Februar
2023

9.2.
Museum für Kunst und Gewerbe
WHO’S NEXT
Führung mit Gespräch

Museum für Kunst und Gewerbe

Donnerstag 17.00 -19.00 Uhr

Ausstellungsbesuch im Rahmen des Fratello-Projekts

Im Rahmen des Fratello-Projekts besuchen wir die Ausstellung „WHO’S NEXT? Obdachlosigkeit, Architektur und die Stadt“ im Museum für Kunst und Gewerbe (MK&G). Die Ausstellung zeigt aus unterschiedlichen Perspektiven die realen Umstände der Obdachlosigkeit und präsentiert Beispiele, wie architektonische Lösungen das Leben der Menschen besser machen können, die von Obdachlosigkeit betroffen sind.

Fratello ist das Begegnungs- und Teilhabeprojekt von Katholischer Akademie, Caritas Hamburg und der Gemeinde Kleiner Michel, bei dem Menschen, die von Armut oder Obdachlosigkeit betroffen sind, mit Menschen zusammenkommen, die in ganz anderen Lebensverhältnissen leben. Wir wollen nicht nur über Obdachlosigkeit, sondern mit den von Obdachlosigkeit betroffenen Menschen bei dem Ausstellungsbesuch sprechen und voneinander lernen.
Anmeldung unbedingt erforderlich!
EINTRITT: frei
13.2
19.00 Uhr
Online
Von Lilith zum Vamp
Online-Vortrag

19.00 Uhr
Online

Montag

Dämonische Frauen als Spiegel religiöser Männerängste
Sie gehören zu den faszinierendsten Gestalten der Religionsgeschichte: Mythologische Frauen, die sich jenseits patriarchaler Normen bewegen. Lilith, Lamia und andere stehen für männliche Ängste vor weiblicher Sexualität ebenso wie für Überschreitung der Geschlechterrollen. Die Figur der schönen, gefährlichen Verführerin begegnet uns von der mesopotamischen Mythologie über Lilith aus dem jüdischen Talmud bis zur gegenwärtigen Kunst und Populärkultur.

TEILNAHMEBEITRAG: 12,00 Euro, Studierende bis 30 Jahre 8,00 Euro
ANMELDUNG: Freunde der Kunsthalle (freunde-der-kunsthalle.de)
MIT: Prof. Dr. Theresia Heimerl, katholische Theologin und Religionswissenschaftlerin, Graz KOOPERATION: Freunde der Kunsthalle e.V.
16.2.
19.00 Uhr
Kunsthalle Hamburg, Glockengießerwall
Heilige oder Femme Fatale?
Dialogische Führung durch die Ausstellung „Femme Fatale“

19.00 Uhr
Kunsthalle Hamburg, Glockengießerwall

Donnerstag

Biblische Frauengestalten in der Kunst
Mit Eva kam die Sünde in die Welt, da sie sich von der Schlange verleiten ließ, die Frucht vom Baum der Erkenntnis zu essen und Adam verführte. So legt es zumindest die geläufige Darstellung des Sündenfalls in der Kunstgeschichte nahe. In der Folge sind in der Kunst zahlreiche biblische Frauenfiguren als verderbende Verführerinnen dargestellt worden, bis hin sogar zu Maria bei Edvard Munch. Im Dialog zwischen Kunstgeschichte und Theologie wollen wir die biblischen Grundlagen und bildlichen Abwandlungen erörtern.

EINTRITT: 12,00 Euro, Zuzahlung für Nichtmitglieder 3,00 Euro (zzgl. Eintritt)
MIT: Dr. des. Veronika Schöne, Freunde der Kunsthalle; Dr. Veronika Schlör, Katholische Akademie Hamburg
KOOPERATION: Freunde der Kunsthalle e.V.
17.2.
Katholische Akademie Hamburg
Suizidbegleitung Was kann, was darf, was soll ich tun?
Fachtag für Haupt- und Ehrenamtliche in Medizin, Pflege, Beratung und Seelsorge

Katholische Akademie Hamburg

Freitag 12.00- 17.00 Uhr

Zur Würde des Menschen gehört die Freiheit, sich selbst töten zu können und dafür auch Hilfe in Anspruch zu nehmen, sagt das Bundesverfassungsgericht. Das Leben ist von Gott gegeben und unverfügbar, betont die katholische Morallehre. Schon heute werden die Verantwortlichen in Medizin, Pflege und Seelsorge mit der Bitte um Begleitung beim Suizid konfrontiert.


Auch Christinnen und Christen wollen die Freiheit des assistierten Suizides in Anspruch nehmen. Dies kann konkret die Bitte um Beihilfe zum Suizid bedeuten, genauso wie eine seelsorgliche Begleitung von Suizidwilligen sowie deren Angehörigen. Dieser Herausforderung im Spannungsfeld zwischen Freiheitsanspruch und Suizidprävention widmet sich der Fachtag, der sich an ein interessiertes Fachpublikum richtet, das beruflich oder ehrenamtlich mit der Thematik konfrontiert ist.

EINTRITT: 30,00 Euro (inkl. Imbiss und Getränke)
MIT: Chefarzt Dr. med. Cay-Uwe von Seydewitz, Facharzt für Innere Medizin, Onkologe und Palliativmediziner, Krankenhaus Reinbek; Prof. Dr. iur. Christoph Sowada, em. Prof. für Strafrecht und Strafverfahrensrecht, Universität Greifswald; Dr. theol. Martin Splett, Referent für Hospizarbeit und Trauerseelsorge, Bistum Osnabrück; Priv. Doz. Dr. med. Dr. theol. Dipl. mus. Isgard Ohls, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Zentrum für Psychosoziale Medizin, UKE
KOOPERATION: Kommission für Medizin- und Gesundheitsethik des Erzbistums Hamburg
22.02.
19.00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg
Von Anfang bis Ende (1)
Geistliche Reihe

19.00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Mittwoch

Vom Zauber des Anfangens (Genesis)

Am Anfang ist alles möglich. Und am Anfang muss sich alles weitere messen lassen. Die Geistliche Reihe, die eine Entdeckungsreise durch die Bibel in 10 Kapiteln ist, beginnt mit der Faszination des Anfangens – ausgehend vom ersten Kapitel der Genesis, dem ersten Buch Mose, einem roten Faden gleich bis zu den letzten Büchern des Neuen Testaments.

Mit: Prof. Dr. Georg Steins, Professur für Biblische Theologie: Exegese des Alten Testaments, Universität Osnabrück
EINTRITT: frei, Spenden erbeten
27.2.
17.00 Uhr
Kleiner Michel
Fratello Hamburg
Andacht und „Armenspeisung“

17.00 Uhr
Kleiner Michel

Montag

Monatliches Treffen mit Andacht im Rahmen des Begegnungsprojektes
für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen.

Fratello Hamburg wird gefördert mit Mitteln des Spendenparlaments Hamburg
Weiterer Termin: Mo, 27.3.2023
28.2.
19.00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg
Gehirn – Geist – Gott (2)
DIALOG NATUR & GEIST Arbeitskreis Naturwissenschaften

19.00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Dienstag

Religion und Spiritualität scheinen im Gehirn evolutionär verankert zu sein. Verändert Hirnforschung unser Gottesbild?

Wir besprechen den Text des Religionswissenschaftlers Michael Blume „Vom Gottesknopf zur Emergenz“ (Herder Korrespondenz Spezial 2/2022).

LEITUNG: Dr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
KOOPERATION: UmweltHaus am Rockenhof
EINTRITT: 10,00 Euro
Bei Interesse bitte anmelden. Sie erhalten dann einen Zugangs-Link zu den verwendeten Texten
Weitere Termine: 28.3.2023

März
2023

20.3.
20.00 Uhr
zeise-Kinos, Friedensallee 7, 22765 Hamburg
Start Licht & Dunkel
Film und Gespräch

20.00 Uhr
zeise-Kinos, Friedensallee 7, 22765 Hamburg

Montag

Unsere Kinoreihe verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens. „Licht & Dunkel“ fragt danach,
wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen reflektieren.
Diesen Fragen gehen wir jeweils im Gespräch mit Fachleuten nach.

EINTRITT: 9,00 Euro
Weitere Informationen siehe www.kahh.de/ Programm /Kalender und gesonderten Flyer
21.3.
19.00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg
Freiheit als Lebensthema
Vortrag und Gespräch

19.00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Dienstag

Der evangelische Theologe und ehemalige Politiker Markus Meckel
wurde 1990 Mitglied der einzigen frei gewählten Volkskammer, nach dem er jahrzehntelang in DDR-Opposition engagiert war und 1989 die
Sozialdemokratische Partei der DDR mitbegründete. Als Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR nahm er 1990 neben dem bundesdeutschen Außenminister Hans-Dietrich Genscher an den Zwei-plus-Vier-Gesprächen mit den Siegermächten des Zweiten Weltkriegs teil, die den Weg zur Deutschen Einheit ebneten. Nach der Wende war er von 1990 bis 2009 Mitglied der SPD-Fraktion des Deutschen Bundestages.

EINTRITT: frei
MIT: Markus Meckel, Außenminister a.D.
KOOPERATION: Kath. Gemeinde St. Joseph; Große Freiheit Hamburg
28.3.
19.00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg
Gehirn – Geist – Gott (3)
DIALOG NATUR & GEIST Arbeitskreis Naturwissenschaften

19.00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Dienstag

Der Panpsychismus sieht Geist und Bewusstsein eng verbunden mit der Materie und als ein Grundelement des Universums. Gott handelt nicht wirkursächlich, sondern wird als Ermöglicher beschrieben.

Wir besprechen den Text des Philosophen und Theologen Godehard Brüntrup SJ „Der Ermöglicher“ (Herder Korrespondenz Spezial 2/2022).

LEITUNG: Dr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
KOOPERATION: UmweltHaus am Rockenhof
EINTRITT: 10,00 Euro
Bei Interesse bitte anmelden. Sie erhalten dann einen Zugangs-Link zu den verwendeten Texten
Weitere Termine: 28.3.2023