Euro (inklusive Minztee)

12.

Sonntag,  19:00 Uhr
Hamburger Kunsthalle

Maryam und ihre Bedeutung in den Religionen

Spadenteich, St. Georg, Hamburg

Spadenteich, St. Georg, Hamburg

Maryam und ihre Bede...

So, 19:00 Uhr - Hamburger Kunsthalle

Spadenteich, St. Georg, Hamburg

Maryam und ihre Be...

So, 19:00 Uhr - Hamburger Kunsthalle

Spadenteich, St. Georg, Hamburg

Anmelden

Zwei Gemälde geben den Anlass, über das Thema Maria / Maryam und ihre Bedeutung in den Religionen zu sprechen. Maria / Maryam gilt im Christentum wie im Islam als besonders verehrenswerte Frau. Im Koran ist sie die einzige Frau, die namentlich genannt wird. Auch ist eine Sure nach Maryam benannt. Innerhalb des Christentums wird Maria vor allem in der Katholischen Kirche verehrt. Wie lesen und interpretieren wir heute das 500 Jahre alte Gemälde des Hamburger Malers Hinrik Funhof und eine islamische Buchillustration aus dem 16. Jahrhundert?

Uhrzeit

19.00 Uhr

Ort Spadenteich, St. Georg, Hamburg
ReferentenÖzlem Nas, SCHURA, Rat der islamischen Gemeinschaften in Hamburg, e.V.; Dr. Veronika Schlör, Katholische Akademie Hamburg; Dr. Friedrich Brandi, Ev.-Luth. Pastor
ReiheKunst im Interreligiösen Dialog
Kooperation Hamburger Kunsthalle, Akademie der Weltreligionen
Eintrittfrei

15.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Arabische Literaturen

Ägypten, Syrien, Sudan

Ägypten, Syrien, Sudan

Arabische Literature...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Ägypten, Syrien, Sudan

Arabische Literatu...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Ägypten, Syrien, Sudan

Anmelden

Außer dem Nobelpreisträger Nagib Mahfus und einigen wenigen mehr sind die Schriftsteller und Schriftstellerinnen des arabischen Raumes bei uns weitgehend unbekannt. Zu Unrecht, denn hier gibt es auf hohem literarischen Niveau eine Welt zu entdecken. Die Literatur der arabischen Länder gewährt einen Einblick in die Geschichte und Lebensweisen der Menschen. So können ihre Werke ein Weg des Kennenlernens der anderen Kultur sein.

Dr. Mohammed Khalifa, Lektor am Asien-Afrika-Institut/Vorderer Orient der Universität Hamburg und Gründer der Arabischen Kulturwochen Hamburg, führt am ersten Abend allgemein in die arabische Literatur ein, an den folgenden stellt er die Literaturen einzelner Länder vor. Im Anschluss an einen Vortragsteil kommt die Literatur jeweils selbst zu Wort – als Rezitation und beim gemeinsamen Lesen. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Innenhof der Akademie statt.

Nächster Termin:
Dienstag, 28. Juni: Irak, Jemen

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent Dr. Mohammed Khalifa
Eintritt7,00 Euro (inklusive Minztee)

21.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Natur als Geheimnis und Schöpfung

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Natur als Geheimnis ...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Natur als Geheimni...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Wissenschaftsgeschichtliche und theologische Aspekte

Anmelden

 

Naturwissenschaften gelten als schwer zu verstehen, nüchtern und zumindest in den technischen Folgen als risikoreich. Ernst Peter Fischer skizziert dagegen in seinem Buch "Die Verzauberung der Welt“, wie gerade die Naturwissenschaften uns die Geheimnisse der Welt in ihrer eigenen Sprache neu verdeutlichen können.Mit der Wahrnehmung der Welt als Schöpfung eröffnet sich auch ein Raum für ethisches Handeln. Die 2015 veröffentlichte Umweltenzyklika von Papst Franziskus behandelt in schöpfungstheologischer Sicht Ausmaß und Ursachen der ökologischen Krise. Sie ruft – auch angesichts des UN-Klimagipfels in Paris – zu einem umfassenden Dialog über eine ganzheitliche Ökologie auf.

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
ReiheAK Naturwissenschaften – "Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt5,00 Euro

22.

Mittwoch,  12:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Mittagstischlesung

Wolfgang Rose, MdHB (SPD), ehemaliger Landesbezirksleiter der Gewerkschaft ver.di in Hamburg

Wolfgang Rose, MdHB (SPD), ehemaliger Landesbezirksleiter der Gewerkschaft ver.di in Hamburg

Mittagstischlesung

Mi, 12:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Wolfgang Rose, MdHB (SPD), ehemaliger Landesbezirksleiter der Gewerkschaft ver.di in Hamburg

Mittagstischlesung...

Mi, 12:30 Uhr - Katholische Akademie...

Wolfgang Rose, MdHB (SPD), ehemaliger Landesbezirksleiter der Gewerkschaft ver.di in Hamburg

Anmelden

Bei der „Mittagstischlesung“ lesen besondere Gäste vor, was ihnen wichtig ist. Sie bietet Speise für den Leib und Nahrung für den Geist, denn während des Vorlesens gibt es ein einfaches Essen. Im Unterschied zur klösterlichen Tradition, an die wir uns anlehnen, suchen die vorlesenden Gäste jeweils etwas aus, das für sie eine besondere Bedeutung hat. Sie können also gespannt sein auf die Lektüren, die Sie aus dem Alltag entführen und zu neuen Gedanken anregen können.

Uhrzeit12.30 Uhr bis ca. 13.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Gast Wolfgang Rose, MdHB (SPD), ehemaliger Landesbezirksleiter der Gewerkschaft ver.di in Hamburg
EintrittMittagstisch 7,50 Euro
AnmeldungTel. 040 / 36 95 2-0

28.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Arabische Literaturen

Irak, Jemen

Irak, Jemen

Arabische Literature...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Irak, Jemen

Arabische Literatu...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Irak, Jemen

Anmelden

Außer dem Nobelpreisträger Nagib Mahfus und einigen wenigen mehr sind die Schriftsteller und Schriftstellerinnen des arabischen Raumes bei uns weitgehend unbekannt. Zu Unrecht, denn hier gibt es auf hohem literarischen Niveau eine Welt zu entdecken. Die Literatur der arabischen Länder gewährt einen Einblick in die Geschichte und Lebensweisen der Menschen. So können ihre Werke ein Weg des Kennenlernens der anderen Kultur sein.

Dr. Mohammed Khalifa, Lektor am Asien-Afrika-Institut/Vorderer Orient der Universität Hamburg und Gründer der Arabischen Kulturwochen Hamburg, führt am ersten Abend allgemein in die arabische Literatur ein, an den folgenden stellt er die Literaturen einzelner Länder vor. Im Anschluss an einen Vortragsteil kommt die Literatur jeweils selbst zu Wort – als Rezitation und beim gemeinsamen Lesen. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Innenhof der Akademie statt.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent Dr. Mohammed Khalifa
Eintritt7,00 Euro (inklusive Minztee)

Juli

05.

Dienstag,  18:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Aus dem Giftschrank

Vom Umgang mit antisemitischem Erbe

Vom Umgang mit antisemitischem Erbe

Aus dem Giftschrank

Di, 18:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Vom Umgang mit antisemitischem Erbe

Aus dem Giftschran...

Di, 18:00 Uhr - Katholische Akademie...

Vom Umgang mit antisemitischem Erbe

Anmelden

Antisemitische Stereotype scheinen unsterblich zu sein. Sie sind der hässliche Teil auch unseres geistesgeschichtlichen Erbes. „Jud Süß“, den propagandistischen Spielfilm des Regisseurs Veit Harlan aus dem Jahr 1939/40, lobte Reichspropagandaminister Goebbels als „ersten wirklich antisemitischen Film“. Er zeigt mit deutlich antisemitischem Programm das Geschehen um die historische Gestalt des Joseph Süß Oppenheimer (1692-1738), der als Wirtschaftsberater des Herzogs Carl Alexander von Württemberg tätig war.

Der Film war kommerziell äußerst erfolgreich und entfaltete große Wirkung. Wie gehen wir heute mit einem solchen Erbe um? Gehört es weiter in den Giftschrank? Ist es mit dem Etikett eines „antisemitischen Machwerks“ hinreichend interpretiert? Oder könnte die Auseinandersetzung mit seinem ästhetischen Programm, das einen Justizmord als Unterhaltungsfilm inszeniert und die von ihm nicht erfundene, wohl aber radikalisierte antisemitische Tradition in eine Mischung aus Staatsaffäre und melodramatischer Familientragödie einbettet, auch erhellend sein?

Uhrzeit18.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent Dr. Hans Gerhold, Filmhistoriker, Münster; Prof. Dr. Frank Stern, Professor für Zeitgeschichte, Universität Wien
KooperationInstitut für die Geschichte der deutschen Juden
Eintritt7,50/ 5,00 Euro

18.

Montag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Unter Schafen

Mit Leonie Swann im Gespräch

Mit Leonie Swann im Gespräch

Unter Schafen

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Mit Leonie Swann im Gespräch

Unter Schafen

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Mit Leonie Swann im Gespräch

Anmelden
Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
GesprächspartnerinLeonie Swann, Autorin, England und Berlin
Eintritt8,00 Euro (inkl. Bowle)