Kalender

März

16.

Montag,  19:30 Uhr
Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Abgesagt! Licht & Dunkel: Ein verborgenes Leben

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & Du...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & ...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos,...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Terrence Malick, D/USA 2019,  174 Min.

Anfang der 1940er Jahre gerät der tiefgläubige oberösterreichische Bauer Franz Jägerstätter in einen Gewissenskonflikt, als er für die Nationalsozialisten in den Krieg ziehen soll. Trotz aller Anfeindungen in seinem Dorf verweigert er den Eid auf Hitler und wird 1943 wegen „Wehrkraftzersetzung“ zum Tode verurteilt. Der US-amerikanische Filmemacher Terrence Malick eignet sich diesen historischen Stoff in seiner unverwechselbaren Weise an und verwebt ihn zu einem leisen und bewegenden Bekenntnis für eine Ethik des Widerstands und des reinen Gewissens. Die zelebrierte Dorfidylle der Friedenszeit bewegt sich dabei zwar nahe am Bergkitsch, unterstreicht aber letztlich stimmig die Darstellung eines vom Bösen zerstörten Paradieses. (FILMDIENST)

 „Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Den Halbjahresflyer "Licht & Dunkel" finden Sie hier.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtZeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Gäste

Dr. Matthias Gillner, Katholische Sozialethik an der Führungsakademie der Bundeswehr und an der Universität Hamburg

 

ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Zeise Kinos

17.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Abgesagt! Die Kraft der Bilder - Digitale und analoge Wahrnehmung von Natur II

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Abgesagt! Die Kraft ...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Abgesagt! Die Kraf...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Anmelden

Naturwissenschaft und Technik werden durch Digitalisierung und sogenannte Künstliche Intelligenz erfolgreich und mit enormer Geschwindigkeit weiterentwickelt. Vom Alltagsfoto im Smartphone bis zur wissenschaftlichen Muster- undBilderkennung faszinieren uns digital verarbeitete Bilder. Die Kraft solcher Bilder prägt unsere Wahrnehmung von Leben und Natur. Aber schon lange vorher haben analog gemalte Bilder starken Einfluss auf Menschen ausgeübt. Auch in der Popkultur und Warenwelt lassen sich Aspekte der Ikonisierung und (Pseudo-)Spiritualität thematisieren. Wie prägen Bilder in Kunst und Religion, Technik und Naturwissenschaft unser Weltbild? Wir diskutieren naturwissenschaftliche, ästhetische, religiöse und ethische Implikationen dieser Frage.

 

Thema:

"Ikonen – was wir Menschen anbeten"

Impulse aus der Ausstellung in der Kunsthalle Bremen (bis 1.3.2020)

Anmeldung erbeten, damit wir Ihnen bereits vor der Sitzung Texte zugänglich machen können.

Die gesamte Themenübersicht des Halbjahres finden Sie hier.

Weitere Termine:  21. April, 12. Mai, 16. Juni

Uhrzeitjeweils 19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt

6,00 Euro

17.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Abgesagt! Ein Gespräch über Hiob

Was bleibt von der Theologie?

Was bleibt von der Theologie?

Abgesagt! Ein Gesprä...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Was bleibt von der Theologie?

Abgesagt! Ein Gesp...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Was bleibt von der Theologie?

Anmelden

In seinem Buch „Umsonst leiden?“ hat der Leipziger Philosoph Christoph Türcke die Rede vom guten Gott, der jedem das Seine gibt, auf die Probe gestellt. Gegen den Strich gelesen erzählt das biblische Buch Hiob nicht mehr nur die Geschichte des Menschen, der unschuldig leidet, sondern die Geschichte Gottes, der sich auf einen Deal mit dem Teufel einlässt und dabei alles verliert, was glaubende Menschen ihm zuschreiben: Güte, Allmacht und Gerechtigkeit. Was bleibt von der Theologie, wenn man dieser Lesart folgt? Oder gibt es gute Gründe, sie sich nicht zu eigen zu machen? Darüber diskutiert der Münsteraner Theologe Jürgen Werbick mit Christoph Türcke.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentenProf. Dr. Christoph Türcke, Leipzig; Prof. Dr. Jürgen Werbick, Münster
Eintritt

9,00 / 6,00 Euro

18.

Mittwoch,  18:30 Uhr
Zentralbibliothek, Hühnerposten 1, Hamburg

Abgesagt! Anders Gleich - Frauen aus Peking erzählen

Multimediale Lesung und Gespräch

Multimediale Lesung und Gespräch

Abgesagt! Anders Gle...

Mi, 18:30 Uhr - Zentralbibliothek, Hühnerposten 1, Hamburg

Multimediale Lesung und Gespräch

Abgesagt! Anders G...

Mi, 18:30 Uhr - Zentralbibliothek,...

Multimediale Lesung und Gespräch

Anmelden

Miriam Leitner und Theresia Romberg-Frede, die beide in Peking gelebt haben, haben in ihrem Buch „Anders Gleich“ Frauen unterschiedlichen Alters sowie unterschiedlicher Herkunft und Bildung fotografiert. Herausgekommen ist ein Band, der besondere Einblicke ermöglicht in das alltägliche Leben von Frauen in China. Die Themen Beruf, Partnerschaft, Familie(ngeschichte), sowie Wertvorstellungen und Zukunftswünsche sind universell, doch wie sich diese Bereiche konkret gestalten, ist höchst verschieden: eben „Anders gleich“. An diesem Abend stellt Miriam Leitner ihre Interviewpartnerinnen in Bild und Ton vor und berichtet von ihren Begegnungen.

Uhrzeit18.30 Uhr
OrtZentralbibliothek, Hühnerposten 1, Hamburg
ReferentinMiriam Leitner, Autorin und Fotografin
Kooperation Bücherhallen Hamburg
Eintritt

8,00 / 5,00 Euro

23.

Montag,  19:30 Uhr
Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Abgesagt! Bis die Gestapo kam…. Das „Chinesenviertel“ in St. Pauli

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Bis die Ge...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Bis die ...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos,...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Bertram Rotermund, D 2020, 58 Min.

Mitten auf dem Hamburger Kiez, zwischen Talstraße und Großer Freiheit, gab es bereits in den zwanziger Jahren ein „Chinesenviertel“. Nach dem Ersten Weltkrieg hatten sich dort einige hundert Chinesen niedergelassen. Während des Dritten Reiches gerieten die Hamburger Chinesen zunehmend in den Blick der Behörden. Am 13. Mai 1944 führte die Gestapo schließlich eine „Chinesenaktion“ durch, bei der 130 chinesische Männer festgenommen, misshandelt und monatelang im Arbeitserziehungslager „Langer Morgen“ im Hamburger Hafen inhaftiert wurden. Das war das Ende des „Chinesenviertels“ auf St. Pauli. Der Film begibt sich auf Spurensuche und spricht mit vielen Zeitzeug*innen, die sehr eindrücklich von ihren Erlebnissen und Erinnerungen an die chinesische Community in St.Pauli der Kriegs- und Nachkriegszeit berichten. (rotermundfilm)

 „Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Den Halbjahresflyer "Licht & Dunkel" finden Sie hier.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtZeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Gäste

Regisseur Bertram Rotermund

ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Zeise Kinos

25.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Verschoben - Nachholtermin wird bekanntgegeben! Pasolinis letzter König

Hannelore Hoger liest aus „Porno-Teo-Kolossal“

Hannelore Hoger liest aus „Porno-Teo-Kolossal“

Verschoben - Nachhol...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Hannelore Hoger liest aus „Porno-Teo-Kolossal“

Verschoben - Nachh...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Hannelore Hoger liest aus „Porno-Teo-Kolossal“

Anmelden

Kurz vor seinem Tod im Jahre 1975 intensivierte Pier Paolo Pasolini die Arbeit an einem Filmprojekt mit dem irritierenden Titel „Porno-Teo-Kolossal“: Nicht nur im Neapel der Gegenwart sorgt ein Stern für Aufregung, in dem viele Weise den Stern eines neugeborenen Messias erkennen wollen. Der „Magierkönig“ Epifanio, einer dieser Weisen, bricht zusammen mit seinem Diener von Neapel auf, um dem Stern zu folgen und dem Messias zu huldigen. Ihr immer beschwerlicherer Weg wird zu einer Reise durch Raum und Zeit, die sie durch drei dystopische Städte führt – und schließlich zu einer Höhle im mesopotamischen Ur … Pasolini erzählt die Geschichte des letzten Königs in einer dichten, poetischen Sprache. In oftmals verdüsterter Form bündelt „Porno-Teo-Kolossal“ nochmals wesentliche Motive seines gesamten Schaffens. Der Text, eines der wichtigsten Filmprojekte aus Pasolinis Nachlass, erscheint in diesem Jahr erstmals in einer kommentierten deutschen Übersetzung, betreut von Dagmar Reichardt und Reinhold Zwick.

Den Flyer zur Veranstaltung finden sie hier.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
MitHannelore Hoger, Hamburg; Prof. Dr. Dagmar Reichardt, Lugano; Prof. Dr. Reinhold Zwick, Münster
KooperationItalienisches Kulturinstitut Hamburg
Eintritt

frei

27.

Freitag, 
Katholische Akademie Hamburg

Abgesagt! Bach-Kantate zum Mitsingen

"Nach dir, Herr, verlanget mich"

"Nach dir, Herr, verlanget mich"

Abgesagt! Bach-Kanta...

Fr, Uhr - Katholische Akademie Hamburg

"Nach dir, Herr, verlanget mich"

Abgesagt! Bach-Kan...

Fr, Uhr - Katholische Akademie...

"Nach dir, Herr, verlanget mich"

Anmelden

Sie haben Freude am Singen, wollen es gerne einmal ausprobieren oder interessieren sich für das Werk Johann Sebastian Bachs (1685–1750)? Dann sind Sie zu diesem besonderen Wochenende in die Akademie und den Kleinen Michel eingeladen, an dem die Kantate »Nach dir, Herr, verlanget mich« (BWV 150) gemeinsam erlernt und mit ihrer theologischen Botschaft entdeckt wird. Prof. Dr. Meinrad Walter, Bachforscher und stv. Leiter des Amtes für Kirchenmusik der Erzdiözese Freiburg, wird in die musikalische Gestalt und den geistig-geistlichen Gehalt des Werkes einführen. Unter der Leitung von Norbert Hoppermann, Leiter des Fachbereichs Kirchenmusik im Erzbistum Hamburg, werden wir die Kantate gemeinsam einstudieren und sie dann in der Sonntagsmesse im Kleinen Michel zum Klingen bringen. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter: programm@kahh.de oder Tel. 040 / 36 95 2-0

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

UhrzeitFreitag 17.00 Uhr - Sonntag 13.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg / Kleiner Michel
MitwirkendeProf. Dr. Meinrad Walter, Freiburg; Norbert Hoppermann, Hamburg
KooperationKleiner Michel, Ensemble Hanse Barock und Mitglieder der Chöre des Kleinen Michel
Eintritt

90,00 Euro mit Noten und Verpflegung

30.

Montag,  17:00 Uhr
Kleiner Michel

Abgesagt! Fratello Hamburg

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Abgesagt! Fratello H...

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Abgesagt! Fratello...

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Anmelden

Jeden Monat treffen sich Menschen aus verschiedensten Lebenslagen, um sich in geselliger Atmosphäre auszutauschen. Das Themenspektrum dabei reicht von politischen bis zu existenziellen und spirituellen Fragen. Allen Beteiligten ist die Begegnung auf Augenhöhe selbstverständlich und wichtig. Im Jahr 2016 sind 4000 Obdachlose und Begleiter*innen aus ganz Europa der Einladung von Papst Franziskus nach Rom gefolgt. 

„Fratello Hamburg“ möchte den starken Impulsen und geistlichen Erfahrungen, die die 100-köpfige Hamburger Gruppe dort erlebt hat, Raum geben, damit sie weiter wachsen. Für viele sind die Treffen zu einem wichtigen Bezugspunkt geworden, wir freuen wir uns aber immer wieder über neue Gesichter. Sie sind herzlich eingeladen!

Weitere Termine: 27.4., 25.5., 22.6.

Den Flyer zum Treffen finden Sie demnächst hier.

Uhrzeit:17.00 Uhr Andacht „Fratello betet für Hamburg“, 18.00 Uhr Abendessen,

18.30 Uhr Themen-Abend aus Politik, Gesellschaft und Kultur

Ort:Kleiner Michel
Eintrittfrei

30.

Montag,  19:30 Uhr
Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Abgesagt! Licht & Dunkel: Bruderliebe

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & Du...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & ...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos,...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Julia Horn, D 2019, 106 Min.

Außergewöhnliche Langzeitbeobachtung über den Kampf eines Mannes, der sich zehn Jahre lang mit äußerster Hingabe um seinen im Wachkoma liegenden Bruder kümmert. Als intime, teilnehmende Beobachtungen dokumentiert der Film nicht nur eine tiefe Liebe unter Geschwistern, sondern formuliert implizit auch eine präzise Kritik am Gesundheitssystem, das auf funktionale Versorgung ausgerichtet ist, und arbeitet sich an einer radikalen Ethik des Helfens ab. Denn die mitmenschliche Ansprache und Nähe entpuppen sich als wichtigste Faktoren einer schrittweisen Heilung (FILMDIENST)

 „Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Den Halbjahresflyer "Licht & Dunkel" finden Sie hier..

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtZeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Gäste

Jürgen Wilp, Hausleitung Malteserstift St. Maximilian Kolbe

ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Zeise Kinos

April

06.

Montag,  19:30 Uhr
Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Abgesagt! Licht & Dunkel: Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & Du...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & ...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos,...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Bettina Böhler, D 2019, 124 Min.

Mit seinen Theater- und Kunstaktionen, als Film- und Opernregisseur hat Christoph Schlingensief (1960-2010) über zwei Dekaden den kulturellen und politischen Diskurs in Deutschland geprägt. Zum 10. Todestag entsteht erstmals ein Kino-Dokumentarfilm über ihn. Ein Schlingensief-Film mit Schlingensief-Mitteln. (Film- und Medienstiftung NRW)

 „Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Den Halbjahresflyer "Licht & Dunkel" finden Sie hier.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtZeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Gäste

Bettina Steinbrügge, Leiterin Kunstverein in Hamburg

ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Zeise Kinos

14.

Dienstag,  19:30 Uhr
Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Abgesagt! Licht & Dunkel: Narziss und Goldmund

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & Du...

Di, 19:30 Uhr - Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & ...

Di, 19:30 Uhr - Zeise Kinos,...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Stefan Ruzowitzky, D 2020, 110 Min.

Zwei konträre Lebensentwürfe und Charaktere bilden den Kern der Geschichte von Narziss und Goldmund. Da ist auf der einen Seite der asketische und tiefreligiöse Klosterschüler Narziss (Sabin Tambrea), auf der anderen Seite der junge, ungestüme Goldmund (Jannis Niewöhner), der von seinem Vater ins mittelalterliche Kloster Mariabronn gebracht wird. Schnell entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden so unterschiedlichen Jungen. Doch Narziss erkennt, dass Goldmund einen anderen Weg gehen muss: So begibt sich Goldmund auf eine rastlose Wanderschaft. Doch dann kommt es unter dramatischen Umständen zu einem erneuten Treffen der beiden, das ihre Freundschaft auf die Probe stellen wird… (epd film)

 „Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Den Halbjahresflyer "Licht & Dunkel" finden Sie hier.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtZeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Gäste

Prof. em. Dr. Hans-Jürgen Benedict

ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Zeise Kinos

20.

Montag,  19:30 Uhr
Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Abgesagt! Licht & Dunkel: Spuren - Die Opfer der NSU

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & Du...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & ...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos,...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Aysun Bademsoy, D 2019, 81 Min.

„Spuren – Die Opfer des NSU“ ist ein eindrucksvoller Dokumentarfilm, der den Opfern eine Stimme gibt. Er zeugt von ihrem Unverständnis, aber auch ihrer Wut, weil die Ermittlungen der Behörden damals einseitig geführt wurden und darauf abgezielt haben, den Opfern eine Schuld an ihrem eigenen Schicksal zu geben. Er zeigt aber auch, wie wenig Aufklärung ein fünf Jahre währender Prozess gebracht hat und wie die Hinterbliebenen damit zurechtkommen. Für die einen sind zu viele Fragen offen, für die anderen brachte der Prozess ein gewisses Maß an Frieden. Allen gemein ist jedoch ein Schmerz, der niemals vergeht. (programmkino.de)

 „Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Den Halbjahresflyer "Licht & Dunkel" finden Sie hier.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtZeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Gäste

Dr. Björn Elberling, Kieler Anwalt und Nebenkläger im NSU-Prozess

ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Zeise Kinos

21.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Abgesagt! Die Kraft der Bilder - Digitale und analoge Wahrnehmung von Natur III

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Abgesagt! Die Kraft ...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Abgesagt! Die Kraf...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Anmelden

Naturwissenschaft und Technik werden durch Digitalisierung und sogenannte Künstliche Intelligenz erfolgreich und mit enormer Geschwindigkeit weiterentwickelt. Vom Alltagsfoto im Smartphone bis zur wissenschaftlichen Muster- undBilderkennung faszinieren uns digital verarbeitete Bilder. Die Kraft solcher Bilder prägt unsere Wahrnehmung von Leben und Natur. Aber schon lange vorher haben analog gemalte Bilder starken Einfluss auf Menschen ausgeübt. Auch in der Popkultur und Warenwelt lassen sich Aspekte der Ikonisierung und (Pseudo-)Spiritualität thematisieren. Wie prägen Bilder in Kunst und Religion, Technik und Naturwissenschaft unser Weltbild? Wir diskutieren naturwissenschaftliche, ästhetische, religiöse und ethische Implikationen dieser Frage.

 

Thema:

"Horror and Delight" – Die Dynamik der Natur

Impulse aus der Ausstellung zu William Turner im LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster (bis 26.1.2020)

Anmeldung erbeten, damit wir Ihnen bereits vor der Sitzung Texte zugänglich machen können.

Die gesamte Themenübersicht des Halbjahres finden Sie hier.

Weitere Termine: 12. Mai, 16. Juni

Uhrzeitjeweils 19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt

6,00 Euro

27.

Montag,  17:00 Uhr
Kleiner Michel

Abgesagt! Fratello Hamburg

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Abgesagt! Fratello H...

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Abgesagt! Fratello...

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Anmelden

Jeden Monat treffen sich Menschen aus verschiedensten Lebenslagen, um sich in geselliger Atmosphäre auszutauschen. Das Themenspektrum dabei reicht von politischen bis zu existenziellen und spirituellen Fragen. Allen Beteiligten ist die Begegnung auf Augenhöhe selbstverständlich und wichtig. Im Jahr 2016 sind 4000 Obdachlose und Begleiter*innen aus ganz Europa der Einladung von Papst Franziskus nach Rom gefolgt. 

„Fratello Hamburg“ möchte den starken Impulsen und geistlichen Erfahrungen, die die 100-köpfige Hamburger Gruppe dort erlebt hat, Raum geben, damit sie weiter wachsen. Für viele sind die Treffen zu einem wichtigen Bezugspunkt geworden, wir freuen wir uns aber immer wieder über neue Gesichter. Sie sind herzlich eingeladen!

Weitere Termine: 25.5., 22.6.

Den Flyer zum Treffen finden Sie demnächst hier.

Uhrzeit:17.00 Uhr Andacht „Fratello betet für Hamburg“, 18.00 Uhr Abendessen,

18.30 Uhr Themen-Abend aus Politik, Gesellschaft und Kultur

Ort:Kleiner Michel
Eintrittfrei

27.

Montag,  19:30 Uhr
Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Abgesagt! Licht & Dunkel: James Bond 007: Keine Zeit zu sterben

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & Du...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Abgesagt! Licht & ...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos,...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Cary Fukunaga, GB/USA, 178 Min.

James Bond (Daniel Craig) ist nicht mehr im aktiven Dienst und genießt ein ruhiges Leben in Jamaika. Sein Frieden ist von kurzer Dauer, denn sein alter Freund Felix Leiter (Jeffrey Wright) von der CIA taucht auf und bittet ihn um Hilfe. Die Mission, einen entführten Wissenschaftler zu retten, erweist sich jedoch als weitaus tückischer als erwartet und führt Bond auf die Spur des mysteriösen Bösewichts Safin (Rami Malek), der im Besitz von gefährlicher, neuer Technologie ist. (Universal)

 „Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Den Halbjahresflyer "Licht & Dunkel" finden Sie hier.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtZeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Gäste

Prof. em. Dr. Hans-Martin Gutmann

ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Zeise Kinos

28.

Dienstag,  19:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Achtung Terminverschiebung auf den 2. Juni! Andrea Breth

#4 Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

#4 Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

Achtung Terminversch...

Di, 19:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

#4 Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

Achtung Terminvers...

Di, 19:30 Uhr - Katholische Akademie...

#4 Morgenstunden. Mendelssohn-Lektionen für Berlin und Hamburg

Anmelden

Vortrag

In seiner Laudatio bei der Verleihung des Ordens Pour le mérite für Wissenschaften und Künste sagte der Schriftsteller Peter von Matt: Wenn Andrea Breth inszeniere, werde „das Uralte zu einer erschreckenden Gegenwart. Wir richten uns ein auf ein klassisches Stück und auf die seltsamen Probleme, welche die Gestalten aus einer fernen Vergangenheit vor uns ausbreiten, und plötzlich ist alles umgekehrt: plötzlich pressen wir die Hand vor den Mund, um nicht zu schreien. ... Sie spricht ohne Zögern von der Schönheit als einer Gewalt, die seit Jahrhunderten zum Theater gehört. Schönheit ist ein Ereignis, das uns verwandeln kann, weil es uns an unsere eigenen Grenzen führt.“ In der Vortragsreihe „Morgenstunden“ sprechen Persönlichkeiten aus eigener Lebenserfahrung, auf dem Hintergrund der Lebensthemen des jüdischen Philosophen Moses Mendelssohn, über Themen der Gegenwart. Nach Joachim Gauck, Harald Welzer und Bénédicte Savoy ist die Mendelssohn-Lektion von Andrea Breth der vierte Vortrag dieser Reihe.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
GastAndrea Breth, Regisseurin
KooperationBerlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften; Institut für die Geschichte der deutschen Juden; Mendelssohn-Gesellschaft; Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum
Eintritt

10,00 Euro

AnmeldungAnmeldung und Bestätigung erforderlich: programm@kahh.de

29.

Mittwoch,  16:30 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Abgesagt! Fachtag Spiritual Care: „Meine Seele ist zu Tode betrübt“

Palliativnetzwerk und Kirche im Dialog

Palliativnetzwerk und Kirche im Dialog

Abgesagt! Fachtag Sp...

Mi, 16:30 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Palliativnetzwerk und Kirche im Dialog

Abgesagt! Fachtag ...

Mi, 16:30 Uhr - Katholische Akademie...

Palliativnetzwerk und Kirche im Dialog

Anmelden

Patientinnen und Patienten sollen in der ambulanten Palliativversorgung auf allen Ebenen – körperlich, psychisch, sozial und spirituell – gut versorgt werden. Wie können die Kirchen sich einbringen in Bezug auf den spirituellen Aspekt, Menschen zu Hause mit ihren Fragen zu begleiten und ihnen auf ihrem jeweils eigenen Weg hilfreich zur Seite zu stehen: „Was hält mich? – Was ist der Sinn? – Wie finde ich Kraftquellen? – Was gibt mir Hoffnung? – Wie kann ich sterben?“

Für Haupt- und Ehrenamtliche in der Hospiz- und Palliativarbeit und Seelsorger*innen aus Kliniken und Kirchengemeinden

Uhrzeit16.30 - 20.15 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
MitBischöfin Kirsten Fehrs; Erzbischof Dr. Stefan Heße; Norbert Kuhn-Flammensfeld u.a.
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche; Landesverband Hospiz und Palliativarbeit Hamburg e.V. (LVHP); Stiftungsprofessur Palliativmedizin am UKE
Eintritt

10,00 Euro

AnmeldungAnmeldung erforderlich: Katholische Akademie, Tel. 040 / 36 95 2-0, progamm@kahh.de

Mai

04.

Montag,  19:30 Uhr
Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Licht & Dunkel: Sorry we missed you

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Sorr...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: So...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos,...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Ken Loach, GB 2019, 101 Min.

Ein Arbeiter aus Newcastle fängt als selbstständiger Bote bei einem Paketservice an; die Illusion unternehmerischer Freiheit zerbricht allerdings schnell an den unfairen und ausbeuterischen Bedingungen. Diese wirken sich bald auch auf seine gesamte Familie aus. Das Drama über die falschen Versprechen der neoliberalen Arbeitswelt und die Folgen der Selbstausbeutung für die Betroffenen ist in seiner Gesellschaftskritik etwas schlicht; äußerst treffend ist es gleichwohl durch die Einfühlsamkeit seiner Figurenzeichnung und der Erosion des Zusammenhalts in einer Familie. (FILMDIENST)

 „Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Den Halbjahresflyer "Licht & Dunkel" finden Sie hier.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtZeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Gäste

Heike Riemann, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Zeise Kinos

05.

Dienstag,  19:30 Uhr
St. Paulus Billstedt, Öjendorfer Weg 10, 22111...

Eugen Drewermann über Gestalten des Bösen

Eugen Drewermann übe...

Di, 19:30 Uhr - St. Paulus Billstedt, Öjendorfer Weg 10, 22111 Hamburg

Eugen Drewermann ü...

Di, 19:30 Uhr - St. Paulus Billstedt,...

Anmelden

Vortrag

„Es gibt nur einen Weg, das Böse zu mildern, zu reduzieren, zu überwinden; das ist: es zu überlieben, ganz wörtlich. Wenn das gilt, haben wir die zentral christliche Lösung in der Botschaft Jesu zu der Frage, wie man mit dem sogenannten Teufel umgeht. Man überliebt das Böse, man überwindet es durch Güte, man heilt es durch Verstehen, man wertet das

Nichtigkeitsgefühl des anderen so weit um, dass er zu glauben beginnt, er verdanke in seinem Dasein sich einer Macht, die möchte, dass er ist. So der Weg Jesu.” So geht Eugen Drewermann der Frage nach, wie wir das Böse überwinden, ohne es auf einen Teufel zu projizieren.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtSt. Paulus Billstedt, Öjendorfer Weg 10, 22111 Hamburg
ReferentProf. Dr. Eugen Drewermann
KooperationKath. Pfarrei St. Paulus Hamburg-Billstedt
Eintritt

frei

08.

Freitag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Fernes Grab - Exil und Totengedenken

Podiumsgespräch im Rahmen der Tage des Exils mit Nino Haratischwili und anderen

Podiumsgespräch im Rahmen der Tage des Exils mit Nino Haratischwili und anderen

Fernes Grab - Exil u...

Fr, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Podiumsgespräch im Rahmen der Tage des Exils mit Nino Haratischwili und anderen

Fernes Grab - Exil...

Fr, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Podiumsgespräch im Rahmen der Tage des Exils mit Nino Haratischwili und anderen

Anmelden

Für die individuelle und kollektive Erinnerung haben Formen des Totengedenkens, die in jeder Kultur anders ausgeprägt sind, eine zentrale Bedeutung. Friedhöfe und Bestattungszeremonien hierzulande sind zunehmend von religiöser und kultureller Diversität geprägt. Literatur und Film imaginieren doppelte Gräber, Särge im Transit und reflektieren nicht zuletzt über Formen der Grablosigkeit. Im Gespräch mit der Schriftstellerin Nino Haratischwili, der Religionswissenschaftlerin Gerdien Jonker und anderen spürt die Exilliteratur-Expertin Doerte Bischoff den Herausforderungen und Veränderungen der Totenmemoria durch Exil und Migration nach. 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Gesprächspartner*innenProf. Dr. Doerte Bischoff, Hamburg; Dr. Gerdien Jonker, Erlangen, Nino Hatatischwili, Hamburg u.a.
KooperationWalter A. Berendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur, Universität Hamburg
Eintritt

9,00 / 6,00 Euro

11.

Montag,  19:30 Uhr
Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Licht & Dunkel: Corpus Christi

Gespräche über Film und Religion

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Corp...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg

Gespräche über Film und Religion

Licht & Dunkel: Co...

Mo, 19:30 Uhr - Zeise Kinos,...

Gespräche über Film und Religion

Anmelden

Jan Komasa, PL 2019, 116 Min.

„Du kommst aus dem Gefängnis frei“ heißt es für den 20-jährigen Gewaltverbrecher Daniel, weil er sich in der Tischlerei und als Messdiener in der Knast-Kirche gut geführt hat. Auf Bewährung soll er nun in einem Sägewerk in der Provinz anheuern. Eigentlich würde David, mittlerweile sehr religiös geworden, gerne Priester werden. Mit diesem Vorstrafenregister geht das aber nicht. Wie es das Schicksal will, stolpert der junge Held auf dem Weg zum ungeliebten neuen Job in eine Kirche. Mit seinem Pfarrerkragen, eigentlich nur ein Spaß-Kostüm, gibt er sich spontan als Priester aus. Keiner hegt Zweifel… (programmkino.de)

 „Licht & Dunkel“ verweist auf die in Religion und Film thematisierte Zweideutigkeit menschlichen Lebens, es erinnert aber auch an die erhellende Kraft von Lichtspiel und Religion. Wenn das Licht im Kinosaal verlöscht, erweckt das Lichtspiel des Films die Leinwand zum Leben. Es erzählt von Liebe und Tod, von Glück und Einsamkeit, von Hoffnung und Gewalt. Gutes Kino malt dabei in der Regel nicht schwarz-weiß. Es blickt in die Abgründe des Lebens und öffnet zugleich Horizonte, es zeigt Gutes und Böses, Traum und Alptraum. „Licht & Dunkel“ fragt danach, wie aktuelle Filme gesellschaftliche Probleme aufgreifen, existenzielle Fragen stellen und dabei auch religiöse Themen und Traditionen reflektieren.

Den Halbjahresflyer "Licht & Dunkel" finden Sie hier.

Uhrzeit19.30 Uhr
OrtZeise Kinos, Friedensallee 7-9, 22765 Hamburg
Gäste

als Preview mit Pfarrer Felix Evers, St. Paulus Billstedt

ReiheLicht & Dunkel
KooperationEvangelische Akademie der Nordkirche, Zeise Kinos

12.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Die Kraft der Bilder - Digitale und analoge Wahrnehmung von Natur IV

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Die Kraft der Bilder...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Die Kraft der Bild...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Anmelden

Naturwissenschaft und Technik werden durch Digitalisierung und sogenannte Künstliche Intelligenz erfolgreich und mit enormer Geschwindigkeit weiterentwickelt. Vom Alltagsfoto im Smartphone bis zur wissenschaftlichen Muster- undBilderkennung faszinieren uns digital verarbeitete Bilder. Die Kraft solcher Bilder prägt unsere Wahrnehmung von Leben und Natur. Aber schon lange vorher haben analog gemalte Bilder starken Einfluss auf Menschen ausgeübt. Auch in der Popkultur und Warenwelt lassen sich Aspekte der Ikonisierung und (Pseudo-)Spiritualität thematisieren. Wie prägen Bilder in Kunst und Religion, Technik und Naturwissenschaft unser Weltbild? Wir diskutieren naturwissenschaftliche, ästhetische, religiöse und ethische Implikationen dieser Frage.

 

Thema:

Das Bild von Mensch und Natur im Transhumanismus – Hoffnung oder Zerr-Bild?

Anmeldung erbeten, damit wir Ihnen bereits vor der Sitzung Texte zugänglich machen können.

Die gesamte Themenübersicht des Halbjahres finden Sie hier.

 

Weiterer Termin:  16. Juni

Uhrzeitjeweils 19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt

6,00 Euro

13.

Mittwoch,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Fromm und frei? - Katholisch in Hamburg: Was heißt hier Diaspora?

Podiumsgespräch anlässlich des 25- jährigen Bistumsjubiläums

Podiumsgespräch anlässlich des 25- jährigen Bistumsjubiläums

Fromm und frei? - Ka...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Podiumsgespräch anlässlich des 25- jährigen Bistumsjubiläums

Fromm und frei? - ...

Mi, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Podiumsgespräch anlässlich des 25- jährigen Bistumsjubiläums

Anmelden

Das 25-jährige Bestehen des Erzbistums Hamburg ist Anlass, die kirchlichen und religiösen Transformationsprozesse in der Bundesrepublik und der DDR sowie im geeinten Deutschland von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart zu diskutieren. Wie haben sich die christlichen Kirchen, wie hat sich insbesondere die katholische gewandelt? Wie entwickeln sich ihre Gestalt, ihr Verhältnis zu Gesellschaft und Politik und welche Öffnungs- und Rückzugstendenzen sind zu beobachten? Und wie lebt es sich als Katholik(in) in der Diaspora?

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Gesprächspartner*innenSenatorin Dr. Melanie Leonhard, Hamburg; Ulrich Greiner, Hamburg; Prof. Dr. Thomas Großbölting, Münster; Domkapitular Propst Dr. Thomas Benner, Kiel
KooperationKatholisches Büro Hamburg
Eintritt

frei

14.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Saint François d‘Assise

Gespräch zur Inszenierung an der Staatsoper Hamburg

Gespräch zur Inszenierung an der Staatsoper Hamburg

Saint François d‘Ass...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Gespräch zur Inszenierung an der Staatsoper Hamburg

Saint François d‘A...

Do, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Gespräch zur Inszenierung an der Staatsoper Hamburg

Anmelden

Olivier Messiaens einzige Oper Der heilige Franziskus von Assisi wurde 1983 in Paris uraufgeführt. Sie wird als die Summe seines Lebenswerkes angesehen und führt mit der berühmten Vogelpredigt des Franziskus zurück zu Messiaens Anfängen, riet ihm doch sein Kompositionslehrer: „Hören Sie den Vögeln zu, das sind große Meister.“ Messiaen wollte mit seiner Oper „die fortschreitenden Stadien der Gnade in der Seele des heiligen Franziskus schildern. Alles, was keine Farben, keine Wunder, keine Vögel, keine Frömmigkeit und keinen Glauben enthielt, habe ich ausgespart.“ Mit der Dramaturgin Janina Zell sprechen wir über die Inszenierung an der Staatsoper Hamburg – ein Projekt von Kent Nagano und Georges Delnon – und nicht zuletzt über die religiösen Aspekte des Werkes.

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentinJanina Zell, Dramaturgin
Eintritt

9,00 / 6,00 Euro. Karten für die Aufführung in der Elbphilharmonie am 23.5. erhältlich. Bitte nehmen Sie telefonisch Kontakt auf unter 040 /36 95 2-0.

15.

Freitag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Klimakrise und Protestkultur

Tagung

Tagung

Klimakrise und Prote...

Fr, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Tagung

Klimakrise und Pro...

Fr, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Tagung

Anmelden

 Die globale Klimakrise hat eine weltweite Protestkultur provoziert, die aus teilweise sehr unterschiedlichen Initiativen, Bewegungen, Aktionsbündnissen und Organisationen besteht. Mit teils lokalen, teils global koordinierten und durchgeführten Protestaktionen soll jener Druck erzeugt werden, der aufrüttelt und politische Entscheidungen der Mächtigen zur Folge haben soll. Welche Klimabewegungen gibt es und was charakterisiert sie? Was sind die Voraussetzungen für die Wirksamkeit von Protesten und welche Protestformen gibt es? Wie weit darf und muss der Protest gehen? Welche Forderungen stellen Klima-Bewegungen und wie reagieren Parteien, Medien, andere soziale Bewegungen und die Öffentlichkeit? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Tagung und werden im Plenum und in Workshops bearbeitet.

UhrzeitFreitag 19.00 Uhr, Samstag 9.00 – 17.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
ReferentProf. Dr. Sebastian Haunss, Bewegungsforscher an der Universität Bremen
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt

60,00 / 30,00 Euro

AnmeldungFür nähere Informationen wenden Sie sich bitte an programm@kahh.de oder Tel. 040 / 36 95 2 -0

25.

Montag,  17:00 Uhr
Kleiner Michel

Fratello Hamburg

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Fratello Hamburg

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Fratello Hamburg

Mo, 17:00 Uhr - Kleiner Michel

Ein Begegnungsprojekt für (ehemalige) wohnungslose und nicht-wohnungslose Menschen

Anmelden

Jeden Monat treffen sich Menschen aus verschiedensten Lebenslagen, um sich in geselliger Atmosphäre auszutauschen. Das Themenspektrum dabei reicht von politischen bis zu existenziellen und spirituellen Fragen. Allen Beteiligten ist die Begegnung auf Augenhöhe selbstverständlich und wichtig. Im Jahr 2016 sind 4000 Obdachlose und Begleiter*innen aus ganz Europa der Einladung von Papst Franziskus nach Rom gefolgt. 

„Fratello Hamburg“ möchte den starken Impulsen und geistlichen Erfahrungen, die die 100-köpfige Hamburger Gruppe dort erlebt hat, Raum geben, damit sie weiter wachsen. Für viele sind die Treffen zu einem wichtigen Bezugspunkt geworden, wir freuen wir uns aber immer wieder über neue Gesichter. Sie sind herzlich eingeladen!

Weitere Termine: 22.6.

Den Flyer zum Treffen finden Sie demnächst hier.

Uhrzeit:17.00 Uhr Andacht „Fratello betet für Hamburg“, 18.00 Uhr Abendessen,

18.30 Uhr Themen-Abend aus Politik, Gesellschaft und Kultur

Ort:Kleiner Michel
Eintrittfrei

Juni

03.

Mittwoch,  16:00 Uhr
Kunsthalle Hamburg / Katholische Akademie Hamburg

Trauern

Ausstellungsführung und Vortrag

Ausstellungsführung und Vortrag

Trauern

Mi, 16:00 Uhr - Kunsthalle Hamburg / Katholische Akademie Hamburg

Ausstellungsführung und Vortrag

Trauern

Mi, 16:00 Uhr - Kunsthalle Hamburg /...

Ausstellungsführung und Vortrag

Anmelden

Jeder Mensch lernt im Laufe seines Lebens ein Gefühl von Trauer kennen – sei es beim Abschied von Hoffnungen, sei es in anderer Weise angesichts des Verlustes von nahestehenden Menschen. Die Ausstellung „Trauern. Von Verlust und Veränderung“ in der Kunsthalle Hamburg – ein Exponat der Ausstellung sehen Sie nebenstehend – nehmen wir zum Anlass, über dieses Phänomen tiefer nachzudenken. Dies geschieht zunächst in der Ausstellung, durch die uns gesprächsweise der Kunsthistoriker Jochen Schröder und der Philosoph und Theologe Jean-Pierre Wils führen. In einem zweiten Angang spricht nach einer Imbisspause Jean-Pierre Wils, der vor kurzem „Das Nachleben der Toten“ veröffentlicht hat, über Tod und Trauer.

Uhrzeit16.00 Uhr, Treffpunkt Foyer in der Kunsthalle Hamburg,

16.15 – 17.45 Uhr Führung, 18.30 Uhr Imbiss in der Katholischen Akademie, 19.30 Uhr Vortrag

OrtKunsthalle Hamburg / Katholische Akademie Hamburg
ReferentenDr. Jochen Schröder, Kunsthistoriker, kunstforum matthäus Hamburg; Dr. Jean-Pierre Wils, Professor für „Kulturtheorie der Moral, im besonderen Hinblick auf die Religion“ an der Fakultät für Religionswissenschaft, Universität Nijmegen
Kooperationkunstforum matthäus
Eintritt

Nur Führung: 13,00 Euro; Führung, Imbiss, Abendvortrag: 28,00 Euro; nur Abendvortrag 8,00 Euro

Anmeldung

Verbindliche Anmeldung erforderlich, beschränkte Teilnahmezahl. Bitte erfragen Sie Zahlungsmodalitäten bei Ihrer Anmeldung.

05.

Freitag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg, Innenhof

Nacht der langen Tische

Nacht der langen Tis...

Fr, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg, Innenhof

Nacht der langen T...

Fr, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Anmelden

Es wird zur schönen Tradition: Wieder lädt die Katholische Akademie Hamburg herzlich ein zur „Nacht der langen Tische“. Die Idee dahinter: Sie bringen mit, was für Sie zu einem gelungenen Abendessen unter freiem Himmel dazugehört. Zum Beispiel gute Laune, beste Freunde, – für alle Zugezogenen auch warme Pullover –, spannende Gesprächsthemen – und natürlich leckeres Essen! Für Getränke und Hintergrundmusik sorgen wir. Seien Sie neugierig auf Ihre Sitznachbarn.Und was ihnen wohl schmeckt?

 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
Eintrittfrei

08.

Montag, 
Die Wolfsburg. Katholische Akademie des Bistums...

Macht, Partizipation und Gewaltenteilung in der Kirche

Macht, Partizipation...

Mo, Uhr - Die Wolfsburg. Katholische Akademie des Bistums Essen, Falkenweg 6, 45478 Mülheim an der Ruhr

Macht, Partizipati...

Mo, Uhr - Die Wolfsburg....

Anmelden

Was ist in der Katholischen Kirche möglich? Internationale Tagung zum Synodalen Weg

Wie kann in der Kirche künftig mit Leitungsgewalt und Entscheidungsmacht umgegangen werden? Wie wird der Weg der Kirche in Deutschland international wahrgenommen? Diese Fragen stellen sich gegenwärtig auf weltkirchlicher Ebene wie auch in Deutschland und sollen im Rahmen der internationalen Tagung reflektiert und diskutiert werden.

UhrzeitMontag, 11.00 Uhr – Dienstag, 13.30 Uhr
Ort Die Wolfsburg. Katholische Akademie des Bistums Essen, Falkenweg 6, 45478 Mülheim an der Ruhr
VeranstalterinDie Wolfsburg. Katholische Akademie des Bistums Essen“ in Kooperation mit der Kath.- Theolog. Fakultät der Ruhr-Universität Bochum und mit katholischen Akademien in Deutschland
InformationFür nähere Informationen wenden Sie sich bitte an programm@kahh.de oder Tel. 040 / 36 95 2 -0

16.

Dienstag,  19:00 Uhr
Katholische Akademie Hamburg

Die Kraft der Bilder - Digitale und analoge Wahrnehmung von Natur V

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Die Kraft der Bilder...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie Hamburg

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Die Kraft der Bild...

Di, 19:00 Uhr - Katholische Akademie...

Arbeitskreis Naturwissenschaften – „Dialog Natur & Geist“

Anmelden

Naturwissenschaft und Technik werden durch Digitalisierung und sogenannte Künstliche Intelligenz erfolgreich und mit enormer Geschwindigkeit weiterentwickelt. Vom Alltagsfoto im Smartphone bis zur wissenschaftlichen Muster- undBilderkennung faszinieren uns digital verarbeitete Bilder. Die Kraft solcher Bilder prägt unsere Wahrnehmung von Leben und Natur. Aber schon lange vorher haben analog gemalte Bilder starken Einfluss auf Menschen ausgeübt. Auch in der Popkultur und Warenwelt lassen sich Aspekte der Ikonisierung und (Pseudo-)Spiritualität thematisieren. Wie prägen Bilder in Kunst und Religion, Technik und Naturwissenschaft unser Weltbild? Wir diskutieren naturwissenschaftliche, ästhetische, religiöse und ethische Implikationen dieser Frage.

 

Thema:

Rückblick auf das 1. Halbjahr und Ausblick: Digitale Bilder in der Wissenschaft

Anmeldung erbeten, damit wir Ihnen bereits vor der Sitzung Texte zugänglich machen können.

Die gesamte Themenübersicht des Halbjahres finden Sie hier.

Der AK Naturwissenschaften wird im 2. Halbjahr fortgesetzt am 22. September, 20. Oktober, 17. November 2020.

 

 

 

Uhrzeitjeweils 19.00 Uhr
OrtKatholische Akademie Hamburg
LeitungDr. Frank-Burkhard Meyberg, Hamburg
KooperationUmweltHaus am Schüberg
Eintritt

6,00 Euro

18.

Donnerstag,  19:00 Uhr
Hamburger Kunsthalle

Familie und (Lebens-)Gemeinschaften

Kunst im interreligiösen Dialog

Kunst im interreligiösen Dialog

Familie und (Lebens-...

Do, 19:00 Uhr - Hamburger Kunsthalle

Kunst im interreligiösen Dialog

Familie und (Leben...

Do, 19:00 Uhr - Hamburger Kunsthalle

Kunst im interreligiösen Dialog

Anmelden

Was meinen wir, wenn wir von „Familie“ sprechen? Sind es die nächsten Verwandten oder die Menschen, mit denen wir einen Haushalt teilen? Seit wann wird die „Kernfamilie“ als eine ideale, erstrebenswerte Lebensform dargestellt? Und welche Formen von Lebensgemeinschaften bevorzugen verschiedene religiöse Traditionen? Drei Referent*innen sprechen über „Familie und Lebensgemeinschaften“ in der Kunst und aus der Sicht ihrer unterschiedlichen Glaubenstraditionen. 

Uhrzeit19.00 Uhr
OrtHamburger Kunsthalle, Treffpunkt Foyer
Gesprächspartner*innenFairouz Fauzia Awuor, Studentin der Anglistik und islamischer Theologie; Dr. Veronika Schlör, Studienleiterin Katholische Akademie Hamburg; N.N, Sikh Gemeinde Hamburg
ModerationMarion Koch, M.A., Kunstvermittlerin, Hamburger Kunsthalle
KooperationHamburger Kunsthalle; Akademie der Weltreligionen
Eintritt

8,00 / 5,00 Euro

20.

Samstag,  11:00 Uhr
Barlach-Haus im Jenischpark

Das Albertinum Dresden zu Gast: Kunst in der DDR 1949 – 1989

Ausstellungsführung im Ernst-Barlach-Haus

Ausstellungsführung im Ernst-Barlach-Haus

Das Albertinum Dresd...

Sa, 11:00 Uhr - Barlach-Haus im Jenischpark

Ausstellungsführung im Ernst-Barlach-Haus

Das Albertinum Dre...

Sa, 11:00 Uhr - Barlach-Haus im...

Ausstellungsführung im Ernst-Barlach-Haus

Anmelden

Das Barlach-Haus zeigt eine sehenswerte Schau aus den Beständen des Dresdener Albertinums. 31 Jahre nach dem Mauerfall wird es Zeit, dass sich auch in der Kunst eine Bewusstseinserweiterung vollzieht und Kunstschaffende der DDR mit ihren Werken im Westen bekannter werden. Denn es gibt nicht nur die wenigen geläufigeren Namen, sondern einiges Unbekannte zu entdecken: aus dem Osten viel Neues! Zu sehen im Hamburger Westen. 

Uhrzeit11.00 Uhr
OrtBarlach-Haus im Jenischpark, Baron-Voght-Straße 50 a, 22609 Hamburg
ReferentinDagmar Lott-Reschke, Barlach-Haus
Eintritt

4,00 Euro pro Person plus 50,00 Euro Gruppenführungsentgeld