Kalender

September

13.

Dienstag,  19:00 Uhr
Don-Bosco-Schule Rostock

„Im Nazidorf“

Michel Abdollahi im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern

Michel Abdollahi im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern

„Im Nazidorf“

Di, 19:00 Uhr - Don-Bosco-Schule Rostock

Michel Abdollahi im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern

„Im Nazidorf“

Di, 19:00 Uhr - Don-Bosco-Schule Rostock

Michel Abdollahi im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern

Anmelden

Geschlossene Veranstaltung

Für die ARD-Themenwoche „Heimat“ hat Michel Abdollahi im vergangenen Sommer einen Monat lang im „Nazidorf“ Jamel in Mecklenburg-Vorpommern gelebt. Er wollte, wie er selbst sagt, „erfahren, was in Menschen vorgeht, die sich selbst offen als Neonazis bezeichnen und Wegweiser aufstellen, die Orte wie … Hitlers Geburtsort Braunau am Inn ausschildern“. Der Film, der aus diesem Aufenthalt entstanden ist, macht deutlich, dass fremdenfeindliche Gesinnung viel mit der Unzufriedenheit über die eigene Perspektivlosigkeit zu tun hat und dass sie nicht nur am äußersten rechten Rand der Gesellschaft anzutreffen ist.

Mit Schülerinnen und Schülern der katholischen Don-Bosco-Schule in Rostock diskutiert Michel Abdollahi über Heimat und Fremdsein, über Demokratie und Willkommenskultur.

Uhrzeit9.55 Uhr
Ort Don-Bosco-Schule Rostock
Referent Michel Abdollahi

20.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Ad Fontes – Erneuerung aus den Quellen

Geistliche Reihe

Geistliche Reihe

Ad Fontes – Erneueru...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Geistliche Reihe

Ad Fontes – Erneue...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Geistliche Reihe

Anmelden

Die Ordenshochschule der Dominikaner Le Saulchoir in Frankreich war eines der Zentren einer „Neuen Theologie“ nach dem 2. Weltkrieg, die das Antlitz der Kirche veränderten. Man stellte dort das theologische Monopol der Neuscholastik in Frage, kritisierte den Stil der kirchlichen Machtausübung und eine pastorale Abschottung gegenüber der Welt. In seiner Arbeit als Mediävist und Dogmenhistoriker sowie als Seelsorger und theologischer Begleiter der Arbeiterpriester orientierte sich M.-Dominique Chenu an den geistlichen Quellen seiner Tradition und legte damit den Grundstein eines Reformprogramms für die ganze Kirche. Der faszinierenden Geschichte dieser spirituellen Revolution wollen wir nachgehen und darin Inspiration für unsere eigene geistliche Suche finden.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
Referent Prof. Dr. Ulrich Engel OP, Berlin
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00/ 6,00 Euro

21.

Mittwoch,  16:30 Uhr
Galerie Holger Priess

Doppelblick

Galerienrundgang in Kooperation mit der Galerie Holger Priess

Galerienrundgang in Kooperation mit der Galerie Holger Priess

Doppelblick

Mi, 16:30 Uhr - Galerie Holger Priess

Galerienrundgang in Kooperation mit der Galerie Holger Priess

Doppelblick

Mi, 16:30 Uhr - Galerie Holger Priess

Galerienrundgang in Kooperation mit der Galerie Holger Priess

Anmelden

Die Fleetinsel mit ihren zahlreichen Galerien ist einer der etabliertesten Kunst-Orte Hamburgs und gleichzeitig noch immer für eine Überraschung gut. Begleiten Sie uns auf unserem traditionellen Galerienrundgang, bei dem Galeristen und Galeristinnen die gezeigten Werke erläutern. Wo es sich anbietet, soll auch ein theologischer oder philosophischer Blick auf das Kunstwerk geworfen werden.

Uhrzeit16.30 Uhr
OrtAdmiralitätstr. 71, Treffpunkt Galerie Holger Priess, Vorderhaus, 1.OG
KooperationGalerie Holger Priess
Eintrittfrei, begrenzte Teilnehmerzahl!

22.

Donnerstag,  12:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg, Andachtsraum

kurz&gut

kurz&gut

Do, 12:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg, Andachtsraum

kurz&gut

Do, 12:30 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Auch im zweiten Halbjahr bieten wir einmal in der Woche wieder eine mittägliche Auszeit an.

Mit einem Gedanken, einem Gebet oder einem Psalm, Musik und Stille unterbrechen wir den Alltag, um zur Ruhe zu kommen. 10 Minuten, um sich zu besinnen, Kraft zu tanken, den Kopf frei zu bekommen: Dazu laden wir um 12.30 Uhr in den Andachtsraum ein. 

Weitere Termine:

29. September, 6. Oktober, 13. Oktober

Uhrzeit12.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg, Andachtsraum
Reihekurz&gut
Eintrittfrei

27.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Faszination der Naturwissenschaften und Ganzheit des Lebens

Naturwissenschaften und Medizin zwischen Kontinuität und Umbruch. Eindrücke von der 129. Versammlung...

Naturwissenschaften und Medizin zwischen Kontinuität und Umbruch. Eindrücke von der 129. Versammlung der GDNÄ

Faszination der Natu...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Naturwissenschaften und Medizin zwischen Kontinuität und Umbruch. Eindrücke von der 129. Versammlung...

Faszination der Na...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Naturwissenschaften und Medizin zwischen Kontinuität und Umbruch. Eindrücke von der 129. Versammlung...

Anmelden

 

Naturwissenschaften und Medizin bringen faszinierende Erkenntnisse hervor. Das werden uns Beispiele aus einer Tagung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ) zeigen. Wo aber Naturwissenschaften ihre Ergebnisse reduktionistisch engführen, missachten sie die umfassende Ganzheit der Schöpfung. Hier kann Martin Bubers Philosophie Wege eines Dialogs mit der Natur aufzeigen. Die Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus und das „Jahr der Barmherzigkeit“ schließlich benennen Aspekte eines wert- und sinnvollen Lebens, die bei einer rein naturwissenschaftlichen Wahrnehmung der Welt abhanden kommen können.

Weitere Termine:
25. Oktober, 15. November 2016

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
ReiheAK Naturwissenschaften – "Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

27.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Leibhaftes Spiel – Vom Geist der Liturgie

Geistliche Reihe

Geistliche Reihe

Leibhaftes Spiel – V...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Geistliche Reihe

Leibhaftes Spiel –...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Geistliche Reihe

Anmelden

Wenige haben das geistlich-liturgische Empfinden in Deutschland so nachhaltig geprägt wie Romano Guardini. Darüber hinaus war dieser feinsinnige Denker aber auch ein außergewöhnlicher Schriftsteller geistlicher Literatur, ein Religionsphilosoph am Pulse seiner Zeit und begnadeter Pädagoge einer ganzen Generation von Menschen auf der Suche nach Halt und spiritueller Orientierung in Zeiten tiefgreifender kultureller und religiöser Umbrüche.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
Referent Prof. Dr. Barbara Gerl-Falkovitz, Erlangen
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00/ 6,00 Euro

28.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Beginn bei Sautter+Lackmann, Admiralitätstr. 71

Drei Fragen, drei Orte

Philosophisch unterwegs

Philosophisch unterwegs

Drei Fragen, drei Or...

Mi, 19:00 Uhr - Beginn bei Sautter+Lackmann, Admiralitätstr. 71

Philosophisch unterwegs

Drei Fragen, drei ...

Mi, 19:00 Uhr - Beginn bei...

Philosophisch unterwegs

Anmelden

Was ist schön? Was ist Wahrheit? Wie soll ich handeln? Und wie hängt das eine mit dem anderen zusammen? Das Schöne, das Wahre und das Gute – dieser klassische Dreiklang hat seine selbstverständliche Gültigkeit lange verloren. Wir fragen nach, welche Äquivalente die Ästhetik und Ethik heute umtreiben. An einem Abend, an drei Orten, mit drei Expertinnen wollen wir uns dem Schönen, Wahren und Guten in ihren heutigen Gestalten und Zusammenhängen widmen: Ist Schönheit mehr als der perfekte Algorithmus? Wie authentisch ist das Digitale? Welchen gesellschaftlichen Einfluss kann und soll künstlerische Praxis heute haben?

Kurze Spaziergänge verbinden die drei Veranstaltungsorte – die Kunstbuchhandlung Sautter + Lackmann, die Katholische Akademie und die Initiative Ledigenheim. Unterwegs bleibt Zeit und Raum, um weiterzudenken und Verbindungen zwischen den Fragen herzustellen.

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort

Beginn bei Sautter+Lackmann, Admiralitätstr. 71

Referentinnen

Dr. Claudia Banz, Dr. Belinda G. Gardner, Dr. Bettina Steinbrügge

Moderation

Nicolai Antoniadis, Ann-Kristin Hohlfeld, Dr. Veronika Schlör

Kooperation

Sautter+Lackmann, Ros e.V.

EintrittEintritt frei, Spenden erbeten

29.

Donnerstag,  12:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg, Andachtsraum

kurz&gut

kurz&gut

Do, 12:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg, Andachtsraum

kurz&gut

Do, 12:30 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Auch im zweiten Halbjahr bieten wir einmal in der Woche wieder eine mittägliche Auszeit an.

Mit einem Gedanken, einem Gebet oder einem Psalm, Musik und Stille unterbrechen wir den Alltag, um zur Ruhe zu kommen. 10 Minuten, um sich zu besinnen, Kraft zu tanken, den Kopf frei zu bekommen: Dazu laden wir um 12.30 Uhr in den Andachtsraum ein. 

Weitere Termine: 6./13. Oktober

Uhrzeit12.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg, Andachtsraum
Reihekurz&gut
Eintrittfrei

Oktober

04.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Die Zauberflöte

Die Zauberflöte

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Die Zauberflöte

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Die Neuinszenierung der „Zauberflöte“ von Jette Steckel liest dieses musikalische „Märchen“ anders als gewohnt – und das ist sicher auch gut so. Für sie handelt das Stück vom Älterwerden, von Prüfungen, von undurchsichtigen Entscheidungen, vom Verhältnis zwischen Individualität und Gemeinschaft, und schließlich von der Frage, wie Macht entsteht und sich legitimiert.

Zwei Paare stehen im Mittelpunkt, die im Laufe des Stückes einen abenteuerlichen Lebens-Weg abschreiten, lieben, träumen, sich täuschen und getäuscht werden. Mit dem Chefdramaturgen Johannes Blum möchten wir die Inszenierung befragen.

Besucher dieser Veranstaltung haben die Möglichkeit, am Abend zuvor, dem 3. Oktober, um 18.00 Uhr die Aufführung zu vergünstigtem Preis zu besuchen. Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie die Modalitäten erfahren möchten (Tel. 040 - 369 52 118).

 

19.00 Uhr

Katholische Akademie Hamburg

ReferentJohannes Blum, Chefdramaturg
KooperationStaatsoper Hamburg
Eintritt

9,00 Euro/ ermäßigter Kartenpreis für die Oper am 3.10. auf Anfrage

06.

Donnerstag,  12:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg, Andachtsraum

kurz&gut

kurz&gut

Do, 12:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg, Andachtsraum

kurz&gut

Do, 12:30 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Auch im zweiten Halbjahr bieten wir einmal in der Woche wieder eine mittägliche Auszeit an.

Mit einem Gedanken, einem Gebet oder einem Psalm, Musik und Stille unterbrechen wir den Alltag, um zur Ruhe zu kommen. 10 Minuten, um sich zu besinnen, Kraft zu tanken, den Kopf frei zu bekommen: Dazu laden wir um 12.30 Uhr in den Andachtsraum ein. 

Letzter Termin: 13. Oktober

Uhrzeit12.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg, Andachtsraum
Reihekurz&gut
Eintrittfrei

06.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Kath. Propsteikirche Herz Jesu, Parade 6, 23552...

Was ist das gute Leben?

Reihe: „Was ist der Mensch?“

Reihe: „Was ist der Mensch?“

Was ist das gute Leb...

Do, 19:00 Uhr - Kath. Propsteikirche Herz Jesu, Parade 6, 23552 Lübeck

Reihe: „Was ist der Mensch?“

Was ist das gute L...

Do, 19:00 Uhr - Kath. Propsteikirche Herz...

Reihe: „Was ist der Mensch?“

Anmelden

Die Frage „Was ist der Mensch?“ stellt sich mitten im Leben, nicht nur an seinen Rändern. Was brauchen wir, um zu sagen, dass unser Leben gut ist? Arbeit, Freizeit und Beziehungen? Sonne, Luft und Liebe? Ein Abo in der Oper oder ein Abo der „Landlust“? „Das gute Leben“ – das ist nicht bloß ein Lifestyle-Phänomen der Erfolgreichen; es ist eine Frage auch für Menschen, die ihr Leben in seiner Widersprüchlichkeit, mit seinen Krisen, Brüchen und Abgründen betrachten. Welche Konzepte eines guten Lebens gibt es: für den einzelnen und sein persönliches Glück, aber auch für eine Gesellschaft, in der Verantwortung für andere, gerade für die Schwachen, mit dazugehört?


Programm:

 

Begrüßung: Pastor Christian Asmussen, Dom zu Lübeck

Einführung: Dr. Hans-Gerd Schwandt, Katholische Akademie Hamburg

Gesprächspartner:

Kirsten Fehrs, Bischöfin in der Nordkirche, Hamburg

Dr. Willfried Maier, Senator für Stadtentwicklung a.D., Hamburg

Dr. Thomas Polednitschek, Philosophische Praxis Münster

Moderation: Annette Hillebrand, Hamburg

Schlusswort: Propst Franz Mecklenfeld, Propsteigemeinde Herz Jesu

 

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu Brot und Wein.

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Kath. Propsteikirche Herz Jesu, Parade 6, 23552 Lübeck
Eintrittfrei
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Kath. Propsteigemeinde Lübeck, Ev. Domgemeinde Lübeck

10.

Montag,  20:00 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Licht & Dunkel: Toni Erdmann

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Toni...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: To...

Mo, 20:00 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

»Licht & Dunkel« verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren. In diesem Herbst starten wir mit dem in Cannes gefeierten Film „Toni Erdmann“ von Maren Ade.

Unser gesondertes Licht & Dunkel-Programm finden Sie hier ab Mitte September.

Uhrzeit20.00 Uhr
OrtAbaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie zu Gast im Abaton-Kino

11.

Dienstag,  09:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Kirsten Boie: Bestimmt wird alles gut

Weggehen und ankommen. Thementag mit Lesungen und Gespräch

Weggehen und ankommen. Thementag mit Lesungen und Gespräch

Kirsten Boie: Bestim...

Di, 09:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Weggehen und ankommen. Thementag mit Lesungen und Gespräch

Kirsten Boie: Best...

Di, 09:00 Uhr - Katholische Akademie...

Weggehen und ankommen. Thementag mit Lesungen und Gespräch

Anmelden

Nach wie vor sind unvorstellbar viele Menschen auf der Flucht. Sie fliehen vor Krieg, Hunger und Armut. Aber was bedeutet es, ein Flüchtling zu sein? Was es bedeutet, seine Heimat, Familienangehörige und Freunde, seinen Besitz und seine Sprache verlassen zu müssen - diesen Fragen ist Kirsten Boie nachgegangen. Sie hat zwei syrische Kinder, Geschwister im Alter von 6 und 10 Jahren, kennengelernt, die ihr erzählt haben, wie es war, als sie aus ihrer Heimat fliehen mussten und in ein fremdes Land kamen. Daraus ist die berührende Geschichte „Bestimmt wird alles gut“ entstanden. Die Lesung wird durch Tondokumente mit Interviews der syrischen Kinder und einen kleinen Film anschaulich ergänzt.

Uhrzeit9.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Gesprächspartnerinnen      

Kirsten Boie, Katharina Mahrenholtz (NDR)
Kooperation Seiteneinsteiger e.V., NDR Info, Redaktion Mikado
Eintritt3,00 Euro
Karteninfo@seiteneinsteiger-hamburg.de
Alterab 8 Jahren

11.

Dienstag,  11:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Julya Rabinowich: Dazwischen: Ich

Weggehen und ankommen. Thementag mit Lesungen und Gespräch

Weggehen und ankommen. Thementag mit Lesungen und Gespräch

Julya Rabinowich: Da...

Di, 11:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Weggehen und ankommen. Thementag mit Lesungen und Gespräch

Julya Rabinowich: ...

Di, 11:00 Uhr - Katholische Akademie...

Weggehen und ankommen. Thementag mit Lesungen und Gespräch

Anmelden

Madina ist endlich angekommen. In einem Land, das Sicherheit bedeuten könnte. Nach beschwerlicher Flucht vor dem Krieg in ihrer Heimat. Zerrissen zwischen Traditionen und dem neuen Leben in der westlichen Welt schildert sie ihre Zeit im Flüchtlingsheim. Und erzählt von ihrer Freundin Laura. Die als Einzige am ersten Schultag auf Madina zugekommen ist. Die sich zu ihr gesetzt und nicht über ihre Deutschfehler gelacht hat. Mit Laura hat Madina das Gefühl, in der Fremde eine Heimat gefunden zu haben.

 
Julya Rabinowich, selbst von Russland nach Wien emigriert, arbeitete viele Jahre lang als Dolmetscherin für Flüchtlinge. Ihre Erfahrungen verleihen dem poetischen Roman besondere Tiefe und Glaubwürdigkeit.

Uhrzeit11.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Gesprächspartnerinnen       Julya Rabinowich,14 Katharina Mahrenholtz (NDR)
Kooperation Seiteneinsteiger e.V., NDR Info, Redaktion Mikado
Eintritt3,00 Euro
Karteninfo@seiteneinsteiger-hamburg.de
Alterab 14 Jahren

11.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Der postmoderne Mensch vor Gott

Geistliche Reihe

Geistliche Reihe

Der postmoderne Mens...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Geistliche Reihe

Der postmoderne Me...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Geistliche Reihe

Anmelden

Die aus einer tiefen geistlichen Erfahrung entsprungene Theologie Karl Rahners stellt einen epochalen Wendepunkt in der deutschen Nachkriegstheologie dar, die bis in die zentralen Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils Aufnahme gefunden hat. Darüber hinaus war dieser große Theologe aber auch Verfasser zahlreicher „kleiner“ Schriften über das Gebet und eine gelebte Spiritualität im Alltag. Es ist eben keine abstrakte Theologie, aus der geistliche Orientierung abgleitet wird, sondern die Mystik einer konkreten geistlichen Erfahrung, aus der das theologische Denken Karl Rahners entspringt, um in der Folge unzählige Menschen zu einem eigenen geistlichen Weg zu inspirieren.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
Referent Dr. Andreas Batlogg SJ, München
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00/ 6,00 Euro

13.

Donnerstag,  12:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg, Andachtsraum

kurz&gut

kurz&gut

Do, 12:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg, Andachtsraum

kurz&gut

Do, 12:30 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Auch im zweiten Halbjahr bieten wir einmal in der Woche wieder eine mittägliche Auszeit an.

Mit einem Gedanken, einem Gebet oder einem Psalm, Musik und Stille unterbrechen wir den Alltag, um zur Ruhe zu kommen. 10 Minuten, um sich zu besinnen, Kraft zu tanken, den Kopf frei zu bekommen: Dazu laden wir um 12.30 Uhr in den Andachtsraum ein. 

Uhrzeit12.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg, Andachtsraum
Reihekurz&gut
Eintrittfrei

13.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Religion und Befreiung

Seminarreihe: Befreiung feiern

Seminarreihe: Befreiung feiern

Religion und Befreiu...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Seminarreihe: Befreiung feiern

Religion und Befre...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Seminarreihe: Befreiung feiern

Anmelden

Die Idee der Befreiung ist in Judentum und Christentum zentral: Gott führt sein Volk aus der Sklaverei, Gott befreit von Sünde und Tod, Gott engagiert sich für die Freiheit seiner Geschöpfe. Diese Erfahrung wird nicht nur als Bekenntnis formuliert, sie wird auch rituell begangen und gefeiert.

Welche Bedeutung hat die Erfahrung der Befreiung in anderen Religionen? Hat die Befreiung von allem, was im irdischen Leben Leiden verursacht, einen Geschmack, der sich meditierend erfahren lässt? Lässt sich die Idee der Befreiung in einer Praxis der Gerechtigkeit und Liebe entdecken, wie der Islam sie fordert, und wie prägt das die Spiritualität von Muslimen? Und was bedeutet es überhaupt, dass Religion von Befreiung spricht: für die Theologie und für den Alltag gläubiger Menschen?

Dem gehen wir mit einem einführenden Vortrag und in der Begegnung mit Buddhisten, Muslimen und Juden nach, die uns einladen, Befreiung mit ihnen zu feiern.

 Weitere Termine:
3./ 16./ 25. November 2016

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Referent Prof. Dr. Jürgen Werbick, Professor em. für Fundamentaltheologie an der Universität Münster
OrtKatholische Akademie Hamburg
Eintritt Eintritt 35,00 € für die gesamte Seminarreihe
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung.

18.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Ökumene des Glaubens

Geistliche Reihe

Geistliche Reihe

Ökumene des Glaubens

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Geistliche Reihe

Ökumene des Glaube...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Geistliche Reihe

Anmelden

Frère Roger Schütz, der Gründer von Taizé, steht wie kaum ein anderer für den ökumenischen Aufbruch der vorkonziliaren Kirche. Die Gemeinschaft von Taizé ist eine der am stärksten besuchten Brudergemeinschaften der Welt. Viele, auch nicht-gläubige Menschen, kommen wiederholt nach Taizé um sich an deren spirituellen Quellen aus- und aufzurichten. „Wir wollen vor allem Menschen sein, die anderen zuhören. Wir sind keine Lehrmeister.“ Gerade im Verzicht darauf, Lehrmeister zu sein, wurde es Frère Roger durch die Gemeinschaft von Taizé für unzählige, gerade auch junge Menschen. Dem brennenden Kern dieser Ökumene des Glaubens wollen wir uns nähern.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
ReferentKlaus Nientiedt, Freiburg i. Br.
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00/ 6,00 Euro

25.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Faszination der Naturwissenschaften und Ganzheit des Lebens

Natur als Du – Mehr als eine Sentimentalität? Bedeutung des Dialogs mit der Natur bei Martin Buber

Natur als Du – Mehr als eine Sentimentalität? Bedeutung des Dialogs mit der Natur bei Martin Buber

Faszination der Natu...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Natur als Du – Mehr als eine Sentimentalität? Bedeutung des Dialogs mit der Natur bei Martin Buber

Faszination der Na...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Natur als Du – Mehr als eine Sentimentalität? Bedeutung des Dialogs mit der Natur bei Martin Buber

Anmelden

 

Naturwissenschaften und Medizin bringen faszinierende Erkenntnisse hervor. Das werden uns Beispiele aus einer Tagung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ) zeigen. Wo aber Naturwissenschaften ihre Ergebnisse reduktionistisch engführen, missachten sie die umfassende Ganzheit der Schöpfung. Hier kann Martin Bubers Philosophie Wege eines Dialogs mit der Natur aufzeigen. Die Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus und das „Jahr der Barmherzigkeit“ schließlich benennen Aspekte eines wert- und sinnvollen Lebens, die bei einer rein naturwissenschaftlichen Wahrnehmung der Welt abhanden kommen können.

Letzter Termin:
15. November 2016

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
ReiheAK Naturwissenschaften – "Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

November

02.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

ein-blick: Armut in Deutschland

Was kann, was muss sich ändern?

Was kann, was muss sich ändern?

ein-blick: Armut in ...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Was kann, was muss sich ändern?

ein-blick: Armut i...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Was kann, was muss sich ändern?

Anmelden

„Fratello“ gibt dazu Anlass, das Thema Armut stärker ins Bewusstsein der Menschen in unserer Stadt zu rücken. Dies soll in einem Podiumsgespräch zwischen Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard und dem Geschäftsführer des Deutschen Caritasverbandes e.V., Professor Dr. Georg Cremer geschehen. Jenseits einer kurzen folgenlosen Empörung oder der häufigen Übertreibungen werden in einer differenzierten sozialpolitischen Diskussion die Fragen thematisiert, wie Armutsrisiken reduziert und Armut in Deutschland bekämpft werden können.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referenten

Dr. Melanie Leonhard, Hamburger Senatorin für Soziales, Familie und Integration; Prof. Dr. Georg Cremer, Geschäftsführer des Deutschen Caritasverbandes e.V.

Eintrittfrei

03.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Tibetisches Zentrum, Hermann-Balk-Str. 106, 22147...

Buddhismus und Befreiung

Seminarreihe: Befreiung feiern

Seminarreihe: Befreiung feiern

Buddhismus und Befre...

Do, 19:00 Uhr - Tibetisches Zentrum, Hermann-Balk-Str. 106, 22147 Hamburg

Seminarreihe: Befreiung feiern

Buddhismus und Bef...

Do, 19:00 Uhr - Tibetisches Zentrum,...

Seminarreihe: Befreiung feiern

Anmelden

Die Idee der Befreiung ist in Judentum und Christentum zentral: Gott führt sein Volk aus der Sklaverei, Gott befreit von Sünde und Tod, Gott engagiert sich für die Freiheit seiner Geschöpfe. Diese Erfahrung wird nicht nur als Bekenntnis formuliert, sie wird auch rituell begangen und gefeiert.

Welche Bedeutung hat die Erfahrung der Befreiung in anderen Religionen? Hat die Befreiung von allem, was im irdischen Leben Leiden verursacht, einen Geschmack, der sich meditierend erfahren lässt? Lässt sich die Idee der Befreiung in einer Praxis der Gerechtigkeit und Liebe entdecken, wie der Islam sie fordert, und wie prägt das die Spiritualität von Muslimen? Und was bedeutet es überhaupt, dass Religion von Befreiung spricht: für die Theologie und für den Alltag gläubiger Menschen?

Dem gehen wir mit einem einführenden Vortrag und in der Begegnung mit Buddhisten, Muslimen und Juden nach, die uns einladen, Befreiung mit ihnen zu feiern.

 Weitere Termine:
16./ 25. November 2016

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Referent Oliver Petersen, Lehrer für Buddhismus am Tibetischen Zentrum Hamburg
Ort Tibetisches Zentrum, Hermann-Balk-Str. 106, 22147 Hamburg
Eintritt Eintritt 35,00 € für die gesamte Seminarreihe
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung.

08.

Dienstag,  16:30 Uhr
Ernst-Barlach-Haus

Direktorenführung im Barlach-Haus: George Grosz

Direktorenführung im...

Di, 16:30 Uhr - Ernst-Barlach-Haus

Direktorenführung ...

Di, 16:30 Uhr - Ernst-Barlach-Haus

Anmelden

Mit George Grosz (1893–1959) würdigt das Ernst Barlach Haus einen Protagonisten der Neuen Sachlichkeit, dessen Werke ihren gesellschaftskritischen Biss bis heute bewahrt haben. Aus den Beständen des Düsseldorfer „Museum Kunstpalast“ und einer bedeutenden Privatsammlung präsentiert Der große Zeitvertreib Grosz-Glanzstücke der 1910er und 20er Jahre. Bildreportagen aus Großstadtdschungeln, politischen Sumpfgebieten und den Niederungen des Privaten fügen sich zu einem Panoptikum der Extraklasse. Dr. Karsten Müller, Leiter des Museums, erläutert sie uns.

Uhrzeit

16.30 Uhr

TreffpunktErnst-Barlach-Haus, Baron-Voght-Straße 50a (Jenischpark) 22609 Hamburg, Treffpunkt an der Kasse
Eintritt

6,00 €/ ab 10 Personen Gruppenpreis: pro Person 3,50 €

11.

Freitag, 
Rom

Fratello

Europäisches Festival der Freude und Barmherzigkeit (11.-13.11. 2016)

Europäisches Festival der Freude und Barmherzigkeit (11.-13.11. 2016)

Fratello

Fr, Uhr - Rom

Europäisches Festival der Freude und Barmherzigkeit (11.-13.11. 2016)

Fratello

Fr, Uhr - Rom

Europäisches Festival der Freude und Barmherzigkeit (11.-13.11. 2016)

Anmelden

Papst Franziskus lädt Menschen, die in prekären Lebenssituationen leben, vom 11.-13. November dieses Jahres nach Rom zum Europäischen Festival der Freude und Barmherzigkeit ein. Ziel und Wunsch des Papstes ist es, die Liebe Gottes erfahrbar werden zu lassen und die Gewissheit zu vermitteln, dass auch die Menschen an den Rändern unserer europäischen Gesellschaften in ihrer existenziellen Situation wahr- und ernst genommen werden.

Die Katholische Akademie Hamburg hat diese Einladung aufgegriffen und sorgt mit dem Diözesancaritasverband sowie anderen kirchlichen (z.B. Malteser, Diakonisches Werk) wie nichtkirchlichen (z.B. Hinz&Kunzt) Akteuren dafür, dass 50 Obdachlose aus Hamburg im November nach Rom fahren werden. Die Kosten der Reise werden aus Spendenmitteln finanziert. Begleitet werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von haupt- und ehrenamtlichen Helfern.

OrtRom
Kooperation Fratello 2016; Diözesancaritasverband Hamburg

13.

Sonntag,  15:30 Uhr
Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Salon Licht & Dunkel: Edgar Reitz

Gespräche mit Kinoleuten

Gespräche mit Kinoleuten

Salon Licht & Dunkel...

So, 15:30 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg

Gespräche mit Kinoleuten

Salon Licht & Dunk...

So, 15:30 Uhr - Abaton-Kino, Allendeplatz...

Gespräche mit Kinoleuten

Anmelden

„Papas Kino ist tot“ – mit diesem Slogan forderten Edgar Reitz, Alexander Kluge u.a. 1962 im „Oberhausener Manifest“ die Befreiung des deutschen Films von den Konventionen der Nachkriegszeit. Aus der anfänglich bekämpften Initiative entwickelte sich der Junge Deutsche Autorenfilm, der dem damals gängigen Unterhaltungskino die kritische Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Situation der Bundesrepublik entgegensetzte. In „Mahlzeiten“, dem in Venedig ausgezeichneten Erstlingsfilm von Edgar Reitz, entdeckt man noch heute alle Unsicherheiten, aber auch die ganze Stärke dieses Aufbruchs.

Über den Weg von seinen Anfängen bis zu „Heimat“, seiner großen Chronik des 20. Jahrhunderts, die diesem belächelten, belasteten Begriff eine historische, eine Augen öffnende Perspektive gab, spricht Edgar Reitz mit Matthias Elwardt, Jörg Herrmann und Hans-Gerd Schwandt.

Uhrzeit15.30 Uhr
Ort Abaton-Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkiche; Abaton-Kino
Eintritt6,00 / 5,00 €

14.

Montag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Biblische Gestalten im Koran

Biblische Gestalten ...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Biblische Gestalte...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Der Koran ist die jüngste der heiligen Schriften der drei monotheistischen Religionen. Da nimmt es nicht wunder, dass in ihm Figuren genannt werden, die auch die Hebräische Bibel oder das Neue Testament kennt, angefangen bei Adam über Abraham bis zu Maria. Welche Sichtweise der Koran auf diese Personen und Geschehnisse hat, ist so spannend wie aufschlussreich. Anhand einiger ausgewählter Beispiele möchten wir den verschlungenen Pfaden der Wanderer zwischen den Büchern nachgehen.  

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referentin Prof. Dr. Anja Middelbeck-Varwick, Berlin
KooperationArabische Kulturwochen
Eintritt9,00/ 6,00 Euro

15.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Faszination der Naturwissenschaften und Ganzheit des Lebens

Die Botschaft der Geschöpfe in der Ganzheit der Schöpfung. Über Sinn und Werte des Lebens

Die Botschaft der Geschöpfe in der Ganzheit der Schöpfung. Über Sinn und Werte des Lebens

Faszination der Natu...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Die Botschaft der Geschöpfe in der Ganzheit der Schöpfung. Über Sinn und Werte des Lebens

Faszination der Na...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Die Botschaft der Geschöpfe in der Ganzheit der Schöpfung. Über Sinn und Werte des Lebens

Anmelden

 

Naturwissenschaften und Medizin bringen faszinierende Erkenntnisse hervor. Das werden uns Beispiele aus einer Tagung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ) zeigen. Wo aber Naturwissenschaften ihre Ergebnisse reduktionistisch engführen, missachten sie die umfassende Ganzheit der Schöpfung. Hier kann Martin Bubers Philosophie Wege eines Dialogs mit der Natur aufzeigen. Die Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus und das „Jahr der Barmherzigkeit“ schließlich benennen Aspekte eines wert- und sinnvollen Lebens, die bei einer rein naturwissenschaftlichen Wahrnehmung der Welt abhanden kommen können.

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
ReiheAK Naturwissenschaften – "Dialog Natur & Geist"
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

16.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Al-Nour Moschee, Kleiner Pulverteich 17, 20099...

Islam und Befreiung

Seminarreihe: Befreiung feiern

Seminarreihe: Befreiung feiern

Islam und Befreiung

Mi, 19:00 Uhr - Al-Nour Moschee, Kleiner Pulverteich 17, 20099 Hamburg

Seminarreihe: Befreiung feiern

Islam und Befreiun...

Mi, 19:00 Uhr - Al-Nour Moschee, Kleiner...

Seminarreihe: Befreiung feiern

Anmelden

Die Idee der Befreiung ist in Judentum und Christentum zentral: Gott führt sein Volk aus der Sklaverei, Gott befreit von Sünde und Tod, Gott engagiert sich für die Freiheit seiner Geschöpfe. Diese Erfahrung wird nicht nur als Bekenntnis formuliert, sie wird auch rituell begangen und gefeiert.

Welche Bedeutung hat die Erfahrung der Befreiung in anderen Religionen? Hat die Befreiung von allem, was im irdischen Leben Leiden verursacht, einen Geschmack, der sich meditierend erfahren lässt? Lässt sich die Idee der Befreiung in einer Praxis der Gerechtigkeit und Liebe entdecken, wie der Islam sie fordert, und wie prägt das die Spiritualität von Muslimen? Und was bedeutet es überhaupt, dass Religion von Befreiung spricht: für die Theologie und für den Alltag gläubiger Menschen?

Dem gehen wir mit einem einführenden Vortrag und in der Begegnung mit Buddhisten, Muslimen und Juden nach, die uns einladen, Befreiung mit ihnen zu feiern.

Letzter Termin:
25. November 2016

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Referent Scheikh Samir El-Rajab, Islamisches Zentrum Al-Nour
Ort Al-Nour Moschee, Kleiner Pulverteich 17, 20099 Hamburg
Eintritt Eintritt 35,00 € für die gesamte Seminarreihe
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung.

17.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Der Mensch im Mittelpunkt?

Fachgespräch zur Ökonomisierung im Gesundheitswesen

Fachgespräch zur Ökonomisierung im Gesundheitswesen

Der Mensch im Mittel...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Fachgespräch zur Ökonomisierung im Gesundheitswesen

Der Mensch im Mitt...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Fachgespräch zur Ökonomisierung im Gesundheitswesen

Anmelden

Geschlossene Veranstaltung

Ökonomisierung prägt das Gesundheitswesen in Deutschland seit Beginn der 1990er Jahre. Seit der verbindlichen Einführung sog. „diagnosebezogener Fallgruppen“ (DRG) hat sich eine anscheinend unentrinnbare ökonomisch-administrative Logik entwickelt, die das Wohl der Patienten beeinträchtigt und mit der Ethik ärztlichen und pflegerischen Handelns kollidiert. Im April 2016 hat der Deutsche Ethikrat die Stellungnahme „Patientenwohl als ethischer Maßstab für das Krankenhaus“ veröffentlicht. Darin wird eine Reihe von Ansätzen formuliert, wie das DRG-System wieder zu seinem Grundimpuls zurückkehren kann, die gerechte Verteilung medizinischer Leistungen bei knappen Ressourcen zu gewährleisten. Wie lernfähig ist das DRG-System? Welche Spielräume bietet es für die Fülle von Situationen im klinischen Alltag, die sich innerhalb diagnosebezogener Fallgruppen nicht abbilden lassen? Darüber diskutiert ein Fachpublikum aus der Leitungsebene von Krankenhäusern mit Dr. Michael Wunder, der die Arbeitsgruppe „Patientenwohl“ im Deutschen Ethikrat geleitet hat.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Gesprächspartner Begrüßung: Erzbischof Dr. Stefan Heße
Dr. Michael Wunder, ehem. Mitglied des Deutschen Ethikrats, Ev. Stiftung Alsterdorf
Kooperation Kommission des Erzbistums Hamburg für Medizin- und Gesundheitsethik

21.

Montag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Was ist los vor meiner Tür? Literarische Begegnungen mit dem Anderen

Fachtag zu 60 Jahren Deutscher Jugendliteraturpreis

Fachtag zu 60 Jahren Deutscher Jugendliteraturpreis

Was ist los vor mein...

Mo, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Fachtag zu 60 Jahren Deutscher Jugendliteraturpreis

Was ist los vor me...

Mo, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Fachtag zu 60 Jahren Deutscher Jugendliteraturpreis

Anmelden

Zum 60-jährigen Geburtstag des Deutschen Jugendliteraturpreises haben 20 Preisträger aus Deutschland und aller Welt Texte für den Jubiläumsband "Was ist los vor meiner Tür?" geschrieben. In den Geschichten treffen Lebensweisen und Kulturen aufeinander. Passend dazu veranstaltet der Arbeitskreis für Jugendliteratur einen Fachtag zum Thema Fremdheit für Vermittler der Kinder- und Jugendliteratur.

Uhrzeit 9.30 Uhr-17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referentinnen Dr. Susanne Helene Becker, Aljoscha Blau, Nina Kuhn, Birgit Mehrmann
Kooperation Arbeitskreis für Jugendliteratur
Eintritt 75 € inklusive Verpflegung Anmeldung und Bezahlung ausschließlich an den Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V., Metzstraße 14c, 81667 München, www.jugendliteratur.org

25.

Freitag,  17:00 Uhr
Jüdisches Kulturhaus, Flora-Neumann-Str. 1, 20357...

Judentum und Befreiung

Seminarreihe: Befreiung feiern

Seminarreihe: Befreiung feiern

Judentum und Befreiu...

Fr, 17:00 Uhr - Jüdisches Kulturhaus, Flora-Neumann-Str. 1, 20357 Hamburg

Seminarreihe: Befreiung feiern

Judentum und Befre...

Fr, 17:00 Uhr - Jüdisches Kulturhaus,...

Seminarreihe: Befreiung feiern

Anmelden

Die Idee der Befreiung ist in Judentum und Christentum zentral: Gott führt sein Volk aus der Sklaverei, Gott befreit von Sünde und Tod, Gott engagiert sich für die Freiheit seiner Geschöpfe. Diese Erfahrung wird nicht nur als Bekenntnis formuliert, sie wird auch rituell begangen und gefeiert.

Welche Bedeutung hat die Erfahrung der Befreiung in anderen Religionen? Hat die Befreiung von allem, was im irdischen Leben Leiden verursacht, einen Geschmack, der sich meditierend erfahren lässt? Lässt sich die Idee der Befreiung in einer Praxis der Gerechtigkeit und Liebe entdecken, wie der Islam sie fordert, und wie prägt das die Spiritualität von Muslimen? Und was bedeutet es überhaupt, dass Religion von Befreiung spricht: für die Theologie und für den Alltag gläubiger Menschen?

Dem gehen wir mit einem einführenden Vortrag und in der Begegnung mit Buddhisten, Muslimen und Juden nach, die uns einladen, Befreiung mit ihnen zu feiern.

Uhrzeit17.00 Uhr
Ort Katholische Akademie Hamburg
Referent Rabbiner Dr. Moshe Navon, Liberale Jüdische Gemeinde Hamburg
Ort Jüdisches Kulturhaus, Flora-Neumann-Str. 1, 20357 Hamburg
Eintritt Eintritt 35,00 € für die gesamte Seminarreihe
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich. Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung.

Dezember

01.

Donnerstag,  18:30 Uhr
Kleiner Michel

Rorate

Dem Advent Raum geben

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Anmelden

"Der Advent ist eine Zeit der Erschütterung, in der der Mensch wach werden soll zu sich selbst." (Alfred Delp)

Sehnsuchtszeiten wie der Advent laden uns ein, im Spiegel ihrer Symbolik die Glut unserer Sehnsucht neu zu entfachen. In drei Abendandachten öffnet sich im Kleinen Michel der Raum dafür.

 Weitere Termine:
 8.,15. und 22. Dezember 2016

Uhrzeit          18.30 Uhr
Ort          Kleiner Michel
Vorsteher          P. Jan Roser SJ                     

01.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Hamburger Kunsthalle

Das Böse in der bildenden Kunst und den Religionen

Kunst im Interreligiösen Dialog

Kunst im Interreligiösen Dialog

Das Böse in der bild...

Do, 19:00 Uhr - Hamburger Kunsthalle

Kunst im Interreligiösen Dialog

Das Böse in der bi...

Do, 19:00 Uhr - Hamburger Kunsthalle

Kunst im Interreligiösen Dialog

Anmelden

Mit einem Paukenschlag startet die Bildfolge des Petri Altars von Meister Bertram: dem Engelssturz, allen voran Luzifer, der wie Gott sein wollte. Noch vor dem ersten Bild zu den Schöpfungsberichten wird das Böse dargestellt und aus dem Himmel verbannt.

Welche Bedeutung hat „das Böse“ innerhalb der jüdisch-christlichen Glaubenswelt und Lehre? Finden sich im Islam und Buddhismus vergleichbare Vorstellungen von Teufeln und Dämonen? Im Gespräch mit den Referenten aus Buddhismus, Christentum und Islam werden die Kunstwerke erörtert und die Frage nach der existentiellen Bedeutung des Bösen diskutiert.

Uhrzeit

19.00 Uhr

Ort Hamburger Kunsthalle
Referenten Oliver Petersen, Tibetisches Zentrum Hamburg; Dr. Hans-Gerd Schwandt, Katholische Akademie Hamburg; Abu Ahmed Yakobi, Schura Hamburg
Moderation Marion Koch M.A., Freie Kunstvermittlerin, Hamburger Kunsthalle
ReiheKunst im Interreligiösen Dialog
Kooperation Hamburger Kunsthalle, Akademie der Weltreligionen
Eintritt8,00/ 4,00 Euro

08.

Donnerstag,  18:30 Uhr
Kleiner Michel

Rorate

Dem Advent Raum geben

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Anmelden

"Der Advent ist eine Zeit der Erschütterung, in der der Mensch wach werden soll zu sich selbst." (Alfred Delp)

Sehnsuchtszeiten wie der Advent laden uns ein, im Spiegel ihrer Symbolik die Glut unserer Sehnsucht neu zu entfachen. In drei Abendandachten öffnet sich im Kleinen Michel der Raum dafür.

 Weitere Termine:
15./ 22. Dezember 2016

Uhrzeit          18.30 Uhr
Ort          Kleiner Michel
Vorsteher          P. Jan Roser SJ                     

15.

Donnerstag,  18:30 Uhr
Kleiner Michel

Rorate

Dem Advent Raum geben

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Anmelden

"Der Advent ist eine Zeit der Erschütterung, in der der Mensch wach werden soll zu sich selbst." (Alfred Delp)

Sehnsuchtszeiten wie der Advent laden uns ein, im Spiegel ihrer Symbolik die Glut unserer Sehnsucht neu zu entfachen. In drei Abendandachten öffnet sich im Kleinen Michel der Raum dafür.

Letzter Termin:

22. Dezember 2016

Uhrzeit          18.30 Uhr
Ort          Kleiner Michel
Vorsteher          P. Jan Roser SJ                     

16.

Freitag,  17:00 Uhr
Synagoge, Hohe Weide 34, 20253 Hamburg

Young Shabbaton

Begegnungsprojekt für junge Leute

Begegnungsprojekt für junge Leute

Young Shabbaton

Fr, 17:00 Uhr - Synagoge, Hohe Weide 34, 20253 Hamburg

Begegnungsprojekt für junge Leute

Young Shabbaton

Fr, 17:00 Uhr - Synagoge, Hohe Weide 34,...

Begegnungsprojekt für junge Leute

Anmelden

Geschlossene Veranstaltung

Was bedeutet es heute für junge Menschen in Hamburg, Juden zu sein? Wie geht es in einer jüdischen Gemeinde zu? Wo erlebst du Antisemitismus? Wie stehst du zu Israel?

Um diese und andere Fragen kann es am Freitagabend nach der feierlichen Eröffnung des Shabbat in der Jüdischen Gemeinde gehen. Jugendliche und junge Erwachsene aus der Gemeinde, ihr Vorsitzender Bernhard Effertz und Landesrabbiner Shlomo Bistritzky werden da sein, um Schülerinnen und Schüler aus der Sankt-Ansgar-Schule, der Sophie-Barat-Schule und dem Johanneum kennenzulernen und ihre Fragen zu beantworten.

Uhrzeit17.00 Uhr
OrtSynagoge, Hohe Weide 34, 20253 Hamburg
KooperationJüdische Gemeinde in Hamburg

22.

Donnerstag,  18:30 Uhr
Kleiner Michel

Rorate

Dem Advent Raum geben

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Rorate

Do, 18:30 Uhr - Kleiner Michel

Dem Advent Raum geben

Anmelden

"Der Advent ist eine Zeit der Erschütterung, in der der Mensch wach werden soll zu sich selbst." (Alfred Delp)

Sehnsuchtszeiten wie der Advent laden uns ein, im Spiegel ihrer Symbolik die Glut unserer Sehnsucht neu zu entfachen. In drei Abendandachten öffnet sich im Kleinen Michel der Raum dafür.

Uhrzeit          18.30 Uhr
Ort          Kleiner Michel
Vorsteher          P. Jan Roser SJ