Kalender

September

03.

Dienstag,  18:00 Uhr
Ernst Barlach Haus, Jenischpark, Baron-Voght-...

Transzendenz in Terrakotta

Ein Gespräch über das Immaterielle in Prangenbergs Kunst

Ein Gespräch über das Immaterielle in Prangenbergs Kunst

Transzendenz in Terr...

Di, 18:00 Uhr - Ernst Barlach Haus, Jenischpark, Baron-Voght- Straße 50a, 22609 Hamburg, Treffpunkt Foyer

Ein Gespräch über das Immaterielle in Prangenbergs Kunst

Transzendenz in Te...

Di, 18:00 Uhr - Ernst Barlach Haus,...

Ein Gespräch über das Immaterielle in Prangenbergs Kunst

Anmelden

 „Vielleicht ist das Loch oder die freie Stelle gerade die dichteste Stelle im Gesamtgefüge. Und die wirkt wiederum nur deshalb so, weil alles andere darum herum vorhanden ist.“ Norbert Prangenberg

Über die Grenzen von Malerei, Zeichnung und Skulptur hinweg entfaltete Norbert Prangenberg (1949 – 2012) ein eng vernetztes und weit verzweigtes Werk. Es vereint archaische Zeichenhaftigkeit und barocke Farbenpracht, geometrische Klarheit und organisches Wuchern, sinnenfrohe Üppigkeit und empfindsame Spiritualität. Über spirituelle Aspekte seines Werkes, das Grundspannungen von Geist und Materie auslotet, möchten wir an diesem Abend sprechen.

Uhrzeit18.00 Uhr
OrtErnst Barlach Haus, Jenischpark, Baron-Voght-Straße 50a, 22609 Hamburg, Treffpunkt Foyer
Gäste     Dr. Karsten Müller, Leiter Ernst Barlach Haus
Dr. Veronika Schlör, Katholische Akademie
KooperationBarlach-Haus Hamburg
Eintritt7,00 Euro / 5,00 Euro

04.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Experiment Streit-Zeit III

Thema: Lebenswert oder lebensfremd - Autos raus aus Hamburgs Innenstadt?

Thema: Lebenswert oder lebensfremd - Autos raus aus Hamburgs Innenstadt?

Experiment Streit-Ze...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Thema: Lebenswert oder lebensfremd - Autos raus aus Hamburgs Innenstadt?

Experiment Streit-...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Thema: Lebenswert oder lebensfremd - Autos raus aus Hamburgs Innenstadt?

Anmelden

Eine Innenstadt ohne stinkende Abgase und Autolärm, ohne Hupen und Streit um die Vorfahrt? Eine beruhigte Innenstadt, in der Spaziergänger*innen flanieren können und spielende Kinder sicher Raum haben? Wäre das eine attraktive, lebenswertere Stadt? Oder halten wir fest an der „Freien Fahrt für freie Bürger*innen“ mit möglichst unbeschränkter Mobilität in die Innenstadt? Sollte die schnelle und individuelle Fahrt zu jedem gewünschten Ziel die Devise sein?

Streit-Zeit stellt Sie als Besucher*in in den Mittelpunkt. Wir bieten kein Expertengespräch an, sondern Raum und Zeit zum Austausch Ihrer Meinungen, da wir der „Blasenbildung“ entgegenwirken und Demokratie lebendig halten wollen. Nach einem kurzen Input zum Thema gehen Sie ins Gespräch, entweder zu zweit oder in einer kleinen kontroversen Gruppe.

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Kooperation     umdenken Heinrich Böll-Stiftung Hamburg e.V.; Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Länderbüro Norddeutschland
Eintrittfrei

10.

Dienstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Freiwillige zu kompetenter Mitarbeit befähigen

Baustein 6

Baustein 6

Freiwillige zu kompe...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Baustein 6

Freiwillige zu kom...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Baustein 6

Anmelden

Wenn Freiwillige Aufgaben übernehmen sollen, ist es wichtig, dass sie dafür kompetent sind. Je nach Aufgabe sind mehr oder weniger Vorkenntnisse, Erfahrungen, Ausstattung, Vorbereitung, Schulung und Anleitung erforderlich. Es hilft, wenn geplant wird, wie Freiwillige eingeführt werden, was sie wissen müssen und an wen sie sich wenden können, um Informationen, Unterstützung und Begleitung zu bekommen. Hierfür bietet es sich zum Beispiel an, einen Leitfaden oder auch ein Handbuch zu entwickeln. Wie können sich Freiwillige innerhalb der Organisation verändern, weiterentwickeln, neue Aufgaben übernehmen? Ist vielleicht eine Fort- oder Weiterbildung sinnvoll, damit ein engagierter Freiwilliger oder eine engagierte Freiwillige sich noch besser einbringenkann? Fragen, die sich gut in einem Reflexionsgespräch besprechen lassen!

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentReinhard Förtsch
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag92,00 Euro für Hauptamtliche, 52,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Für alle Bausteine: 550,00 / 310,00 Euro). Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

10.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Faszination und Risiken von Künstlicher Intelligenz und Transhumanismus

AK Naturwissenschaften I

AK Naturwissenschaften I

Faszination und Risi...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

AK Naturwissenschaften I

Faszination und Ri...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

AK Naturwissenschaften I

Anmelden

Naturwissenschaftliches Wissen und moderne Technik faszinieren viele und versprechen auch wirtschaftlichen Erfolg und Wohlstand. Wissen aber bedeutet Macht über Natur und Menschen, die ethisch und politisch verantwortet und reguliert werden muss. Macht und Technik können das Humane und die Gesamtheit der Schöpfung bedrohen. Im AK Naturwissenschaften werden Entwicklungs-Perspektiven der Künstlichen Intelligenz bis hin zum Transhumanismus beleuchtet und ethisch bewertet.

Weitere Termine: 15. Oktober, 12. November und 10. Dezember 2019, jeweils Dienstag, 19.00 – 21.00 Uhr

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Leitung     Dr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
ReiheAK Naturwissenschaften „Dialog Natur & Geist“
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

19.

Donnerstag,  10:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Leinen Los!

Lesung und Workshops zum Literaturvermittlungsprogramm

Lesung und Workshops zum Literaturvermittlungsprogramm

Leinen Los!

Do, 10:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Lesung und Workshops zum Literaturvermittlungsprogramm

Leinen Los!

Do, 10:00 Uhr - Katholische Akademie...

Lesung und Workshops zum Literaturvermittlungsprogramm

Anmelden

 

Bibel und Theologie in der Kinder- und Jugendliteratur Das Literaturvermittlungsprogramm „Leinen los!“, das in Kooperation des Kulturforums 21, der Abteilung Schule und Hochschule im Erzbistum Hamburg und der Katholischen Akademie entwickelt wurde, steht dieses Jahr unter dem Leitthema Bibel und Theologie in Kinder und Jugendliteratur. Untersucht werden literarische Verarbeitungen biblischer Stoffe, Motive und Themen sowie theologische Fragestellungen insbesondere in nicht intentionaler religiöser Kinder- und Jugendliteratur (z.B. Harry Potter, Krabat, etc.). Nach einer Lesung für Grundschulen am Vormittag werden in Workshops die verschiedenen Bezüge von Literatur auf Bibel und Theologie erläutert und praxisnahe

Anwendungsbeispiele für einen fächerübergreifenden Unterricht, Katechese und Literaturvermittlung gegeben.

 

Programm:

 

10.00 Uhr:

Lesung für Grundschulen mit Sebastian Dunkelberg

 

16.00 – 19.00 Uhr:

Workshops für Lehrer*innen, Eltern, Katechet*innen

 

Workshop 1: Wie Dichter über den Glauben schreiben. Bibel und Theologie in der Kinder- und Jugendliteratur (Sigrid Kessens)

 

Workshop 2: Harry Potter und die Erlösung der Welt – Neomythen in der Kinder- und Jugendliteratur (Dr. Christina Heidler)

 

Workshop 3: Bibel und kulturelles Gedächtnis (Dr. Bettina Knauer, André Lützen)

Uhrzeit10.00 Uhr / 16.00 - 19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
KooperationKulturforum 21, Katholische Schulen Hamburg
Eintrittfrei, Anmeldung erforderlich: programm@kahh.de

24.

Dienstag,  19:00 Uhr
Kunstverein in Hamburg, Klosterwall 23, 20095...

Die neuen Tabus einer sich wandelnden Gesellschaft

Die neuen Tabus eine...

Di, 19:00 Uhr - Kunstverein in Hamburg, Klosterwall 23, 20095 Hamburg

Die neuen Tabus ei...

Di, 19:00 Uhr - Kunstverein in Hamburg,...

Anmelden

Angesichts gesellschaftlicher Debatten wie die um #metoo überlegen Ausstellungshäuser heutzutage sehr genau, was sie zeigen und wie sie es tun. Auf der anderen Seite versuchen identitäre Bewegungen die Kunstfreiheit einzuschränken. Bei kirchlichen Kunstmuseen gesellen sich darüber hinaus noch spezifische Kontexte hinzu.

Wir möchten Ausstellungsmacher*innen zu den neuen Tabus befragen. Erwachsen diese aus einer hypermoralisierten Gesellschaft, die es in der Kunst gerade zu entregeln gilt? Oder gibt es Fälle, bei denen die Kunstfreiheit an die Grenze anderer Freiheiten stößt? Mit einem Wort: Was können, was wollen sie zeigen?

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKunstverein in Hamburg, Klosterwall 23, 20095 Hamburg
ModerationAmelie Deuflhard, Intendantin Kampnagel
Gesprächspartner*innen     Johannes Rauchenberger, Direktor KULTUM, Graz; Hanno Rauterberg, DIE ZEIT, Hamburg; Bettina Steinbrügge, Direktorin Kunstverein in

Hamburg; Christina Végh, Direktorin Kestner-Gesellschaft Hannover

KooperationKunstverein in Hamburg
Eintritt5,00 / 3,00 Euro

26.

Donnerstag,  16:30 Uhr
Galerie Holger Priess, Admiralitätstr. 71

Doppelblick 17

Galerieenrundgang

Galerieenrundgang

Doppelblick 17

Do, 16:30 Uhr - Galerie Holger Priess, Admiralitätstr. 71

Galerieenrundgang

Doppelblick 17

Do, 16:30 Uhr - Galerie Holger Priess,...

Galerieenrundgang

Anmelden

Die Galerien im Vorder- und Hinterhaus der Admiralitätstr. 71 bieten einen Überblick über neue Entwicklungen und bestehende Linien in der Gegenwartskunst. Zusammen mit den Galerist*innen begehen wir auch diesmal ein breites Spektrum, das unterschiedlichste Medien, Techniken und Themen umfasst. Der zweite, der „doppelte“ Blick versucht, wo es sich ergibt, eine theologisch-philosophische Sichtweise auf das, was sich darbietet. 

Uhrzeit16.30 Uhr
OrtBeginn bei Galerie Holger Priess, Vorderhaus, 1.OG, Admiralitätstr. 71
KooperationGalerie Holger Priess
Eintrittfrei, Spenden willkommen
AnmeldungBeschränkte Teilnehmerzahl, Anmeldung erbeten

30.

Montag,  17:00 Uhr
Kleiner Michel

Fratello Hamburg

Fratello Hamburg

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Fratello Hamburg

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Anmelden

Den Flyer zum Treffen finden Sie demnächst hier.

 

Uhrzeit:17.00 Uhr
Ort:Kleiner Michel

Oktober

15.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Faszination und Risiken von Künstlicher Intelligenz und Transhumanismus

AK Naturwissenschaften II

AK Naturwissenschaften II

Faszination und Risi...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

AK Naturwissenschaften II

Faszination und Ri...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

AK Naturwissenschaften II

Anmelden

Naturwissenschaftliches Wissen und moderne Technik faszinieren viele und versprechen auch wirtschaftlichen Erfolg und Wohlstand. Wissen aber bedeutet Macht über Natur und Menschen, die ethisch und politisch verantwortet und reguliert werden muss. Macht und Technik können das Humane und die Gesamtheit der Schöpfung bedrohen. Im AK Naturwissenschaften werden Entwicklungs-Perspektiven der Künstlichen Intelligenz bis hin zum Transhumanismus beleuchtet und ethisch bewertet.

Weitere Termine: 12. November und 10. Dezember 2019, jeweils Dienstag, 19.00 – 21.00 Uhr

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Leitung     Dr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
ReiheAK Naturwissenschaften „Dialog Natur & Geist“
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

21.

Montag,  19:00 Uhr
Zeise Kinos, Friedensalle 7 -9, 22765 Hamburg

Start: Licht & Dunkel

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Start: Licht & Dunke...

Mo, 19:00 Uhr - Zeise Kinos, Friedensalle 7 -9, 22765 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Start: Licht & Dun...

Mo, 19:00 Uhr - Zeise Kinos, Friedensalle...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Der Kinoherbst verspricht Aufregendes. So zum Beispiel „Systemsprenger“, den auf der Berlinale ausgezeichneten Debütfilm von Nora Fingscheidt über ein traumatisiertes Mädchen, oder den Dokumentarfilm „Verteidiger des Glaubens“ über den emeritierten Papst Benedikt XVI. Welche Filme wir zeigen, steht noch nicht endgültig fest. Aber sicher wird es, wie seit 30 Jahren, bei „Licht & Dunkel“ viele neue Filme und spannende, aufschlussreiche und berührende Gespräche geben.

Ab Oktober erfahren Sie mehr auf dieser Website und auf www.zeise.de .

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtZeise Kinos, Freidensalle 7 - 9, 22765 Hamburg
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, zu Gast in Zeise Kinos

22.

Dienstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Praxistag: Kollegiale Beratung

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Praxistag: Kollegial...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Praxistag: Kollegi...

Di, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Im Rahmen des Qualifizierungsangebots für Freiwilligenkoordination

Anmelden

Kollegiale Beratung ist eine Methode, mit der Lösungen für fachliche Fragen gefunden werden können. Dabei geht es darum, dass Menschen aus einem ähnlichen Arbeits- oder Erfahrungsfeld („Kollegen“) einander gegenseitig beraten. Wir lernen die einzelnen Prozessschritte kennen und üben die Methode in größerer und kleinerer Gruppe ein. Bringen Sie gern eigene fachliche Fragen und Probleme mit! 

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentinAnneliese Kron
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag92,00 Euro für Hauptamtliche, 52,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Für alle Bausteine: 550,00 / 310,00 Euro. Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

24.

Donnerstag,  09:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Die Bunte Bande: Ein gemeinsames Lesevergnügen

Inklusive Lesung für Kinder im Grundschulalter

Inklusive Lesung für Kinder im Grundschulalter

Die Bunte Bande: Ein...

Do, 09:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Inklusive Lesung für Kinder im Grundschulalter

Die Bunte Bande: E...

Do, 09:00 Uhr - Katholische Akademie...

Inklusive Lesung für Kinder im Grundschulalter

Anmelden

Das erste barrierefreie Buch „Das gestohlene Fahrrad“ aus der Kinderbuchreihe „Die Bunte Bande“ zeigt durch verschiedene Lesarten die Vielfalt von Sprache und Kommunikationsmitteln. Im Rahmen des Lesefestes „Seiteneinsteiger“ stellt Eric Mayer, TV-Moderator des Entdeckermagazins pur+ (ZDF/KiKa), das Buch der Aktion Mensch und des Carlsen Verlags vor. Dabei erfahren die jungen Zuhörer*innen auf kindgerechte Weise, wie sich Brailleschrift anfühlt, wie Gebärdensprache funktioniert und was eigentlich Leichte Sprache ist. Mit dabei sind Vorleser*innen mit und ohne Behinderung, die zum Beispiel mit Leseassistenz oder in Brailleschrift lesen. Die gesamte Lesung wird in Gebärdensprache und per Simultanübersetzung in Leichte Sprache übersetzt. Für Kinder mit einer Hörbehinderung gibt es eine induktive Höranlage. So entsteht ein gemeinsames Lese- und Vorleseerlebnis für alle Besucher*innen.   

Uhrzeit9.00 und 11.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Gast     Eric Mayer, Moderater des Entdeckermagazins pur+ (ZDF/KIKA) u.a.
KooperationAktion Mensch, Carlsen Verlag, Seiteneinsteiger e.V., Stiftung Centralbibliothek für Blinde Hamburg
Eintrittfrei
AnmeldungAnmeldung erforderlich unter programm@kahh.de

28.

Montag,  17:00 Uhr
Kleiner Michel

Fratello Hamburg

Fratello Hamburg

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Fratello Hamburg

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Anmelden

Den Flyer zum Treffen finden Sie demnächst hier.

 

Uhrzeit:17.00 Uhr
Ort:Kleiner Michel

28.

Montag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Ist Glaube verhandelbar?

Die harte Arbeit am Konsens: 20 Jahre Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre

Die harte Arbeit am Konsens: 20 Jahre Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre

Ist Glaube verhandel...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Die harte Arbeit am Konsens: 20 Jahre Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre

Ist Glaube verhand...

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Die harte Arbeit am Konsens: 20 Jahre Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre

Anmelden

Als am Reformationstag des Jahres 1999 in St. Anna in Augsburg der Präsident des Lutherischen Weltbundes und der Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre unterzeichneten, bekundeten sie feierlich, dass zwischen Lutheranern und Katholiken ein Konsens in Grundsätzen der Rechtfertigungslehre besteht. Die gegenseitigen Differenzen in jener Lehre, die für die Reformation wesentlich war und die Spaltung der abendländischen Kirche mitbegründete, sollten keinen Bestand mehr haben. Anlässlich des 20. Jahrestages der Rechtfertigungserklärung erinnert die Veranstaltung an diesen denkwürdigen Konsens und seine kontroverse Rezeption und verdeutlicht sein Potential für die weitere Ökumene.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referirende    

Prof. Dr. Theodor Dieter, Straßburg; Prof. Dr. Wolfgang Thönissen, Paderborn

Kooperation

Ev.-Luth. Hauptkirche St. Petri Hamburg

Eintrittfrei

29.

Dienstag,  19:00 Uhr
Beginn im Westwerk, Admiralitätstr. 74

3 Orte, 1 Thema: Lebens-Praktiken

3 Orte, 1 Thema: Leb...

Di, 19:00 Uhr - Beginn im Westwerk, Admiralitätstr. 74

3 Orte, 1 Thema: L...

Di, 19:00 Uhr - Beginn im Westwerk,...

Anmelden

Um im Leben mit all seinen Herausforderungen klar zu kommen, entwickeln Menschen bestimmte Praktiken. Beispielhaft möchten wir auf diesem 3-Orte-Gang drei Wege beleuchten, wie so etwas geht: in der Kunst, in der Religion und im Sozialen. Die Künstlerin Rakhi Peswani betont in ihren künstlerischen Praktiken die gedankliche Weiterarbeit und Transformation, die aus der Auseinandersetzung mit einem Thema und einer Art der künstlerischen Gestaltung resultiert. Auch religiöse Praktiken wie Meditation und Gebet oder auch tätige Nächstenliebe wollen Orientierung geben. Sie benötigen dabei stetige Einübung. Ebenso wie soziale Praktiken des Umgangs mit Menschen und ihren besonderen Schwierigkeiten: Sie kommen nicht ohne Hartnäckigkeit, Sich-Einlassen und Sich-Auseinandersetzen aus. In den Bereichen, für die unsere drei Orte stehen – das Westwerk, die Katholische Akademie und das Ledigenheim –, gibt es Differenzen in der gelebten Praxis, aber auch Überschneidungen. Beidem wollen wir nachgehen.

Uhrzeit19.00 Uhr
Ort Beginn im Westwerk, Admiralitätstr. 74
ReferierendeAnja Ellenberger, P. Philipp Görtz SJ, Rakhi Peswani, Dr. med. Sibylle Quellhorst
KooperationWestwerk e.V.; Ros e.V.
Eintrittfrei, Spenden erbeten

November

05.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Experiment Streit-Zeit IV

Das aktuelle Streit-Zeit-Thema können Sie rechtzeitig unserer Website entnehmen

Das aktuelle Streit-Zeit-Thema können Sie rechtzeitig unserer Website entnehmen

Experiment Streit-Ze...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Das aktuelle Streit-Zeit-Thema können Sie rechtzeitig unserer Website entnehmen

Experiment Streit-...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Das aktuelle Streit-Zeit-Thema können Sie rechtzeitig unserer Website entnehmen

Anmelden

Um der allerseits beobachtbaren „Blase“ – dem Umstand, dass sich Meinungen und Milieus immer weniger begegnen, sondern sich alle nur noch in der eigenen weltanschaulichen Gruppierung bewegen – zu entkommen, versuchen wir, Menschen unterschiedlicher Meinung zusammen und ins Gespräch zu bringen. Streit-Zeit stellt Sie als Besucher*in in den Mittelpunkt. Wir bieten kein Expertengespräch an, sondern Raum und Zeit zum lebendigen Austausch Ihrer Meinungen. Nach einem kurzen Input zum Thema gehen Sie ins „Streit-Gespräch“, entweder zu zweit oder in einer kleinen, kontroversen Gruppe. 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Kooperation     umdenken Heinrich Böll-Stiftung Hamburg e.V.; Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Länderbüro Norddeutschland
Eintrittfrei

08.

Freitag,  19:00 Uhr
UmweltHaus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949...

Künstliche Intelligenz – Faszination, Bedrohung und viel heiße Luft?

Künstliche Intellige...

Fr, 19:00 Uhr - UmweltHaus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek

Künstliche Intelli...

Fr, 19:00 Uhr - UmweltHaus am Schüberg,...

Anmelden

Die umfassende Digitalisierung unserer Gesellschaft soll Wohlstand und wirtschaftliches Wachstum sichern. Sie verspricht auch mehr Bequemlichkeit und Glück. Manche Visionen skizzieren eine schöne neue Welt des Transhumanismus, in der viele humane Sorgen und Begrenzungen durch Technik überwunden werden sollen. Eine kritische Auseinandersetzung erscheint dringend nötig. Am Beispiel der künstlichen Intelligenz wollen wir Faszination und Macht von Naturwissenschaft und Technik untersuchen. In der Konfrontation zwischen Humanismus und dem zugespitzten Denken des Transhumanismus wird deutlich, was wir möglicherweise nicht wollen sollten.

Eintritt: 80,00 / 40,00 Euro Anmeldung ausschl. an: Thomas Schönberger, schoenberger@haus-am-schueberg.de. Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

Uhrzeit Freitag, 8.11., 17.00 – 21.00 Uhr Samstag, 9.11., 9.00 – 16.00 Uhr
OrtUmweltHaus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek
Leitung     Dr. Frank-Burkhard Meyberg, Arbeitskreis Naturwissenschaften
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt80,00 / 40,00 Euro Anmeldung ausschl. an: Thomas Schönberger, schoenberger@haus-am-schueberg.de. Bitte fordern Sie das ausführliche Tagungsprogramm an.

12.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Faszination und Risiken von Künstlicher Intelligenz und Transhumanismus

AK Naturwissenschaften III

AK Naturwissenschaften III

Faszination und Risi...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

AK Naturwissenschaften III

Faszination und Ri...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

AK Naturwissenschaften III

Anmelden

Naturwissenschaftliches Wissen und moderne Technik faszinieren viele und versprechen auch wirtschaftlichen Erfolg und Wohlstand. Wissen aber bedeutet Macht über Natur und Menschen, die ethisch und politisch verantwortet und reguliert werden muss. Macht und Technik können das Humane und die Gesamtheit der Schöpfung bedrohen. Im AK Naturwissenschaften werden Entwicklungs-Perspektiven der Künstlichen Intelligenz bis hin zum Transhumanismus beleuchtet und ethisch bewertet.

Weiterer Termin: 10. Dezember 2019, jeweils Dienstag, 19.00 – 21.00 Uhr

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Leitung     Dr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
ReiheAK Naturwissenschaften „Dialog Natur & Geist“
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

12.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Amazonien – Spiegel des Planeten?

Bericht zu der Amazonassynode

Bericht zu der Amazonassynode

Amazonien – Spiegel...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Bericht zu der Amazonassynode

Amazonien – Spieg...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Bericht zu der Amazonassynode

Anmelden

Als Papst Franziskus 2018 zur Vorbereitung der Amazonas-Synode, jenes „Weltereignisses“, das vom  6. bis 27. Oktober im Vatikan stattfindet, mit Vertreter*innen der verschiedenen Völker Amazonies  sprach, stellte er fest, dass die Völker Amazoniens  in ihren Territorien nie derart bedroht waren, wie sie  es heute seien. Amazonien zählt als „grüne Lunge“  der Welt zu den wichtigsten Ökosystemen der Erde.  Es „spiegelt uns einen Planeten, der von unterschiedlichsten Interessen schier zerrissen wird“, so Msgr.  Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer des bischöflichen Hilfswerkes MISEREOR. Er hat selbst lange Jahre in Brasilien gelebt und wird über die Synode berichten  und erläutern, wie die Kirche die Zukunft Amazoniens sichern will.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referent     Msgr. Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer MISEREOR, Aachen
KooperationFachbereich „Weltkirche“ der Pastoralen Dienststelle des Erzbistums Hamburg; VenGa e.V. – Verein zur Förderung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen
Eintrittfrei

13.

Mittwoch,  13:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Moderne Gesundheitsforschung

Seminartag für Schüler*innen

Seminartag für Schüler*innen

Moderne Gesundheitsf...

Mi, 13:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Seminartag für Schüler*innen

Moderne Gesundheit...

Mi, 13:00 Uhr - Katholische Akademie...

Seminartag für Schüler*innen

Anmelden

In der medizinischen Grundlagenforschung gibt es immer wieder bahnbrechende Fortschritte: in der Infektiologie und bei der Bekämpfung von Aids, bei der frühzeitigen Diagnose von Herzinfarkt und Krebs, auf dem Gebiet der Robotik mit dem Einsatz von Robotern und anderen Methoden künstlicher Intelligenz etc. Ihre Arbeit verbindet Gesundheitsforschung mit dem Anspruch, das Wohl des kranken Menschen in den Mittelpunkt ihres Denkens  und Handelns zu stellen. Dieser Anspruch wird in einem breiten gesellschaftlichen Diskurs überprüft und begleitet: Die Gesellschaft muss entscheiden, was ihr Gesundheitsforschung wert ist, welche Ressourcen in sie fließen und wie sie mit den ethischen Implikationen dieser Forschung für Mensch und Tier umgehen will. Bei unserem Seminartag für Schüler*innen aus den naturwissenschaftlichen Profilen der 11. und 12. Klassen der Gelehrtenschule des Johanneums, des Gymnasiums Marienthal, des Niels-StensenGymnasiums, der Sankt Ansgar-Schule und der Sophie- Barat-Schule sollen Ergebnisse und Probleme aktueller Gesundheitsforschung im Gespräch mit renommierten Fachwissenschaftler*innen diskutiert werden.

Themen und Wissenschaftler*innen:

Eine Impfung gegen Ebola? Prof. Dr. Marylyn M. Addo, Leiterin Sektion Infektiologie Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Herzinfarkte schneller erkennen? Prof. Dr. Stefan Blankenberg, Ärztlicher Leiter Universitäres Herzzentrum Hamburg

„Kollege, übernehmen Sie“ – Roboter in der Medizin? Prof. Dr. Floris Ernst, Institut für Robotik, Universität zu Lübeck

Alternativen zum Tierversuch? Prof. Dr. Ellen Fritsche, Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung, Universität Düsseldorf

Heilung bei HIV/AIDS durch Genom Editierung? Prof. Dr. Joachim Hauber, Leiter Antivirale Strategien Heinrich Pette Institut Hamburg

Wie diagnostiziert man Malaria und wie kann man die Diagnose verbessern? Dr. Johannes Mischlinger, Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin Hamburg

Nur noch auf den Tod warten? Prof. Dr. Karin Oechsle, Stiftungsprofessur Palliativmedizin, II. Medizinische Klinik und Poliklinik Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Krebs besiegen? Prof. Dr. Klaus Pantel, Direktor Institut für Tumorbiologie Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Fühlende Prothesen? Prof. Dr. Thomas Stieglitz, Professor für Biomedizinische Mikrotechnik, Universität Freiburg

Neue Medikamente durch Stammzellforschung? Prof. Dr. Wolfram-Hubertus Zimmermann, Institut für Pharmakologie, Universität Göttingen

Uhrzeit13.00 - 17.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Eintritt

frei, geschlossenen Veranstaltung

13.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Zweifel

Geistliche Reihe I

Geistliche Reihe I

Zweifel

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Geistliche Reihe I

Zweifel

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Geistliche Reihe I

Anmelden

Zweifel, Trost und Sehnsucht sind existenzielle Erfahrungen des Menschen, die die Geistliche Reihe  im Spätjahr 2019 reflektiert.

Ja, es gibt sie! Diejenigen, die immer schon alles genau wussten und glaubten, die sich ihrer Sache und Gottes sicher waren und sind. Ob das erstrebenswert ist? Näher liegt wohl doch die Erfahrung des Zweifels, der sich nicht einfach wegreden oder wegbeten lässt. Ja, mehr noch: Die zweifelnde Skepsis, die nichts gelten lassen kann, ist Grundhaltung unserer Gegenwart. Der Jesuit Karl Rahner beginnt seine Meditation „Ich glaube an Jesus Christus“ mit folgender Beobachtung: „Hartes, nüchternes, bohrendes – wenn es sein muss – Fragen ist schon ein Akt der Frömmigkeit, die dem geistig wachen Christen geboten ist.“ Wie aber passen Glaube und Zweifel zusammen? Ist der eine der Bruder oder der Verrat des anderen? Oder gilt es, sich zum Glauben durchzuzweifeln? Und was bewahrt den Zweifler vor dem Verzweifeln?

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
Referent Pater Dr. Elmar Salmann OSB, Gerleve
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

14.

Donnerstag,  09:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Freiwillige verabschieden

Baustein 7

Baustein 7

Freiwillige verabsch...

Do, 09:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Baustein 7

Freiwillige verabs...

Do, 09:30 Uhr - Katholische Akademie...

Baustein 7

Anmelden

Plant eine Einrichtung mit Freiwilligen zu arbeiten, ist meist das letzte, über das sie nachdenkt, wie es mit dem Ende der freiwilligen Tätigkeit aussehen soll. Sogar bei Projekten, denen das Thema „Abschied“ ja per Definition innewohnt, wird oft nicht über das Engagement-Ende nachgedacht. Im Leben wird immer wieder Abschied genommen, das ist normal. Daher ist es gut, sich auf Abschiede vorzubereiten und auch Freiwillige gleich von Beginn an wissen zu lassen, dass Abschied möglich und auch manchmal nötig ist. Beide Seiten können Gründe haben, einen Abschied herbeiführen zu wollen. Auch wenn sich ein Abschied nach einem Konflikt anders anfühlt, als nach einer erfreulichen biografischen Veränderung oder ein Abschied nach langer Zeit des Engagements anders verläuft als nach wenigen Wochen: Eine Einrichtung sollte eine Abschiedskultur entwickeln, die bereits damit beginnt, „Abschied“ bei der Planung ehrenamtlichen Engagements mitzudenken.

 

Uhrzeit9.30 –17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungCarolin Goydke, Freiwilligen Zentrum Hamburg
ReferentinGabriele Glandorf-Strotmann
Anmeldungwww.freiwilligen-zentrum-hamburg.de/kurs-anmeldung
KooperationFreiwilligen Zentrum Hamburg
Teilnahmebeitrag92,00 Euro für Hauptamtliche, 52,00 Euro für Ehrenamtliche (inkl. Mittagessen und Materialien). Für alle Bausteine: 550,00 / 310,00 Euro. Die Fortbildung ist als förderfähig anerkannt im Sinne der Förderregelungen des Erzbistums Hamburg (gültig für Ehrenamtliche).

14.

Donnerstag,  19:30 Uhr
Mendelssohn-Remise am Gendarmenmarkt, Jägerstraße...

Das Menschenrecht auf Erinnerung - Warum unsere Kunstwerke uns erzählen müssen, wer wir sind.

#3 Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

#3 Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

Das Menschenrecht a...

Do, 19:30 Uhr - Mendelssohn-Remise am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 51, 10117 Berlin

#3 Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

Das Menschenrecht ...

Do, 19:30 Uhr - Mendelssohn-Remise am...

#3 Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

Anmelden

 „Wem gehört geraubte Kunst?“ Eine seltsame Frage, auf die es eigentlich keine widersprüchlichen Antworten geben kann. Genau darüber wird aber zwischen den ehemaligen europäischen Kolonialmächten und den Ländern Afrikas, die man euphemistisch „Schutzgebiete“ nannte, seit Jahren gestritten. Bénédicte Savoy, Professorin am Collège de France und an der TU Berlin, hat im Auftrag des französischen Präsidenten gemeinsam mit einem senegalesischen Wissenschaftler Möglichkeiten der Rückgabe untersucht; und auch in Deutschland hat sie das, was sie „eine verdrängte Debatte“ nannte, wieder in Gang gesetzt. Licht in das zu bringen, was aus dem kulturellen Gedächtnis verdrängt wurde, könnte die Augen öffnen im Sinne des universalen Menschenrechtsanspruchs der Aufklärung: für ein neues, von Gerechtigkeit geprägtes Verhältnis Europas zu den Ländern Afrikas.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtMendelssohn-Remise am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 51, 10117 Berlin
Referentin Prof. Dr. Bénédicte Savoy, Paris/Berlin
ReiheMorgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg
KooperationBerlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften; Institut für die Geschichte der deutschen Juden; Mendelssohn Gesellschaft; Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum 
Eintritt10,00 Euro
AnmeldungAnmeldung und Bestätigung erforderlich: reservierung@mendelssohn-remise.de oder Tel. 030 / 81 70 47 -  26

15.

Freitag,  19:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Geschichte und Genuss

Eine kleine Kulturgeschichte des Weines zwischen Spätantike und Spätmittelalter

Eine kleine Kulturgeschichte des Weines zwischen Spätantike und Spätmittelalter

Geschichte und Genus...

Fr, 19:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Eine kleine Kulturgeschichte des Weines zwischen Spätantike und Spätmittelalter

Geschichte und Gen...

Fr, 19:30 Uhr - Katholische Akademie...

Eine kleine Kulturgeschichte des Weines zwischen Spätantike und Spätmittelalter

Anmelden

Der Wein sei das faszinierendste Getränk in Gottes Schöpfung, so Daniel Deckers, Redakteur bei der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und Lehrbeauftragter  für die Geschichte des Weinbaus und Weinhandels an  der im Rheingau gelegenen Hochschule Geisenheim University. Er rekonstruiert aus kulturgeschichtlicher Perspektive die Entwicklung des Weinbaus und des Weinkonsums von der Spätantike bis ins Spätmittelalter.  Es erwartet Sie ein geistiger und sinnlicher Abend, an dem Wein als „Quelle des Genusses und der Inspiration“ auch zu verkosten sein wird

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentDr. Daniel Deckers, Frankfurt a.M. / Geisenheim (Rheingau)
Eintritt20,00 Euro, Anmeldung und Bestätigung erforderlich: programm@kahh.de

17.

Sonntag,  11:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Welttag der Armen

Welttag der Armen

So, 11:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Welttag der Armen ...

So, 11:30 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Jedes Jahr am Sonntag vor Christkönig findet seit  2017 auf Initiative von Papst Franziskus ein Welttag  der Armen statt. In Hamburg lädt die Katholische Akademie im Rahmen des Fratello-Projekts und in Kooperation mit der Caritas Hamburg und dem  Kleinen Michel zu einem besonderen Tag der Begegnung zwischen Menschen aus unterschiedlichen, bisweilen gegensätzlichen Lebensverhältnissen. Das Motto des diesjährigen Welttags lautet:  „Der Armen Hoffnung ist nicht für immer verloren“ (Ps 9).

Nach einem Gottesdienst im Kleinen Michel und  einem Mittagsimbiss stehen Ausstellungen, Workshops, Lesungen, Filmvorführungen, Musik sowie ein Begegnungscafé auf dem Programm. 

Uhrzeit11.30 - 16.00 Uhr

OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
Kooperation Caritas Hamburg, Kleiner Michel
Eintrittfrei

20.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Trost

Geistliche Reihe II

Geistliche Reihe II

Trost

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Geistliche Reihe II

Trost

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Geistliche Reihe II

Anmelden

Zweifel, Trost und Sehnsucht sind existenzielle Erfahrungen des Menschen, die die Geistliche Reihe  im Spätjahr 2019 reflektiert.

Trost - schon das Wort macht hilflos: Klingt es nicht unvermeidlich nach Vertröstung? Man will einem trostlos Trauernden und Weinenden irgendwie „darüber hinweghelfen“ und sich selber auch: dass jetzt nichts zu machen ist. Andererseits: Das verdoppelt noch den Schmerz, wenn man nicht einmal jemanden hat, der einen tröstet, wenn man nicht irgendwie glaubwürdig trösten kann. Und der Trost des Glaubens? Gehört er eher auf die Seite der Vertröstung? Oder kann er Halt geben in einer Trostlosigkeit, die man vielleicht verdrängen, aber nicht aus der Welt schaffen kann? Tröster nennt das Neue Testament den Heiligen Geist. „Ermutiger“ müsste man nach dem griechischen Wortsinn gleich dazu sagen. Sagt das nicht etwas Entscheidendes über das Trösten im Glaubens- und Lebens-Miteinander? Trösten: Dasein und Dableiben zur gemeinsamen Suche nach den Quellen des Mutes, jetzt weiterzugehen, sich nicht verloren zu geben; nach den Quellen des Glaubens daran, dass Gottes- und Menschen-Solidarität stärker sind als das Leid?

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
ReferentProf. Dr. Jürgen Werbick, Münster
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

24.

Sonntag,  13:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

„Schrei der Erde – Schrei der Armen“

Papst Franziskus und der Kampf gegen Armut und Klimawandel

Papst Franziskus und der Kampf gegen Armut und Klimawandel

„Schrei der Erde – S...

So, 13:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Papst Franziskus und der Kampf gegen Armut und Klimawandel

„Schrei der Erde –...

So, 13:00 Uhr - Katholische Akademie...

Papst Franziskus und der Kampf gegen Armut und Klimawandel

Anmelden

Politisch und spirituell, ermutigend und anklagend – so wendet sich Papst Franziskus in seiner ersten Enzyklika „Laudato si“ an „jeden Menschen auf dem Planeten“.  Auch danach benennt er sehr realistisch ökologische  und soziale Misstände, die für die prekäre Lage der Erde verantwortlich sind, analysiert die Ursachen und fordert entschieden zur Bewahrung der Schöpfung auf. Kein anderer Papst hat bislang das Verhältnis von Natur und Mensch so in den Mittelpunkt gestellt. Stefan Einsiedel, Doktorand und Geschäftsführer Umweltethik und Umweltbildung am Zentrum für Globale Fragen der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München spricht darüber, wie die Spiritualität von Papst Franziskus und konkrete Reformvorschläge für den Kampf gegen Armut und Klimawandel ineinandergreifen sollten. Die Matinee am Sonntag lädt ein, im Anschluss an das Hochamt  um 11.30 Uhr und nach einem kleinen Imbiss für eine Stunde mit Gästen über aktuelle Themen zu sprechen.

Uhrzeit13.00 - 14.00 Uhr
OrtFoyer der Katholischen Akademie Hamburg
Referent     Stefan Einsiedel, München
KooperationKleiner Michel
Eintrittfrei

28.

Donnerstag,  19:30 Uhr
Dom zu Lübeck

Der zärtliche Roboter

Künstliche Intelligenz in der „berührungslosen Gesellschaft“

Künstliche Intelligenz in der „berührungslosen Gesellschaft“

Der zärtliche Robote...

Do, 19:30 Uhr - Dom zu Lübeck

Künstliche Intelligenz in der „berührungslosen Gesellschaft“

Der zärtliche Robo...

Do, 19:30 Uhr - Dom zu Lübeck

Künstliche Intelligenz in der „berührungslosen Gesellschaft“

Anmelden

Immer wieder hören wir in letzter Zeit von „Sozialen Robotern“, die nicht nur technische Abläufe optimieren, sondern menschliche Interaktion ersetzen können. Im Gesundheitswesen wird intensiv an der Entwicklung von Pflegerobotern gearbeitet, die vor allem bei alten und dementen Menschen zum Einsatz kommen. Was ist von diesen Entwicklungen zu halten? Sind sie Ausdruck einer Gesellschaft, in der Vereinsamung und Bedürftigkeit zunehmen, nicht aber Empathie und Kommunikationsfähigkeit? Oder weisen sie angesichts des dramatischen Fachkräftemangels im Gesundheitswesen in die richtige Richtung? Die Journalistin Elisabeth von Thadden, die im letzten Jahr das Buch „Die berührungslose Gesellschaft“ geschrieben hat, diskutiert mit den Wissenschaftlern Jens Lüssem und Ipke Wachsmuth, die beide an der Weiterentwicklung künstlicher Intelligenz arbeiten, was wir von Robotern zu erwarten oder zu befürchten haben. Auch der Pflegeroboter „Emma“ wird dabei sein.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtDom zu Lübeck
Gesprächspartner*innen    

Prof. Dr. Jens Lüssem, Institut für Angewandte Informatik, Fachhochschule Kiel; Dr. Elisabeth von Thadden, DIE ZEIT, Hamburg; Prof. em.  Dr. Ipke Wachsmuth, Artificial Intelligence Group, Uni Bielefeld

Kooperation Evangelische Akademie der Nordkirche; Katholische Pfarrei zu den Lübecker Märtyrern; Ev.-luth. Dom-Kirchengemeinde zu Lübeck
Eintrittfrei, Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu Brot und Wein

Dezember

02.

Montag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Sehnsucht

Geistliche Reihe III

Geistliche Reihe III

Sehnsucht

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel

Geistliche Reihe III

Sehnsucht

Mo, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Geistliche Reihe III

Anmelden

Zweifel, Trost und Sehnsucht sind existenzielle Erfahrungen des Menschen, die die Geistliche Reihe  im Spätjahr 2019 reflektiert.

Immer fehlt etwas. Immer bleibt etwas offen, ist etwas  zu wenig und diese Erfahrung ist verbunden mit der Vermutung oder dem Wunsch: „Es muss doch mehr als alles geben“. So hat die evangelische Theologin Dorothee Sölle einmal „Sehnsucht“ beschrieben, jenes – bisweilen schmerzliche – Verlangen, das nach Vollkommenheit sucht und sich in dieser Suche immer schon dem Unvollkommenen gegenübersieht. Der Mensch sehnt sich nach Mehr, nach Erfüllung und Sinn und kann diese Sehnsucht doch nicht stillen. Verweist diese Sehnsucht auf Gott, ist sie der Weg zu ihm? Sehnt sich der Mensch immer schon nach Gott wie Thomas von Aquin vermutete? Vielleicht ist für manchen das Wort „Sehnsucht nach Gott“ auch zu groß. Vielleicht ist dann angemessener, mit der Sehnsucht nach der Sehnsucht anzufangen.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
ReferentinDr. Friederike Maier, Magdeburg (angefragt)
ReiheGeistliche Reihe
Eintritt9,00 / 6,00 Euro

05.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Hamburger Kunsthalle, Treffpunkt Foyer

„Erinnerung“ in Kunst und Religion

Kunst im interreligiösen Dialog

Kunst im interreligiösen Dialog

„Erinnerung“ in Kuns...

Do, 19:00 Uhr - Hamburger Kunsthalle, Treffpunkt Foyer

Kunst im interreligiösen Dialog

„Erinnerung“ in Ku...

Do, 19:00 Uhr - Hamburger Kunsthalle,...

Kunst im interreligiösen Dialog

Anmelden

Museen sind Orte des kulturellen Gedächtnisses. In der Hamburger Kunsthalle werden Kunstwerke aus sieben Jahrhunderten Kunstgeschichte gesammelt, bewahrt, erforscht und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Manche Künstler*innen beschäftigen sich in ihren Werken explizit mit dem Thema der Erinnerung. Wie kann Vergangenes erinnert, wie kann der Prozess des Erinnerns sichtbar gemacht werden? Diese Frage spielt auch in den Religionen eine wichtige Rolle. Religionen sind ein großer Erzählraum für die Geschichte der Menschen mit Gott, für die Fragen, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Drei Referierende sprechen vor dem Hintergrund ihrer verschiedenen Glaubenstraditionen über die Kunstwerke und über die Bedeutung des Erinnerns in den Religionen.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtHamburger Kunsthalle, Treffpunkt Foyer
Gesprächspartner*innenShaykha Halima Krausen, Akademie der Weltreligionen; Rabbiner Dr. Moshe Navon, Liberale Jüdische Gemeinde Hamburg; Dr. Hans-Gerd Schwandt, Katholische Akademie Hamburg
ModerationMarion Koch, M.A., Kunstvermittlerin, Hamburger Kunsthalle
KooperationHamburger Kunsthalle; Akademie der Weltreligionen
Eintritt8,00 Euro / 5,00 Euro

06.

Freitag,  17:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Juble laut!

Was unsere Adventslieder erzählen

Was unsere Adventslieder erzählen

Juble laut!

Fr, 17:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Was unsere Adventslieder erzählen

Juble laut!

Fr, 17:00 Uhr - Katholische Akademie...

Was unsere Adventslieder erzählen

Anmelden

Die Musik kennt das Präludieren. Ein Vorspiel stimmt die Hörenden ein: das Präludium vor einer Fuge, die Ouvertüre  vor der Oper, das Orgelvorspiel, das zum Singen eines Liedes hinführt. Ähnlich ist es mit Weihnachten.  Dem Christfest geht die Adventszeit wie ein Präludium voraus, in dem wichtige Themen und Motive bereits anklingen, ohne jedoch das Eigentliche vorwegzunehmen.

Wir laden Sie ein, das Warten auf das Eigentliche musikalisch auszuhalten. Es erwartet Sie kein trockenes Referat über Adventslieder und ihre Botschaft, sondern spannende Geschichten zur Entstehung ihrer Motive und Melodien. Der Theologe und Musikwissenschaftler Meinrad Walter lässt Sie nicht nur den kulturellen Schatz dieser Lieder entdecken. Er ermuntert auch, diesen im gemeinsamen Singen zu heben. Sie sind herzlich eingeladen zum Jubel mit anschließendem Umtrunk.

Uhrzeit17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentProf. Dr. Meinrad Walter, Freiburg
Eintrittfrei

09.

Montag,  17:00 Uhr
Ort wird noch bekanntgegeben

Young Visions

Junger Interreligiöser Dialog

Junger Interreligiöser Dialog

Young Visions

Mo, 17:00 Uhr - Ort wird noch bekanntgegeben

Junger Interreligiöser Dialog

Young Visions

Mo, 17:00 Uhr - Ort wird noch...

Junger Interreligiöser Dialog

Anmelden

 

Nicht erst seit den „Fridays for Future“ ist deutlich: Jugendliche wollen die Verantwortung für ihre Zukunft nicht mehr allein in den Händen der Erwachsenen belassen. Auch beim jungen interreligiösen Dialog  „Young Visions“ diskutieren sie über Zukunftsfragen:  Wie wollen wir leben? Wie schaffen wir Frieden?  Wie gehen wir mit Unterschieden um? Was bedeutet Religion für uns? Junge Menschen mit buddhistischem, jüdischem, christlichem oder muslimischem Hintergrund oder einfach nur: mit Neugier auf diese großen Fragen treffen sich und diskutieren, spielen, feiern. Um ihre Zukunft zu gestalten.

Eintritt: frei. Weitere Informationen bei Milena Hajto,  Tel. 040 / 36 95 2 - 174, hajto@kahh.de

 

Uhrzeit17.00 - 20.00 Uhr
Ortwird noch bekannt gegeben
ZielgruppeFür junge Menschen von 15 bis 25 Jahren
Kooperation     Fachrat Islamische Studien, Jüdische Gemeinde in Hamburg, Nordkirche Weltweit, Tibetisches Zentrum Hamburg
Eintrittfrei

10.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Faszination und Risiken von Künstlicher Intelligenz und Transhumanismus

AK Naturwissenschaften IV

AK Naturwissenschaften IV

Faszination und Risi...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

AK Naturwissenschaften IV

Faszination und Ri...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

AK Naturwissenschaften IV

Anmelden

Naturwissenschaftliches Wissen und moderne Technik faszinieren viele und versprechen auch wirtschaftlichen Erfolg und Wohlstand. Wissen aber bedeutet Macht über Natur und Menschen, die ethisch und politisch verantwortet und reguliert werden muss. Macht und Technik können das Humane und die Gesamtheit der Schöpfung bedrohen. Im AK Naturwissenschaften werden Entwicklungs-Perspektiven der Künstlichen Intelligenz bis hin zum Transhumanismus beleuchtet und ethisch bewertet.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Leitung     Dr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
ReiheAK Naturwissenschaften „Dialog Natur & Geist“
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt6,00 Euro

12.

Donnerstag,  14:15 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

1000 und eine Folge

Filmseminar: Religiöse Motive in TV-Serien

Filmseminar: Religiöse Motive in TV-Serien

1000 und eine Folge

Do, 14:15 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Filmseminar: Religiöse Motive in TV-Serien

1000 und eine Folg...

Do, 14:15 Uhr - Katholische Akademie...

Filmseminar: Religiöse Motive in TV-Serien

Anmelden

Das Erzählen in Fortsetzung hat seit Scheherazade nichts an Reiz verloren. Dies zeigt sich auch in amerikanischen TV-Serien, deren Protagonisten ein Eigenleben entfalten, das die Zuschauer über Jahre fesselt. Nicht selten werden in diesen Serien existentielle Fragen, aber auch religiöse Motive explizit oder implizit thematisiert. Simon Eckardt und Julian Sengelmann geben eine Einführung in diese neuen Formen seriellen Erzählens im Fernsehen und gehen anhand von Beispielen auf ihre religiösen Dimensionen ein. Die Medienwissenschaftlerin Joan Kristin Bleicher spricht zur Darstellung von Religion in deutschen Fernsehserien.

Uhrzeit14.15 - 16.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Referierende     Prof. Dr. Joan Kristin Bleicher, Simon Eckardt, Julian Sengelmann
ReiheLicht & Dunkel. Gespräche über Film und Religion
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche; Fachbereich Evangelische Theologie Uni Hamburg; Institut für Medien und Kommunikation Uni Hamburg; Zeise Kinos
Eintritt14,00 Euro inkl. Kaffee und Kuchen, Studierende der Universität Hamburg frei. Anmeldung an programm@kahh.de
AnmeldungAnmeldung erbeten

16.

Montag,  17:00 Uhr
Kleiner Michel

Fratello Hamburg

Fratello Hamburg

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Fratello Hamburg

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Anmelden

Den Flyer zum Treffen finden Sie demnächst hier.

 

Uhrzeit:17.00 Uhr
Ort:Kleiner Michel